Dienstag, 03.08.2021 | 18:38 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Piketime Premium Small Bait (Alternativen)?

Barsch-Alarm | Mobile
Piketime Premium Small Bait (Alternativen)?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

joeby

Twitch-Titan
Mitglied seit
1. Dezember 2014
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
0
Hallo liebe Gemeinde!

Ich habe vor, mir für die kommende Saison ein neue Hechtkombo zu besorgen.
Nun habe ich mich schon allerseits erkundigt, was denn für mein Einsatzgebiet rutentechnisch die beste Entscheidung darstellen würde und bin überall über die Piketime Premium Small Bait gestolpert, die in den höchsten Tönen gelobt wird.

Allerdings habe ich nirgendwo einen vertrieb gefunden, der die Rute noch im Angebot hat.

Demnach meine Frage:

Kennt jemand ein Geschäft/Vertrieb/Shop, wo die Rute noch gekauft werden kann?

Oder hat jemand vielleicht Alternativlösungen anzubieten?

Meine Anforderungen sind recht simpel:
-Hechtfischen vom Boot
-Rolle ist zur Zeit eine Orra SX, wird aber bald aufgerüstet, mir schwebt eine RoundProfil àla RYoga oder Calcutta vor
-Gefischt werden Hardbaits zwischen 12er und 15er Buster Jerk, allerdings hängt auch mal ein kleiner 70g Bulldawg oder ein 20er Gummie mit entsprechendem Kopf dran, allerdings sind keine großen Wurfweiten oder Rückmeldung bei den Gummis gefragt.


Ich bedanke mich schonmal für jeden hilfreichen Hinweis;-),

Gruß aus München,

Joe
 

joeby

Twitch-Titan
Mitglied seit
1. Dezember 2014
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
0
Keiner hier nen Tipp zur rute?
 

bananes

Echo-Orakel
Mitglied seit
8. Juli 2012
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
11
Ort
Heidelberg
Hallo zusammen,
ich würde mich der Frage nach Alternativen gerne anschließen. Ich habe zwar Erfahrung mit Baitcastern im L-M/H Bereich, aber keinen blassen Schimmer vom Jerken. Lediglich im Urlaub mal nen Buster Jerk mit 10cm an meine MH-Baitcaster gehängt. Sauspaßig! Jetzt würde ich mir gerne eine leichte Jerke bis 90 Gramm zulegen. Die Rute sollte recht allroundig sein. Buster Jerks, Mc Rubber, mal nen großen Spinnerbait. Also als Jerk- und Swimbaitrute genutzt werden. Als Rolle habe ich eine Zillion Typ R. Preislich habe ich mir bis 180€ vorgestellt. Wären auch Bassruten möglich? Z.B die graphitleader bosco nuovo 72X? Oder ist diese zu lang und der Griff zu kurz? Beim leiern ist es auch angenehm, die Rute mal zwischen Ellenbogen und Oberkörper einzuklemmen, denke ich.
für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

MfG
bananes
 

Gilberto

Finesse-Fux
Mitglied seit
28. April 2013
Beiträge
1.230
Punkte für Reaktionen
996
Was mir aus dem Stegreif so einfällt:

Savage Gear Woody, Butch
Pezon Gunki Yama
Sportex Opal Jerk

Woody spitzenorientiert, Yama und Butch durchgängiger, Opal ka...

Ich würd empfehlen die Rute nicht zu kurz zu wählen. Jerken kann man mit richtigem Stand zum Anschlagen auch locker zur Seite.
Ich finds höchstunangenehm solche Gewichte mit 180er Ruten zu werfen, vA wenn man allroundiger fischen möchte etwas länger wählen!
 

Zanderlui

BA Guru
Gesperrt
Mitglied seit
8. September 2008
Beiträge
4.398
Punkte für Reaktionen
239
Ort
30419 im Herzen 17207
Was mir aus dem Stegreif so einfällt:

Savage Gear Woody, Butch
Pezon Gunki Yama
Sportex Opal Jerk

Woody spitzenorientiert, Yama und Butch durchgängiger, Opal ka...

Ich würd empfehlen die Rute nicht zu kurz zu wählen. Jerken kann man mit richtigem Stand zum Anschlagen auch locker zur Seite.
Ich finds höchstunangenehm solche Gewichte mit 180er Ruten zu werfen, vA wenn man allroundiger fischen möchte etwas länger wählen!

Vorallem wer seine jerks heutzutage immer noch nach 10 jahre alter Manier meint nur nach untenschlagend zu annimieren, nutzt nur wenig Köderspiel der Jerks aus, oder sagen wir nur das laienhafteste Spiel.
Heute gibt es keinen Grund mehr so kurze Ruten zu fischen, die Köder lassen sich besser und Variantenreicher führen auch ohne die rutenspitze aufs Wasser zu kloppen.
 

bananes

Echo-Orakel
Mitglied seit
8. Juli 2012
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
11
Ort
Heidelberg
D.h. es wäre kein Problem mit einer Körpergröße von 1.83 Ruten von 2.00 bis 2.20 zu fischen? Mein Problem ist, dass ich im Bekanntenkreis niemanden habe, der mit Jerkbaits fischt. Groß Probefischen ist also nicht. Zu merken, dass die Rute nichts ist, ist immer schade, wenn sie dann schon gekauft wurde...
Meine Zillion ist derzeit auf einer MH Rute. Super Rolle, schöne Rute (Tailwalk Gekiha 1Oz), aber die Rolle ist mir DAFÜR zu schwer. Würde ich so nicht mehr kaufen bzw. kombinieren.
Fischt hier jemand die Graphitleader Bosco Nuovo 72X? Und kann dazu was sagen? Danke für die bisherigen Antworten!
Regular Taper würde mir vom Gefühl her besser gefallen.
 

Zanderlui

BA Guru
Gesperrt
Mitglied seit
8. September 2008
Beiträge
4.398
Punkte für Reaktionen
239
Ort
30419 im Herzen 17207
Du kannst beispielweise wie geannten zur Seite ,,Schlagen" und Züge ausführen, über die Rolle die Köder annimieren oder was ich gerne mache als wenn ich mitm Jerk jigge...denn zappelt er umher und gleitet denn schön aus...
 
S

scorpion1

Gast
Regular Taper zum Jerken ????? Auwei wenn der dann auch wirklich Regular ausfällt wirst du beim animieren wenig freude haben auch wenn du mit der hoch übersetzten Zilli über die Rolle animieren kannst schluckt der Blank trotzdem zuviel. Vom Hooksetting fangen wir gar nicht erst an.
Ich finde die Gunki Yama für den Preis top und wurde auch mal vor einigen Jahren ausgezeichnet in Schweden als Beste Jerkrod bis 200€

Mit der Länge ist so eine Sache , schwere Jerks werfen sich immer besser mit einem längeren Hebel und vorallem längeren Reargripp das stimmt auf jeden >Fall. Ich selbst fische den 120er Dexter Jerk an einer 220cm Rod. Beim animieren finde ich es trotzdem besser wenn die Rute nur an die 2m lang ist und ich bin 1,90m, klar kannst du die Schläge auchzur Seite oder nach oben setzen aber oft lässt das bei uns die Ufervegetation nicht zu. Also man muss abwägen was für einen besser passt
 

Grumbernzalad

Twitch-Titan
Mitglied seit
24. März 2013
Beiträge
99
Punkte für Reaktionen
2
Ich hab meine Jerks eine komplette Saison mit einer 2,70m Spin Rute gefischt. Ging auch klar, aber ist mit einer kurzen extra dafür ausgelegten Rute doch wesendlich angenehmer unabhängig davon ob ich nach oben, unten oder zur Seite animiere, was wiederum abhängin vom Köder ist mMn. Ich hatte das glück das mir ein Kollege seine Handmade Jerke aufgebaut auf nen Batson Blank (Soweit ich weis) verkauft hat damit Fische ich vom 50gr Fox Hitcher bis zum Salmo Sweeper (100gr) eigentlich alles. Hatte im Laden mal ne Zalt Jerke in der Hand welche mir aber viel zu knüppelig war, da fand ich von den begrappelten Ruten die Greys Platinium Jerkbait noch am besten bei weitem nicht so Knüppelig aber das angegebene wg. Würde ich ihr trotzdem zu trauen und ein Kumpel fischt damit neben jerks auch noch 30iger Reel Eals, Rattle Trouts .......
 
Zuletzt bearbeitet:

bananes

Echo-Orakel
Mitglied seit
8. Juli 2012
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
11
Ort
Heidelberg
Vielen Dank für die vielen Infos. Dann wird es eine mit Spitzenaktion. Überzeugt! Bzgl. der Gunki Yama werde ich die Händler in meiner Nähe mal befragen. Ich finde die in keinem Onlineshop mehr als vorrätig.
 

bananes

Echo-Orakel
Mitglied seit
8. Juli 2012
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
11
Ort
Heidelberg
Irgendwie war ich gestern wohl nicht richtig auf der Höhe... Sprechen wir von folgender Rute:

Pezon & mMchel Gunki Saburau Yama C 198xh?
Länge: 1,98m
WG: 30 - 80g
Preis: ca. 90 EUR

Bei dem super Preis bin ich etwas verunsichert, da ich inzwischen bei Schnäppchen wirklich vorsichtig geworden bin und für mehr Qualität auch gerne etwas mehr ausgebe... Wobei die Auszeichnung "Beste Jerkrod bis 200€ in Schweden" schon ein Wort ist. Bei der Ausstattung werde ich vermutlich Abstrichen machen müssen, oder?
Inzwischen habe ich das Gefühl, dass es im "mittleren" Preisbereich (150 - 180 EUR) relativ wenig gibt, auch wenn ich natürlich nicht scharf drauf bin für gleiche Qualität mehr auszugeben, wenn die Yama so gut sein soll.

Die neue Small Bait wird mir wohl zu teuer sein.

Ich bin inzwischen völlig verunsichert. :(
 

Zanderlui

BA Guru
Gesperrt
Mitglied seit
8. September 2008
Beiträge
4.398
Punkte für Reaktionen
239
Ort
30419 im Herzen 17207
Irgendwie war ich gestern wohl nicht richtig auf der Höhe... Sprechen wir von folgender Rute:

Pezon & mMchel Gunki Saburau Yama C 198xh?
Länge: 1,98m
WG: 30 - 80g
Preis: ca. 90 EUR

Bei dem super Preis bin ich etwas verunsichert, da ich inzwischen bei Schnäppchen wirklich vorsichtig geworden bin und für mehr Qualität auch gerne etwas mehr ausgebe... Wobei die Auszeichnung "Beste Jerkrod bis 200€ in Schweden" schon ein Wort ist. Bei der Ausstattung werde ich vermutlich Abstrichen machen müssen, oder?
Inzwischen habe ich das Gefühl, dass es im "mittleren" Preisbereich (150 - 180 EUR) relativ wenig gibt, auch wenn ich natürlich nicht scharf drauf bin für gleiche Qualität mehr auszugeben, wenn die Yama so gut sein soll.

Die neue Small Bait wird mir wohl zu teuer sein.

Ich bin inzwischen völlig verunsichert. :(

Ob die Auszeichnung was wert ist, weißt du nur, wenn du weißt wer en Test bezahlt hat. ;-)
 
S

scorpion1

Gast
Da brauchst du nicht verunsichert sein, Pezon Michel ist eine top Firma und keine Askari Kogha Marke ;)
Sie ist wie Illex eine Sensas Tochter und meine ersten BC Rods waren damals neben der Volkey auch von Pezon Michel.Da bekommt man wirklich gutes Tackle für günstiges Geld ohne Abstriche bei der Quali machen zu müssen.
Ähnlich verhält es sich mit den Ruten von Savage Gear

Die Gunki Yama hat fischen 2 meiner Kolegen in Finnland und sind absolut zufrieden ! Da kannst du nichts falsch machen auch wenn der Preis doch niedrig erscheint können die mit anderen Rods bis 200€ dicke mithalten, du hast dann eben keine Ringe mit Titanrahmen das macht schon viel beim Preis aus wenn man mal schaut was ein Satz Fujis mit Titanrahmen kostet.
Du kannst wirklich zu der Yama greifen wirst es nicht bereuen, Jerkrods müssen nicht super sensibel und leicht sein daher würde auch ich hier eher zu günstigen bewerten greifen da diese für diese Art fischerei einfach ausreichen.
 

joeby

Twitch-Titan
Mitglied seit
1. Dezember 2014
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
0
Ich klinke mich jetzt einfach noch einmal ein...
Da mir die Yama zu leicht ist, wollte ich einmal wissen, ob irgendjemand Erfahrungen mit den spro spikee und violety ruten gemacht hat?
Ich habe in Erfahrung gebracht, dass es sich bei den blanks um die gleichen wie bei den gamakatsu zexxer handelt.
Es gibt jeweils eine bis 90 und eine bis 130 Gramm.
Empfehlungen, oder abraten?

Danke!
 

dietmar

Barsch Vader
Mitglied seit
20. Juli 2005
Beiträge
2.305
Punkte für Reaktionen
2.443
Hi,

die Gunki Yama ist eine sehr gute Jerk Bait Rute, leider nicht mehr erhältlich, in Spanien stehen wohl noch ein paar. Die Savage Gear Woddy Light fällt recht straff aus. Da der Rear Grip etwas lang ausfällt, fällt die aktive Länge ein wenig zu kurz aus. Die Sportex Opal Jerk dürfte wohl eine der wenigen guten und noch regulär erhältlichen Ruten sein. Ich fische in letzter Zeit hauptsächlich die Mantikor Nakama Specialist Baitcast. Beim Durchleiern von Gummis wie 30er Real Eel und Curly Sue 6" macht sich die etwas mehr Länge positiv bemerkbar. Die ist aber auch regulär nicht mehr im Programm. Die letzten kamen wohl bei Ebay unter den Hammer. Immer noch erhältlich ist die Zalt Jürgen Haese. Ein Kollege ist begeistert, ich finde sie etwas "grobschlächtig". Dann gibt es noch die BFT Roots, etwas überteuert wie ich finde. Die Jerkbaitrute von Edge ist wohl hierzulande nicht mehr erhältlich, war aber auch zu teuer. Jaxxon soll angeblich ein paar gute Ruten neu im Programm haben. Die habe ich aber noch nicht in der Hand gehabt. Die wären über Fishingmart zu bekommen. Fox hat zur Zeit eigentlich nur eine Rute im Programm, die mir gefällt. Das ist die Fox Terminator Series Jerk & Swimbait, auch etwas länger, nicht gerade günstig, dafür mit einem besonders hässlichen Materialmix als Griff. Greys gefällt mir zur Zeit überhaupt nicht. Spro hat mit der Godfather III zwei neue Eisen im Feuer. Ich habe keine Ahnung, wie die sind. Ansonsten fällt mir dann noch die WFT Pencil ein.

Petri, Dietmar
 

Ede123

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
7. Dezember 2013
Beiträge
285
Punkte für Reaktionen
300
ich kann was zur Spro violety beitragen. Hatte die mal vor ein paar jahren in Kombi mit ner revo sx. Angegeben war die Rute mit nem Wurfgewicht bis 130 oder 140 gr. , konnte man komplett knicken!
Viel mehr als den großen salmo slider hätte ich der Rute nicht zugetraut! mit dem jerken klappte es auch nicht wirklich, hab die Kombo dann auch relativ schnell verkauft.
 

joeby

Twitch-Titan
Mitglied seit
1. Dezember 2014
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
0
Ok das hört sich ja nicht gut an, da muss ich mich wohl noch weiter umsehen...
Danke aber für dein Feedback!
 

Oben