1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Passende Schnur zur Kombo: Steez Storm Shadow mit Certate 2004

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von calito09, 30. Mai 2015.

  1. calito09

    calito09 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Mai 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg City
    Moin,

    wie der Titel schon verrät suche ich eine Schnur zu meiner Kombo:

    Daiwa Steez Storm Shadow 661MLFS
    Daiwa Certate 2004

    Gefischt werden hauptsächlich DS und C Rigs mit 3,5 bis max 5g.

    Kandidaten sind die GTP S, Tournament 8 braid und Varivas Avani Sea Bass Max Power Tracer. (Wie kommt man auf so einen langen Namen?)

    Dann stellt sich natürlich noch die Frage nach der Schnurstärke. Ich würde bei allen genannten zur niedrigsten Schnurklasse greifen, also Typ 06 (Stroft), 0,08 (Daiwa) und 0,6 (Varivas).

    Was denk ihr? Welche wäre eure Wahl und in welcher Stärke?

    Danke für Ideen!
     
  2. posi86

    posi86 Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Plau am See
    Stroft S in 06, würde aber die in Silbergrau nehmen, denn die Grüne ist etwas "starrer"....
    Die Varivas ist auch gut, die Daiwa hat mir nicht gefallen.
     
  3. calito09

    calito09 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Mai 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg City
    Die Stroft war auch mein erster Gedanke, aber allein aufgrund des Preises wollte ich mich mal nach Alternativen umsehen. Was die Farbwahl betrifft würde ich allerdings auf die grün-gelbe Variante zurückgreifen, da grad bei den leichten Gewichten ja öfter mal die Bissanzeige nur über die Sichtbarkeit der Schnur läuft.

    Wie ist denn die Varivas vom Durchmesser im Vergleich zu der Stroft? Mit 14,5 lb Tragkraft in der niedrigsten Klasse ist das ja schon nen Wort zum Sonntag und liegt auch deutlich über den 4,5 kg die bei der Stroft angegeben sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2015
  4. posi86

    posi86 Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Plau am See
    Die Silbergraue sieht man ganz gut.
    Die dünnste Varivas müsste passen, Tragkräfte sollte man nicht Grundsätzlich trauen.
     
  5. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Ich würde an der Spinning zur Normalen Varivas MAX Power greifen (graue) da diese auch weicher ist als die Tracer.
    Typ 0.6 ist schon echt nen dünner Faden, darf ich fragen warum es an einer ML Kombo so fein sein soll ?
    Die von Varivas angegebenen Werte sind MAX Werte die aber auch noch völlig unrealistisch sind die 14lb trägt geknotet vlt 4kg
    Bei der 8braid sieht es ähnlich auch ,die angegebenen Tragkräfte sind doch stark übertrieben so.
    Hier möchte ich mal auf die Liste von Börnie verweisen die ich an anderer Stelle schonmal hochgeladen hatte hier kann man gut sehen was die einzelnen PEs wirklich tragen

    Die Stroft GTP S in der dünnsten Variante kannst du 1 zu 1 mit der Max Power PE in Typ 0.6 vergleichen , wobei die VArivas Lines ein Coating haben sprich eine Beschichtung die die Haltbarkeit und Farbbeständigkeit verbessern soll
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2015
  6. calito09

    calito09 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Mai 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg City
    "darf ich fragen warum es an einer ML Kombo so fein sein soll ?"

    Also ich hätte die Kombo nun als UL eingestuft, aber das ist wohl Ansichtssache. Mir gehts darum den Strömungswiderstand (Wind und Wasser) so gering wie möglich zu halten und da die Tragkraft ja absolut ausreichend ist (auch wenn ich mich nicht nach den angegebenen Tragkräften richte), sehe ich keinen Grund nicht so eine dünne Schnur zu fischen. Zu welcher Stärke würdest du denn greifen?

    Danke für das PDF, sehr hilfreich.
     
  7. buebue

    buebue Gummipapst

    Registriert seit:
    5. Februar 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    0
    Ich hab die Daiwa Tourn. 8 Braid an ner 3/8oz-Spinne im Einsatz gehabt, in eben dieser Stärke.
    Das sind 10lb, das ist bei meiner das OBERE Ende des Line-Ratings.

    Ich hab kein Erfahrungen mit den anderen Schnüren, die Daiwa kann ich nach langer und ausführlicher Benutzung aber auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen.

    Ich hatte die neon-grüne, da hat sich auch die Farbe recht gut gehalten.
     
  8. calito09

    calito09 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Mai 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg City
    Die Tournament 8 Braid fische ich auf einer meiner Zanderkombos in 0,12 und ich bin auch absolut zufrieden mit der Schnur. Lediglich die vielen Berichte über angeblich schlechte Chargen und viele Schnurbrüche in den dünnen Stärken haben mich etwas stutzig gemacht. Danke für deine Einschätzung bezüglich der 0,08er.

    Darf ich fragen ob dein Name 'blueblue' vom japanischen Tacklehersteller herrührt? (http://bluebluefishing.com/) Bin von deren Speedjigs nämlich recht überzeugt, aber das ist hier wohl Off-Topic...
     
  9. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Die Schnurbrüche sind auch heute leider noch gang und gebe, allerdings nur auf den BC'S. Die weichen 8fach geflochtenen Schnüre sind im allgemeinen nicht wirklich BC tauglich (Die eine mal mehr, die andere weniger) da sie schnurklemmer garnicht mögen.
    Aber keine Sorge, ich habe die Daiwa auf fast all meinen Spinnings und bin absolut zufrieden. An meinem UL Gerät benutze ich allerdings die Sunline Small Game Pe on der Stärke 0,3#.
    Gefällt mir, abgesehen von der rosa Farbe sehr gut.
     
  10. calito09

    calito09 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Mai 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg City
    Danke für den Tip, sieht definitiv interessant aus! Darf ich fragen an was für einer Kombo du die Schnur fischt und welche Gewichte du tatsächlich damit wirfst?
     
  11. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Ich fische die Schnur an meiner Steez Mistral mit einem Wurfgewicht von 3gr. 3gr Jighaken mit 2" Trailer geht aber auch noch an der Rute.
    Absolut zufrieden damit. Die Schnur ist schön weich und leise, lässt sich sogar in dieser dünnen Stärke sauber mit dem FG-Knoten an das Vorfach binden und die Wurfweiten sind mit der Schnur auch sehr gut. Rolle bei mir ist übrigens ebenfalls eine 2004er Certate und dank der 150m Spule muss man bei der Rolle nicht mal unterfüttern. Ich habe nur 5m Mono unterwickelt um ein Rutschen der Schnur auf der Spule zu vermeiden.
     
  12. calito09

    calito09 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Mai 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg City
    Das klingt ja optimal. Dann ist die Sunline nun auch mit auf der Liste der potentiellen Kandidaten, aber eher in 0,4. Das müsste doch passen mit 3,5 bis 5gr. Rigs, oder?

    Ich bin mir bei der Wahl der Schnurstärke recht unsicher, weil ich bis jetzt nicht unter 0,10 (Tournament 8 braid) gefischt habe.
     
  13. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Also die Storm Shadow macht ja auch nicht soviel Druck, und die 2004er Certate hat ne Bremse von 2kg glaub ich oder ?
    Wenn du jetzt eine sagen wir mal eine 3,5kg Schnur nimmst, rechnest noch 20% Tragkraftverlust durch Knoten ab, dann kommst du auf 2,8kg, kannst dann ein 2,5kg tragendes Vorfach nehmen das auch nochmal um die 20% Tragkraft verliert, dann bist du bei rund 2kg Tragkraft. Mehr schaft deine Bremse nicht und von der Rute her machst du auch nicht mehr Druck.
    In meinen Augen also optimal.
    Ich zumindest richte mein Setup immer auf die Rute und Rolle aus und dies jene auf die zu erwartenden Fische.
    Das du die meisten Hänger damit nicht losreißen wirst ist klar, aber das sollte meiner Meinung nach auch garkeine Beachtung finden bei der zusammenstellung des Setups.

    An meiner Mistral fische ich 0,14er bis 0,16er Vorfächer, die haben eine Tragkraft von deutlich unter 2kg, daher reicht mir die 0,3#. Selbst die 0,2 hätte gereicht, war aber damals leider nicht verfügbar.
     
  14. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Auf der Spinning hast du ja nicht das Prob das du bei evtl Klemmern noch einen gewissen Puffer brauchst damit dir die Bullets bzw Baits nicht wegfliegen. Das ist der einzige Grund warum ich an der BC von Lines unter Typ 1.0 weg bin und das selbst im BFS Bereich.
    Zu den Schnurbrüchen der 8Braid kann ich dich auch beruhigen ,oft wird diese von großspulen auch falsch runtergespult wobei zuviel Hitze entsteht was der Oberfläche und der Struktur der lines gar nicht gut tut.Das geschieht wohl schon bei einigen Lines ab 50°C.

    Ich bin mit der 8Braid auch absolut zufrieden was Knotenfestigkeit und selbst das Handling an der BC angeht (ab 0.12mm)

    Nachteil der feinen 0.3er bzw 0.4er Small Game PEs ist ihre Anfälligkeit für Windknoten aber wenn man das dann wiederum gegen die Pro Aspekte wie geringe Strömungs und Windanfälligkeit und höhere Sensibilität anstellt sprechen an der Statio doch mehr Aspekte Zugunsten der feinen PEs
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2015
  15. calito09

    calito09 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Mai 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg City
    Danke für die hilfreichen Meinungen!

    Ich habe mich nun erstmal für die Sunline Small Game PE in 0,4 (8lb) entschieden. Ist ja auch eine relativ günstige Variante und zusammen mit nem 0,21 Fluoro (6lb) sollte das doch rocken.

    Ich werde gegen Ende der Woche mal von den ersten Erfahrungen berichten. Danke euch nochmal!

    Tight lines!
     
  16. calito09

    calito09 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Mai 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg City
    Moin,

    nachdem ich Montagmorgen bestellt hatte und die Schnur heute bereits ankam, konnte ich es natürlich nicht erwarten auch direkt einen Testlauf zu machen. Neue Rolle also fix mit der Sunline Small Game PE 0,4 bespult und los ging's. Nach einigen kleineren und mittelprächtigen Fischen konnte ich schließlich einen schönen 40er erwischen. Der erste Eindruck der Schnur ist absolut tadellos und ich bin auch überzeugt, dass die Schnurstärke optimal abgestimmt ist. Die Wurfeigenschaften sind hervorragend und das trotz starken Windes heute; die Schnur ist erstaunlich gut zu knoten und die Tragkraft ist wirklich überzeugend, was sich bei einem Hänger bestätigte. Zusammen mit dem Sunline Super Tornado Fluorocarbon in 0,21er Stärke (6lb) ist mein Setup jetzt wirklich hervorragend abgestimmt. Danke für den Vorschlag, Desperados. Die Kombo macht so wirklich extremst Freude!

    IMG_1352.jpg
    IMG_1329.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2015
  17. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Freut mich dass das Setup dir so zusagt. Alleine deine Entscheidung eine Steez mit Certate zu fischen hat dich ja schon zu 99% an die perfekte Kombo gebracht. Die Schnur ist da nur noch der Punkt auf dem I . :)
    Sehr schicker Barsch übrigens. Petri dazu .
     

Diese Seite empfehlen