1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Neuer Fishfinder - eure Einschätzung zu den Bildern? - Garmin Striker 4

Dieses Thema im Forum "Echolot & Co." wurde erstellt von Der-Rheinangler, 31. Juli 2016.

  1. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7
    Hallo,

    habe seit ein paar Tagen den Budget Fishfinder Strike 4 von Garmin. Nun war ich das Erste mal draußen und habe es versucht vor Ort einigermaßen vernünftig einzustellen. Ich habe zwar Echolot Erfahrung aber nicht mit Farbdisplay. Vielleicht könnt Ihr mir bei den Farben etwas weiterhelfen und vielleicht auch anhand der Bilder hier mir sagen ob ich es eurer Meinung nach einigermaßen vernünftig eingestellt habe.

    Ich fische an einem Baggersee mit meist steilen Kanten wo es recht rasch auf 15 - 25 Meter abfällt. Es gibt aber einige Buchten die dann zwischen 6 und 9 Mter Tiefe haben. Bis zu einer Tiefe von 9 Metern ist es meist ziemlich verkrautet. Hier fische ich dann auch überwiegend. Das Wasser ist sehr klar. An Sonnigen Tagen kann ich mit Polbrille bei 5-6- Metern oft den Grund noch gut erkennen! Ab 10 Metern etwa besteht der Grund aus Kies. Ab etwa 17 Metern ist dann aber oft, sofern der Grund gerade ist, eine Art Schmodderschicht auf dem Kies, sieht zu mindest auf den Echos so aus. Ich kenne das Gewässer also recht gut.

    Die Sensibilität habe ich auf " Automatisch mittel" eingestellt. Bei automatisch hoch hatte ich viele Störung. Auch die Rauschunterdrückung ist bei Mittel. Das Farbschema habe ich auf "Klassisch Weiß" eingestellt.

    Meine Fragen wäre nun:

    1. was bedeuten die einzelnen Farben? So wie ich das sehe ist rot besonderst hart, gelb etwas weicher und blau ganz weich bzw Störungen. Erkenne ich daran auch die Grundhärte oder geht das auch über die Breite der Grundline (Roter Berreich?)

    2. Bei meinem alten Echolot konnte ich deutlicher unterscheiden wo der Grund aufhört und das Kraut anfängt. Das geht hier nun gar nicht! Kann ich das ändern?

    3. Während ich die blauen Sicheln eher für Störungen oder treibende Pflanzenteile (waren viele unterwegs) oder Luftblasen halte, wären die gelben Sicheln mit der Roten Mitte meiner Meinung nach Fisch (dar an dem Ort wo das Bild aufgenommen wurde normal da ist) . Würdet ihr das auch so sehen?

    4. Was haltet ihr allgemein von den Bildern. Meint ihr die Einstellungen passen? Wie gesagt finde ich es in den verkrauteten Bereichen eigentlich sehr undeutlich!

    Prinzipiell weis ich wie ein Echolot funktioniert und mir ist auch klar dass ich zu dem Preis nichts besonderes erwarten kann! Wichtig ist mir die Tiefe sehen zu können, die Ränder der Krautfelder zu erkennen und etwas die Bodenstruktur zu erkennen. Ab und an bin ich auch für FIschechos an Kanten dankbar denn es gibt so viel Struktur, dass die Meisten Barsch Berge und Kanten tot sind und andere wiederum total ergiebig. Aber darauf kommt es mir primär nicht an

    IMG_20160729_132047.jpg IMG_20160729_141852.jpg
    besagtes dichtes Krautfeld

    IMG_20160729_140948.jpg
    normaler Kiesgrund. Was ist das Blaue?

    IMG_20160729_141217.jpg IMG_20160729_155732.jpg
    Fischsicheln?

    IMG_20160729_201818.jpg

    was ist das? Kleinfisch? Äste? Kraut kann es bei der Tiefe nicht sein.

    Ich hoffe die Profis können mir hier die ein oder andere Frage beantworten :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2017
  2. xbuster

    xbuster Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. Juni 2016
    Themen:
    21
    Beiträge:
    150
    Likes erhalten:
    57
    Ort:
    0er Neckar
    Schau dir mal das Video an, da wird recht gut erklärt wie man die Sicheln etc. deuten kann und man lernt paar kleine Sachen was das Lesen des Echolots betrifft. (Ist zwar ein Lowrance aber von der Anzeige her kann man das recht gut verallgemeinern)

    https://www.youtube.com/watch?v=VhRRmA0OQ-M

    Vielleicht hilft das ;)
     
  3. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7
    ok danke dafür. Um die Sicheln geht es mir eher sekundär. Vielleicht kann mir Jemand noch was zu den Anderen Fragen sagen.
     
  4. bluefin

    bluefin Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Dezember 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    10
    Bist du zufrieden mit dem Baby? Schwanke noch zwischen Lowrance und dem Garmin fürs Kayak.
     
  5. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7
    ich komme mit zurecht. Es hat viele Funktionen die mir wie ich finde für das Geld viel bringen. Es passt anhand des GPS die Bildlaufgeschwindigkeit an die Fahrgeschwindikeit an. Ich sehe wo Kraut oder Holz am Grund ist. Man erkennt auch mal größere Fische und Schwärme und ich kann erkennen wie schnell ich fahre beim Schleppen. Das GPS punkte setzten nutze ich nur selten weil wenn ich einen gesetzt habe verliere ich trotz dem schnell die Orientierung wo der eigentlich ist da man auf dem Display ja nur weisen Hintergrund hat. Also wenn ich mir z.b. einen Barschberg markieren will.
    Der 2 geteilte Bildschirm mit den zwei verschieden Frequenzen finde ich gut weil ich so gut einschätzen kann wie weit das gezeigte Echobild etwa entfernt vom Boot ist.

    Für meine Zwecke weis ich nicht was ich noch mehr brauche.
     
  6. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7
    Vielleicht kann mir nochmal Jemand was zu meinen Fragen aus dem 1. Post sagen?
     

Diese Seite empfehlen