1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Neue Fireline!

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von jackazz12, 27. Dezember 2004.

  1. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    Es gibt jetzt eine andere Fireline. DIe soll anders geflochten sein.
    Hat jemand von euch damit Erfahrungen gemacht?
    Ich wollte mir zwar keine Fireline mehr koofen aber ich hab mir mal ne 15er mit angegebenen 9kg geholt. :?
     
  2. locke

    locke Belly Burner

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin Moin,

    meinst Du die Fireline XDS?

    Beim Spinnfischen auf Zander hatte ich nicht wirklich Glück mit der Schnur.
    Habe den Rest auf ner anderen Spule und verwende diese nun zum Dorsche angeln auf dem Belly. Bisher ohne Probleme.

    Würde mir diese Schnur aber nicht nochmal kaufen.

    Gruss Locke
     
  3. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    aha. ich hab mir die nur mal zum probieren.
    Findest du die reisst schneller als die alte?

    Mir is die alte sogar beim Hechtfischen sofort beim Anhieb gerissen! Will die nicht mehr.
     
  4. locke

    locke Belly Burner

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Beim Zanderangeln ist mir die Schnur an einem Hänger sofort gerissen, einmal am Knoten und das zweite mal in der Schnur.
    Die Stelle kenne ich gut und ebenfalls die Hänger, die häufig die Köder wieder freigeben. Nicht bei der XDS.

    Somit klares Ja für das schnellere reissen der Schnur.
    Werde das weiterhin beim Dorschangeln beobachten, ist ja nicht so der Verschleiss an Material wie Zanderangeln ;)

    Bin mit der pinken Fireline sehr zufrieden, werde aber mal die Spidewire ebenfalls ins Auge fassen.

    Gruss Locke
     
  5. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    Hallo,
    ersteinmal zur Aufklärung, da es hier etwas unübersichtlich wirkt:
    Es gibt einmal die "normale", "alte" Fireline in gelb, schwarz und pink.
    Die XDS ist neu rausgekommen, es gibt sie nur in dunkelgrün.
    Die beiden Schnüre sind unterschiedlich geflochten. Vom Griff her ist die XDS wesentlich besser geflochten! Ich selbst habe bisher nur mit der alten gefischt und bin schnell von ihr ab gekommen. Von der XDS hab ich schon viel positives Feedback erhalten. Genaues kann ich euch somit leider noch nicht mitteilen. Ausprobieren und selbst ne Meinung bilden!
     
  6. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    Bin jetzt auch davon überzeugt das die Fireline schrott is. Beim Anhauen schnurriss und so. als ich den datt im angelladen verklickert hab haben die mich nur doof angeglotzt 8O .

    Wollte die Dyneema haben aber die hatten se leider nicht. Was fischt du fünne Leine Woody?
     
  7. lippfried

    lippfried Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. Mai 2004
    Themen:
    11
    Beiträge:
    224
    Likes erhalten:
    0
    soweit ich weiss ist fireline xds nicht geflochten. sie ist zwar aus den dyneema fasern aber unter wärmeeinwirkung verschweisst (thermofusion-schnur)

    lippfried
     
  8. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Dyneema ist nicht schlecht, aber im Winter (aktuell) Mist, da sie sehr viel Wasser aufnimmt ... Soll heißen: Die Ringe vereisen viel stärker und die Spule (wenn voll) läuft schneller über (Perückengefahr) als z.B. bei Fireline ...
     
  9. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    Aber dafür ist die Fireline nicht Schock-Resistent sprich du hält zwar großen Kraftauswirkungen stand aber wenn die Kraft mit einmal kommt(z.b. Starker bis+Anhieb) is die Schnur durch!
     
  10. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hatte noch nie Probleme mit der Fireline ...
    Kürzlich dann die Hemingway Dyneema getestet ... Durchmesserangabe? Hahaha ... die 12er ist so dick wie ne 17er Fireline :wink:
    Ansonsten abriebfest und O.K. ... als aber der Frost dann kam, hätt ich fast geko... :? Die Schnur ging durch extreme Wasseraufnahme auseinander wie´n Hefeklotz ... Ringe ruckzuck extrem vereist ...
    Wer aber nur bei Plusgraden unterwegs ist und ne günstige, geflochtene Schnur sucht, für den ist Dyneema sicherlich O.K.
     
  11. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    Hi jack,
    zur Zeit habe ich 0,13er PowerPro und SpiderWire Stealth in 0,17 hauptsächlich auf meinen Spulen. Als nächtes teste ich mal die XDS.
     
  12. andi72

    andi72 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    482
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Merseburg
    wo knackt denn die schnur bei euch (an welcher stelle) ???
    bei mir hatte ich auch öfters das problem,speziell nach hängern in der saale,
    da is die schnüre einfach durchgerissen wie normales nähgarn.
    Seit ich aber überlange vorfächer (mono o. stahl) verwende is das vorbei-
    wahrscheinlich raspelt der boden im gewässer die schnur auf und dann knackt sie eben
    und man fragt sich dann wo das um die 10-15 kg tragkraft wären .

    was sagt ihr dazu ???
     
  13. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    :wink: ... na deshalb sollte man nach jedem Hänger mindestens den ersten Meter kontrollieren **ggg**, wird aber oft vergessen ...
     
  14. til

    til Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Januar 2003
    Themen:
    0
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    0
    Fireline ist so abriebemfpindlich, dass ich sie gar nicht mehr verwende. Normale geflochtene mögen ja scharfe Kanten auch nicht besonders, aber sie leisten wenigstens noch Ansatzweise Widerstand. Ansonsten gehe ich auch mehr und mehr dazu über, längere Mono, resp Fluorocarbon Vorfächer vorzuschalten.
     
  15. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mir ist Fireline schon gerissen, als ich bei ausgeworfener Montage zwischen zwei Rutenringen eine Schlaufe aufgezogen habe.....über 30m hatte ich in der linken Hand, Schnur war fast neu.

    Zum Glück gab's keinen Biss, bevor ich manuell einziehen und neu montieren konnte :wink:
     
  16. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    401
    Beiträge:
    3.514
    Likes erhalten:
    659
    Ort:
    Berlin, Germany
    zur xds kann ich nix sagen, weil ich mit der alten sehr zufrieden bin. hab damit nicht so viele probleme wie ihr. klar, ne 10er reisst irgendwann mal. aber mit ner 15er oder 17er fühl ich mich auf der sicherern seite. meine lieblingsguides vom peenestrom fischen das ganze jahr mit der fireline. und die angeln echt viel...
     
  17. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Gemeinde,

    Ich fische die Fireline zwar nicht, weil ich finde Sie hat für den Preis für mich zu wenig Vorteile gegenüber anderen Schnüren aber die Freaks am Peenestrom tun es schon seit Jahren und die wissen mit Sicherheit warum.
    Ich habe generell meine Zweifel das die hier schon öfter beklagten Abrisse an mangelnder Qualität der Schnur liegen. Einige der Vorschreiber liegen da denke ich richtiger, wenn Sie empfehlen vor dem Fischen die Schnur zu kontrollieren. Ich traue mir aber nicht zu Schäden an einer 12er geflochtenen oder sonstigen Schnur zu erkennen oder beurteilen zu können und schneide daher vor jedem Angeln ein Stück in der Rutenlänge ab. Seitdem habe ich relativ Ruhe mit leichten Schnurrissen. Nach Hängern auf steinigem Grund und Hechtbissen (als Beifang, wenn ich ohne Stahl fische) kappe ich den ersten Meter.
    Geflochtene Schnüre verschleißen meiner Erfahrung nach recht schnell wenn man mit beschädigten Ringeinlagen fischt oder wenn die Abwurfkante der Rolle und das Schnurlaufröllchen am Bügel zerschrammt sind. Dann braucht man sich über die "scheiß Schnur" nicht wundern die dann Wasser aufnimmt oder wie Bindfaden reisst.
    Der Spitzenring z.b. ist oft minimal beschädigt weil man doch gelegentlich einen Wirbel oder das Stahlvorfach mit durchzieht.


    petri
     

Diese Seite empfehlen