1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Mitchell Privilege vs Mitchell Elite Spin vs Berkley Phazer

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Drop Shoter, 16. März 2011.

  1. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.129
    Likes erhalten:
    58
    Moin! :D
    Ich möchte mir eine "Sommer-Spaßrute" zulegen, allein schon an den Preisen der oben genannten Ruten erwarte ich keine Ruten die sich auf eine besondere Art d. Aneglns spzialisiert haben, ich möcht einfach eine Rute fürs Leichte Riggen und Miniwobbler à la Chubby Minnow und Chubby 38
    Ich würde gerne wissen welche der Ruten sich dafür besser eignet, ist die Phazer vllt. viel zu "schwer"? Oder ist die Privilege 2 zu "leicht" für Cranks?

    Ich warte auf eure Antworten 8)

    EDIT: Wurfgewicht der Privilege 2-6gr
    Wurfgewicht der Elite Spinn 2-8gr
    Wurfgewicht der Phazer 2-10gr
     
  2. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    257
    Re: Mitchell Privilege vs Mitchell Elite Spin vs Berkley Pha

    Ich habe keine rute von denen gefischt, aber ich kann dir sagen, dass du glaub ich an der Privelege den meisten Spaß haben wirst! Ich hab die rute schon bei meinem Händler begrabbeln dürfen, echt filigran! Ich find die rute allein schon von der Optik super mit dem extrem kurzen griff. Fast schon wie bei ner Fliegenrute und ich kann mir vorstellen, dass man mit der ganz kleinen sogar halbwegs Fliegen werfen kann wenn sie nicht allzu klein sind!

    Für den Preis glaub ich garnicht so verkehrt!

    :)
     
  3. BigHammer

    BigHammer Master-Caster

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Themen:
    12
    Beiträge:
    532
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Essen
    Re: Mitchell Privilege vs Mitchell Elite Spin vs Berkley Pha

    Habe mir in der Kategorie ne WFT Penzill zugelegt!

    Aber Spaßruten kann man ja nie genug haben :wink:
    Super Thema!! Bin mal gespannt....
     
  4. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    257
    Re: Mitchell Privilege vs Mitchell Elite Spin vs Berkley Pha

    Ja die penzill krieg ich am samstag zum geburtstag... noch 3 Tage ich dreh durch!!! :cry:
    Ach ich bin so ungeduldig :roll:
    Ich werd dann mal was schreiben wenn ich sie hab.
    Bin gespannt.

    Just my two cents
    Gruß waterfall
     
  5. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.129
    Likes erhalten:
    58
    Und wo kiegt man die Penzill für 40€?
    Das Ding ist, ich kann und will nicht mehr als 50€ (inkl. Versand) bezahlen, das macht auch in meinen Augen keinen Sinn, sich eine Rute für 80€ zu haloen die man 3 mal im Jahr benutzt.
     
  6. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    257
    Re: Mitchell Privilege vs Mitchell Elite Spin vs Berkley Pha

    Hast recht, hab ich ja auch nur gesagt, weil sie für mich ideal ist. Ich fische eigentlich das ganze jahr über mit kleinen Ködern, deshalb ist die Anschaffung für mich auch was wert.
    Aber ich denke du fährst mit der Mitchell ganz gut.

    edit: die previlege gibts ja auch noch in 0-3g, darauf war mein erstes Posting bezogen.
     
  7. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.129
    Likes erhalten:
    58
    Ich weiß nicht, ob die vllt. zu leicht fürs feine Riggen und für Cranks ist?
     
  8. steffen262

    steffen262 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Themen:
    23
    Beiträge:
    127
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wölfersheim
    Re: Mitchell Privilege vs Mitchell Elite Spin vs Berkley Pha

    Wenn man einmal mit dem leichten Zeugs angefangen hat höhrt man so schnell nicht mehr auf.
    Ich war am Sonntag auch mit meiner Puls 2-8g los, das Ergebnis war 13 Barsche 10-30cm, 3 Hechte um die 50cm und zum schluss noch nen Raubkarpfen von ca 6Pfund :) was ein Tanz
    Und das alles auf 3cm Gummis in 4Std. Suchtpotential 1000%
     
  9. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    257
    Re: Mitchell Privilege vs Mitchell Elite Spin vs Berkley Pha

    @Drop shotter: Gut möglich, dass die zu leicht dafür ist. Da nimm lieber doch die 6g version. Aber ich hab bei Köderwahnsinn in der produktbeschreibung gelesen, dass die auch gut mit 12g zurechtkommt. Auf welches modell das bezogen ist weiß ich allerdings nicht. Kann ich auch nicht bestätigen, hab sie noch nicht gefischt.

    PS: was willst du eigentlich fürne rolle dranmachen? Interressiert mich mal.

    @steffen: Da geb ich dir völlig recht, bis jetzt musste meine25g rute immer mit dem leichten kram zurechtkommen. Eher suboptimal aber es geht. Und selbst da macht das schon riesenspaß!
     
  10. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.129
    Likes erhalten:
    58
    Ich denke eine 2500er Shimano Nexave wirds richten, ich bin kein Freudn von 1000er oder 10er Rollen, für mich spielerei ;)
    Außerdem HASSE ich Kopflastige Kombos, davon gibts schon genug!
     
  11. Matthi

    Matthi Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Also ich besitze zum einen die Mitchell Privilege 2 Ul Spin in 1,80m sowie die Mitchell Elite in 1,98m ( allerdings noch nicht gefischt, kam letzte Woche ).
    Die beiden Ruten sind grundverschieden, abgesehen von ähnlicher Länge und Gewicht.
    Die Privilege ist ein sehr feines, weiches rütchen mit kurzem Korkgriff und recht kleinen Ringen, beim Drill einer recht stattlichen Rotfeder war sie gut krumm ;)
    Spinner über größe 1 sind definitiv zu viel, kleine Gufis etc. lassen sich aber gut führen und werfen, kleine Wobbler ebenso, also Cranks um 3cm sollten noch gut gehen - wenn dir das so weiterhilft?

    Die Elite fällt sehr viel straffer aus, hat auch kräftigere Ringe etc., habe sie wie gesagt leider noch nicht gefischt, liegt aber sehr gut in der Hand und so weiter - ist aber eben etwas härter und kräftiger...

    Wenns im Hochsommer mit Kleinstködern losgehen soll und du wirklich nur Spaß haben willst würde ich einfach mal die Privilege UL testen.
    Oder etwas sparen und einfach beide nehmen ;)



    P.s.: bei der Privilege kommst du mit ner 1000er Shimano bestens hin, finde das schon fast zu groß, Kopflastig ist die Rute nichtmal ohne Rolle...
     
  12. olivario

    olivario Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Januar 2010
    Themen:
    0
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    13189
    Re: Mitchell Privilege vs Mitchell Elite Spin vs Berkley Pha

    Hallo
    Ich fische u a die Elite in 2-8 und auch die Privilege 2 allerdings die kurze 1,50 er wg ich glaub 0-3. Wollte urspr die mittlere nehmen aber die war mir zu wabbelig. Bei denen ging fuer mich da nur die. Es sind aber wie mein Vorredner schon sagte ein paar ganz verschiedene Schuhe. Die kleine ist da schnell an ihren Grenzen. Da ist beim chubby /Tiny Fry wohl Schluss und eben kleinst Spinner. Die Elite ist auch jeden Fall eine geile Rute. Kann ich jedem empfehlen, die kann auch ein wenig mehr ab und ist universeller einsetzbar.
    Fazit willst du ne geile Rute kauf dir die Elite hab sie schon für unter 40 Euro gesehen, wenn s dir nur um Fun geht und du selbst bei Schniepel Barschen ne beinah vollgekrümmte Rute haben willst dann greif zur Funflitsche
     
  13. Matthi

    Matthi Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Oder ein bisschen was drauflegen und bei Koederwahnsinn beide ordern ;)
    Haste auf jeden Fall alles mit abgedeckt!
     
  14. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Ich habe die Privilege 2-6 Gramm und muß sagen, daß die richtig Spass gemacht hat. Beim Dropshoten habe ich in der Strömung auch mal 20 Gramm rangehängt, was sie (ohne voll durchzuziehen) auch gut vertragen hat. Allerdings ist sie durch ihren dünnen Blank und die relativ starke Spitze ziemlich parabolisch in der Aktion, was beim Jiggen mitunter ebenso - na sagen wir mal leicht störend - ist. Aber was will man für den Preis auch verlangen....
    Um Welten besser habe ich da die YAD Oakland einzuschätzen, WG 1-10 Gramm. Ultradünne Spitze, krasse Aktion , jedenfalls hat die sowohl den DD ´67´er SQ noch ausgesprochen gut animieren können, noch bei 72`er Hecht oder 68´er Rapfen abgekackt... Vielleicht war sie zu gut für ihren Preis, daß sie heute nicht mehr zu bekommen ist?
    Ich habe sie jedenfalls für zu schade zum Rumstehen angesehen und kurzerhand zur UL-Baitcaster umgebaut....
     

    Anhänge:

  15. Matthi

    Matthi Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Was du dir ansonsten noch anschauen könntest wäre die leichteste Abu Vendetta, ist ein absolut feines Rütchen und gut verarbeitet, kostet nicht viel... wär einen Versuch wert in dem Bereich!
     
  16. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.129
    Likes erhalten:
    58
    Vielen Dank für die ganzen Antworten, bin sogra ziemlich überrascht darüber, positv :)

    An Klausi hab' ich noch eine Frage, wenn die Mitchell 20gr verträgt, würdest du dann behaupten das ihr Wurfgewicht zu niedrig angegeben wurde, oder ist das einfach ihr "Rückgrat" ?
     
  17. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Nun, eine Rute kann man in der Regel deutlich stärker belasten. Das angegebene WG spiegelt m.E. eher den optimalen Einsatzbereich als einen zulässigen Höchstwert. Es macht je auch keinen Sinn, eine Rute ständig zu über- oder unterlasten.
     

Diese Seite empfehlen