1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Mit der SPEEDMASTER SPINNING 240 MH auf Hechte?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Starcrunch, 3. Mai 2007.

  1. Starcrunch

    Starcrunch Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lörrach
    Hallo Forum,
    ich bin ein Angelneuling. Mein Erstausrüstung is eine 3m Grund/Posen Kombo mit 30-60g WG.

    Da aber ja bald die Hechte aufgehen, möchte ich mir eine Spinncombo zulegen.
    Wie siehts denn mit der oben genannten Rute aus? Kann ich damit im Rhein auch auf Hecht gehen, oder is die zu schwach?
    Köder wären Twister (mit 7g Kopf) und Gufis (20-28g)

    Das Problem an der ganzen Sache ist auch noch, das die Rute auch in den Schwedenurlaub mit soll.
    Und dort natürlich auch auf Hecht und eben die etwas "größeren" Räuber gegangen werden soll.

    Als Rollen stehen zur Wahl, die Shimano EXAGE 1000 RA oder die Shimano EXAGE 3000 MHSRA
    Welche der Rollen passt denn besser zur der o.g. Rute?

    Mein Kollege hat in die Berkley Signa Pike 60g investiert und hat die EXAGE 3000 MHSRA dazu.
    Wäre diese Kombi auch für mich besser?

    Für zahlreiche Infos schon mal Danke im Vorraus
     
  2. Obti

    Obti Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Themen:
    23
    Beiträge:
    476
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    die 15-40g wg der speedmaster mh sind schon etwas wenig.
    Rolle auf jedenfall die 3000er für Hechte ;)
    Die Kombo von deinem Kumpel ist doch ansich garnich schlecht, wobei ich paar Euros draufpacken würde und ne Technium statt der exage holen würd :)
    Die Speedmaster MH nimm jedenfalls auf keinen Fall, für dicke Hechte ist sie einfach zu fein.
    LG
     
  3. Zandersucher

    Zandersucher Belly Burner

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Trebur
    Am Rhein ist eine 240 MH vom Ufer aus zu kurz, besser wären 2,70 oder sogar 3,00 m.
    Das Wurfgewicht ist auch zu wenig. 28gr Kopf plus 11er gufi können leicht mal 60gr zusammen kommen.
    Als Rolle langt eine 2500 er.
     
  4. Starcrunch

    Starcrunch Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lörrach
    Vielen Dank schon mal für die Infos.
    Zur Rute nochmal. Wäre dann wohl die 20-50g besser? Oder is die einfach von der Serie her zu fein?

    Eine 3m wollte ich eigentlich nicht. 2,7m wären mein Maximum.

    Edit: EIn bisschen was drauflegen für dich Technium is gut, die kostet ja grad das doppelte von der Exage 3000 :?
     
  5. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    Eine 20-50g sollte zum Hechtfischen schon reichen-du solltest aber bedenken das am Rhein nichts erreichst mit Jigköpfen unter 10g!!!
    D.h.,wenn der GuFi schon 20g wiegt und der Kopf zwischen 15&30g was er am Rhein sollte, sonst kommst nie runter-dazu die nicht zu schwache Rheinströmung,dann willst schwereres geschütz für Schweden auffahren...
    Da würde ich die Speedmaster 2,70 XH nehmen! Diese ist wirklich nicht soo hart wie man meinen könnte wegen der WG-Angabe von 50-100g. Ne Diaflash ist wirklich n Prügel-die Speedmaster fällt aber um einiges Weicher aus.Damit kannst auch gut große Wobbler in der Strömung fischen.
    Schau sie dir mal unbedingt an,bevor du die H kaufst und beim fischen nen Bogen in der Hand hältst! :wink:
    Zur Rolle-ne Technium kostet zwar das Doppelte,ist aber auch etwas Stabiler,bessere Schnurverlegung (ganz wichtig) und sauberer laufende Bremse.
     
  6. Zandersucher

    Zandersucher Belly Burner

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Trebur
    Mit 20-50gr wirst du erst mal am Rhein zurechtkommen,aber bei höherem
    Wasserstand und stärkerer Strömung langt dir dieses Wurfgewicht nicht mehr.Bei einem 28-30gr Jigkopf plus Gufi kommen locker wie schon gesagt mal um die 60gr zusammen, dann langt dir dieses Wg nicht mehr aus.
    Ps. Ich angele auch am Rhein.
    mit zwei verschiedenen Angeln von 15-65gr bei niedrigem und normalen Wasserstand.
    Bei erhöhtem und hohen 45-75gr.
     
  7. petrijünger

    petrijünger Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    116
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    ich würde dir auch zur 2,70 XH raten. eine kürzere rute würde ich auf keinen fall nehmen. trotz des höheren wg ist die xh immer noch feinfühlig genug und bei den größeren hechten kannst du sichergehen, dass der anschlag auch richtig sitzt. pass beim anschlagen mit der speedmaster aber auf das oberen ende des korkgriffs auf. der ist nicht besonders stabil und kann leicht abbrechen. die technium ist sicherlich die bessere wahl, aber wenn du nicht so viel ausgeben willst kannst du es auch erst mal mit einer exage probieren. ich wünsche dir viel spass und ein paar dicke hechtmuttis.
     
  8. Starcrunch

    Starcrunch Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lörrach
    Es wird wohl jetzt drauf hinauslaufen, dass ich mir die Berkley Signa Pike 20-60g kaufen werde.
    Die bekomm ich im ortsansässigen Shop für 89€ :D
    Da sind mir die >130€ für die Shimano einfach zu teuer.

    Die Technium is schon ein super Teil, aber der Preis von über 100€ bzw gar 160€ für die Magnesium Variante kann ich mir momentan einfach nich leisten. :(
    Die Exage 3000 MHSRA gibts für 49€. Was mir an der besonders gefällt is die Übersetzung von 6,x:1 (90cm Schnur pro Umdrehung).

    Die nächste Überlegung wäre dann noch die richtige Schnur.
    Is Auge gefasst habe ich die:
    Berkley Wiphlash pro 0,1
    Berkley Fireline Chrystal 0,15 oder 0,17
    Mitchelll Spiderwire Stelth 0,14
     
  9. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    Soweit ich weiss ist die 3000er Exage eigentlich eine Matchrolle-deswegen auch hier die höhere Übersetzung die sonst nur ne Stradic hat. :wink:
    Zur Schnur-> Spiderwire! 8)
     
  10. Starcrunch

    Starcrunch Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lörrach
    Ist die Spiderwire denn besser wie die Fireline?
    Hab schon gelesen das die, ihre Farbe verliert ?!?
    Und wenn, dann lieber in gelb oder grün
     
  11. Obti

    Obti Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Themen:
    23
    Beiträge:
    476
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    du kannst dir ja mal diesen shop aus den usa anschauen
    http://stores.ebay.de/Scissortail-Sports
    mehrere user aus dem board ( mich eingeschlossen) haben dort bestellt und sind zufrieden.
    Diesen Preis für PowerPro wirst du hier nirgens bekommen und die Schnur ist wirklich sehr gut.
    Allerdings dauert das Shipping ca 10-14 tage oder so, also nicht bestellen wenn dein Urlaub schon bald ist ;)
    achja zur Farbe kannst du dir ja mal das hier anschauen
    [​IMG]
    Keine angst also Gelb oder Rot grüner Schnur vorzuziehen um Bisse besser erkennen zu können.
    LG
     
  12. fishingchamp

    fishingchamp Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.121
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    karnevalsparadies
    ich würde die spiderwire nehmen. eine super schnur. würde es sie in 0.1 mm (gibt es die eigentlich überhaupt irgendwo?) geben würde ich sie auch zum barschfischen nehmen... selbst mit der 14er kannste noch auf barsch fischen (meine erfahrung)...würde ich aber nicht machen...nur wenn ich keine andere schnur dabei hätte...ich hatte die .6 whiplash zum zanderangeln und danach bzw. jetzt die 14er spiderwire...ich fisnde die sw dünner als die wp

    ich hoffe ich konnte dir helfen...

    PS: fireline würde ich in der schnurstärke erst recht nicht fischen...die ummantlung ist schnell ab und dann verhedert sie sich recht schnell...bei der crystal weiß ich das aber nicht...bei der sw verhedert sie sich kaum...
     
  13. Starcrunch

    Starcrunch Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lörrach
    Vielen Dank für die ganzen Infos und Tips.
    Ich habe mich nun für folgende Kombo entschieden:

    Berkley Signa Pike 2,6m 20-65g
    Shimano Exage 3000MRA
    Spider Wire 0,14 grün
     

Diese Seite empfehlen