1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Minn Kota Endura 30

Dieses Thema im Forum "Echolot & Co." wurde erstellt von PatrickS, 5. März 2007.

  1. PatrickS

    PatrickS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Themen:
    21
    Beiträge:
    128
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Birkenwerder
    Hallo,
    ich spiele mit dem Gedanken in nächster Zeit einen E-Motor käuflich zu erwerben. Habe nicht wirklich vor mit dem Motor Rennen zu fahren und auch möchte ich nicht auf riesigen Gewässern rumheizen. In den Sinn ist mir daher so ein Minn Kota Endura 30 gekommen, nun bin ich mir aber nicht sicher, ob die 30lbs Schubkraft auch für ne Anka reichen. An windstillen Tagen wird's bestimmt keine Probleme geben, aber wie sieht's aus, wenn der Wind dann doch mal nen bisschen kräftiger bläst?! Besteht da auch noch die Chance mit diesen 30lbs vorwärts zu kommen? Oder doch gleich nen E-Motor mit mehr Dampf nehmen?

    Wäre schön, wenn sich die E-Motor-Besitzer mal zu Wort melden!

    Danke, Patrick
     
  2. andi72

    andi72 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    482
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Merseburg
    30lbs reichen nich wirklich,ich hab den rhino 28 (lbs)
    und der is nur bei windstille anner anka richtig gut .
    andererseits is bei nem größerem motor auch der strom-
    verbrauch auschlaggebend,und der is nich ohne...
    also doch besser einen mit 34-44 lbs

    (beim rhino 54 = 72 A/h bei volllast)

    andi
     
  3. Marius

    Marius Belly Burner

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Themen:
    3
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Patrick,

    Du kannst das so sehen. Bei Windverhältnissen bei denen Du deine Anka auch noch per Ruder vorwärts bewegen könntest, wird dir ein Endura 30 auch noch ausreichend Schub liefern.

    Wenn Du aber auf großen Gewässern schippern willst wo durchaus mal ein Wetterumschwung große Wellen aufbäumen kann, dann würde ich Dir lieber zu einem größerem Modell raten um im Fall der Fälle auch noch Reserven zu haben.

    Ein größerer Motor verbraucht im Prinzip mehr Strom. Entweder man hat dann genug Batteriepower an Board oder man holt sich gleich einen Minn Kota mit Maximizer System wie z.B. der Maxxum. Diese Motoren sind deutlich sparsamer im Verbrauch als z.B. gleichstarke Endura's
     
  4. PatrickS

    PatrickS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Themen:
    21
    Beiträge:
    128
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Birkenwerder
    Danke für Eure Antworten! Ich hab's mir schon beinahe gedacht, dass der 30er nicht so der Burner sein wird. Mein Problem, welches ich als Student mit den leistungsstärkeren Modellen habe, ist, dass der Preis mit zunehmender Schubkraft ja fast schon exponentiell ansteigt. Naja, ist ja noch nen bisschen hin, bis es richtig losgeht.

    Patrick
     
  5. Marius

    Marius Belly Burner

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Themen:
    3
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Patrick,

    wenn Du mal so weit bist dann schick mir mal eine Mail wegen dem E-Motor. Ich habe immer wieder mal Angebote auf Lager.

    Bis Bald
    Marius
     
  6. NixFisch

    NixFisch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Februar 2007
    Themen:
    54
    Beiträge:
    209
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Diemelsee
    Hallo,
    ich hatte auch den Endura 30 ist nicht so der bringer, schau mal bei Ebay rein da gibt es unter Elektroaußenborder den Rhino VX 54 für 249€ neu den habe ich mir letztes Jahr geholt und noch ein paar Kollegen wir sind alle begeistert.
    Ich habe gelesen zu hoher Stromverbrauch ist schon richtig aber mit einem kleinen Motor fährst du oft mit hoher Stufe brauchst du bei einem großen nicht der hat auch in den kleinen Gängen Kraft. Und wenn du den Standort wechselst bist du mit dem großen schneller und kannst eine größere Fläche befischen ist für Gummiangler ideal. Da du im Vergleich zum Minkota richtig Geld sparst kannst du dir auch eine richtige Batterie zulegen.

    Technische Daten:
    - 360° schwenkbarer Steuerkopf
    mit dreiflügeligen Propeller
    - stufenlos verstellbare Tiefeneinstellung
    - Schnellklappvorichtung
    - Schaltstufen: 5 vor / 2 rückwärts
    Leistung/Schub (W/kp): bis 365 Watt/ 24,47kp Schub ca. 54 lbs
    mit digitaler Batteriekapazitätsanzeige
    Glaub mir ein echt geiler Motor für echt wenig Geld, und hat im Test den großen Endura geschlagen.
    Da stimmt Preis Leistung. :twisted:

    MfG
    NixFisch
     

Diese Seite empfehlen