Sonntag, 01.08.2021 | 23:25 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Meine 2020er Baits

Barsch-Alarm | Mobile
Meine 2020er Baits

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Drakestar

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
22. September 2020
Beiträge
298
Punkte für Reaktionen
2.175
Ort
Novato, CA
Anfang 2020 hatte ich mir vorgenommen, mit allen Koedern/Techniken, die mir so einfielen einen Black Bass zu fangen. Hoerte sich nach der witzigen Herausforderung an, und sollte den Horizont ein weniger erweitern - man ist dann auch motiviert, Dinge zu erforschen, die man sonst nie schmeisst. Diese Liste habe ich gerade gefunden und dachte, mag ganz informativ sein, sie hier zu posten.

Letztendlich hatte ich irgendwann im Spaetsommer aufgehoert, die Liste abzuarbeiten. Wenn man z.B. einfach keinen Bock auf Senkos hat und andere Sachen funktionieren, muss man auch nicht auf Teufel komm raus Senkos werfen. (Macht ja eh jeder.) Deshalb sind einige Techniken, bei denen ich mir sicher war, dass ich sie einfach abhaken koennte stattdesse komplett auf der Strecke geblieben. Andere Sache sind vom Ufer auf einfach schwer zu werfen - wenn man 1-2 $30 Alabama Rigs verliert oder wenn mehrere $15+ Deep Cranks am Ufer kleben bleiben dann verliert die Sache irgendwie ihren Witz; also hatte ich sie in dem Jahr nicht weiterverfolgt. Ein paar Jokebaits wie Spinne oder Suicide Duck habe ich letztendlich gar nicht erst versucht. Aber wer weiss, jetzt ist ja ein neues Jahr :)

Insgesamt haben mir eine Menge Methoden mehrere hundert Fische eingebracht. Blicke eigentlich ganz zufrieden auf das Jahr zurueck. Hier ist also die Liste. Falls Fragen zum einen oder andere Koeder bestehen kann ich sie sicher beantworten.

2020baits.png
 
Zuletzt bearbeitet:

PM500X

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
3.697
Punkte für Reaktionen
12.710
Ort
Lörrach
Tolle Idee und sehr spannende Herausforderung! Die meisten aufgelisteten Techniken sind zwar eher was für Bass statt für die heimischen Barsche, aber ich freue mich mehr, wenn ich einen Fisch auf eine neue / spezielle Technik fange, wie über 10 Fische auf Jig. Das Chicken Rig musste ich erst mal googeln.

Es kommt aber auch darauf an, wie willig die Fische sind. Wenn es eh sehr gut beißt, bin ich eher experimentierfreudig als an Flaute-Tagen.
 

Drakestar

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
22. September 2020
Beiträge
298
Punkte für Reaktionen
2.175
Ort
Novato, CA
Ich mag fuer 2021 ein paar Finesse Rigs adden, die ich noch nicht geangelt habe: Spine Rig, Free Rig, Kickback Rig... Das Problem bei einigen Techniken ist, dass sie an eine Jahreszeit geknuepft sind. Wenn man es in dem Zeitrahmen nicht "schafft" macht es wenig Sinn, das Rig dann spater auf Teufel Komm Raus reinzuwuergen (winz-Finesse im Sommer? Muss nicht sein :)). Aber schaunmermal... gerade ist ja noch Winter.
 

joerg

Finesse-Fux
Mitglied seit
27. Dezember 2007
Beiträge
1.332
Punkte für Reaktionen
1.139
Alter
48
Ort
Schwalm-Eder
Also ich knüpfe kein Rig an eine Jahreszeit.
Habe mit allen finesse Rigs welche ich fische in nahezu jeder Jahreszeit gefangen.
In meinem Gewässer funktioniert ein passives DS Rig im Hochsommer teils besser als ein schnell geführter Jig.
Ich fische eigentlich immer das worauf ich Lust habe.
Hat sich ein Rig für die jeweilige Situation als fängig herausgestellt, wird das natürlich verfeinert und optimiert.
 

Garrincha

Echo-Orakel
Mitglied seit
16. November 2016
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
1.268
Ort
Porto
Schöne Idee, mache ich auch mal gerne mit in diesem Jahr. Habe letztes Jahr 99% meiner Bass auf weightless senko gefangen und daher irgendwann gar nicht mehr gewechselt, weil es so gut lief. Interessant ist auch, dass die Ratte bei dir auch nicht läuft. Ich liebe meine Ratte, weil sie so realistisch schwimmt, aber lediglich aggressiv bed fish verfolgten sie mal kurz, immer jedoch ohne Biss.
 

Drakestar

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
22. September 2020
Beiträge
298
Punkte für Reaktionen
2.175
Ort
Novato, CA
Schöne Idee, mache ich auch mal gerne mit in diesem Jahr. Habe letztes Jahr 99% meiner Bass auf weightless senko gefangen und daher irgendwann gar nicht mehr gewechselt, weil es so gut lief. Interessant ist auch, dass die Ratte bei dir auch nicht läuft. Ich liebe meine Ratte, weil sie so realistisch schwimmt, aber lediglich aggressiv bed fish verfolgten sie mal kurz, immer jedoch ohne Biss.
Die Ratte ist ein Beispiel eines Koeders, den ich letztes Jahr einfach nicht benutzt hatte. Hat mir 2019 beim Nachtangeln viele Bisse bescherrt, und 2020 bin ich dann mit Corona gar nicht dazu gekommen. Sollte ich irgendwann mal wieder versuchen :) Tagsueber fast nie versucht, aber nachts...

1610603701001.png
 

Drakestar

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
22. September 2020
Beiträge
298
Punkte für Reaktionen
2.175
Ort
Novato, CA
Also ich knüpfe kein Rig an eine Jahreszeit.
Habe mit allen finesse Rigs welche ich fische in nahezu jeder Jahreszeit gefangen.
In meinem Gewässer funktioniert ein passives DS Rig im Hochsommer teils besser als ein schnell geführter Jig.
Ned, Dropshot, Tube etc. funktionieren auf jeden Fall auch im Sommer. Aber da funktionieren auch soviele andere spassige Sachen, dass ich Finesse oft vernachlaessige. Wenn ich in der Sommerhitze z.B. einen Frosch werfen kann dann ist mir das sehr viel lieber, als langsam ein Ned Rig ueber den Grund zu schleichen, und die Finessetechniken bleiben auf der Strecke. So war es gemeint :) Im Winter laufen Froesche (und zig andere Sachen) leider nicht, und Finesse wird viel wahrscheinlicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

PM500X

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
3.697
Punkte für Reaktionen
12.710
Ort
Lörrach
Die Ratte ist ein Beispiel eines Koeders, den ich letztes Jahr einfach nicht benutzt hatte.
Beim Nachtangeln auf Bass hat mein Buddy mal diesen Genossen erwischt...wir haben uns echt schlapp gelacht. Zander auf Topwater ist schon außergewöhnlich, aber dann auch noch auf Ratte :p @SlidyJerk > Neue Challenge für dich...

AD8FA079-21AD-427C-955D-D46A23548C44.jpeg
 

eggerm

Barsch Vader
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11. Februar 2013
Beiträge
2.227
Punkte für Reaktionen
3.644
Ort
hoffentlich am Wasser
Super Idee! Werd schauen dass ich die Liste hinbekomm.

Dass du auf whacky nix gefangen hast wundert mich! Ich hab von weightless senko fast ausschließlich auf whacky umgestellt. Einfach Drall mäßig besser. Und der inline Spinner wird extrem unterschätzt!

Mfg Matthias
Ps: in Italien hätte ich einen Zander auf whopperplopper.
 

Drakestar

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
22. September 2020
Beiträge
298
Punkte für Reaktionen
2.175
Ort
Novato, CA
Super Idee! Werd schauen dass ich die Liste hinbekomm.

Dass du auf whacky nix gefangen hast wundert mich! Ich hab von weightless senko fast ausschließlich auf whacky umgestellt. Einfach Drall mäßig besser. Und der inline Spinner wird extrem unterschätzt!

Mfg Matthias
Ps: in Italien hätte ich einen Zander auf whopperplopper.
Auch ein Beispiel von etwas, was ich 2020 einfach so gut wie gar nicht benutzt habe. Wacky, Neko, Weightless - alles ueberhaupt nicht geworfen. Ist kein Urteil ueber die Ansaetze, ich bewege mich irgendwie einfach vom Senko weg. Ist ja aber alles zyklisch, in 3 Jahren mach ich vielleicht wieder nur Senko :)
 

eggerm

Barsch Vader
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11. Februar 2013
Beiträge
2.227
Punkte für Reaktionen
3.644
Ort
hoffentlich am Wasser
Kenn ich. Wobei ich immer mehr Situation bedingt Fische. Ich hab meine crank, senko, pitch, usw Spots.
Einzig topwater Fische ich überall.
 

Garrincha

Echo-Orakel
Mitglied seit
16. November 2016
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
1.268
Ort
Porto
Die Ratte ist ein Beispiel eines Koeders, den ich letztes Jahr einfach nicht benutzt hatte. Hat mir 2019 beim Nachtangeln viele Bisse bescherrt, und 2020 bin ich dann mit Corona gar nicht dazu gekommen. Sollte ich irgendwann mal wieder versuchen :) Tagsueber fast nie versucht, aber nachts...

Anhang anzeigen 155988
Super interessant und ergibt natürlich auch Sinn, da sie meistens in der Dämmerung und nachts rumschwimmen. Probiere ich dieses Jahr mal aus.
Blöde Frage: Meint Senko eigentlich eine bestimmte Marke oder ist das ein Synonym für Gummiwurm?
 

eggerm

Barsch Vader
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11. Februar 2013
Beiträge
2.227
Punkte für Reaktionen
3.644
Ort
hoffentlich am Wasser
Stickworm. Senko ist halt der überbegriff, da der senko halt der erste war. ;) ich verwende drei verschiedene Marken (strikeking, zman, yum) .

Mfg Matthias
 

PM500X

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
3.697
Punkte für Reaktionen
12.710
Ort
Lörrach
Ich kaufe immer 25er Großpackungen bei TWH. Bin jetzt aber auf die Senkos in Z-Man umgestiegen. Gerade in Verbindung mit Senko-Ringen, dürften die Z-Man wohl fast unzerstörbar sein. Praxistest steht aber noch aus.


 

Drakestar

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
22. September 2020
Beiträge
298
Punkte für Reaktionen
2.175
Ort
Novato, CA
Zum Senko ist ja eigentlich schon alles gesagt. Wenn ich nach dem Senko frage ist es so, als ob ich nach nem Tempo frage: mir bietet bestimmt jemand ein Taschentuch an, aber es ist nicht immer wirklich ein Tempo :emoji_grin: Die Marken funktionieren auch irgendwie alle, ich benutzte (wenn halt überhaupt) entweder originale Senkos oder auch sehr oft Biospawn ExoSticks. Die letzteren haben einen sehr schönen zittrigen Fall durchs Wasser (da gibt es ein paar Vergleichsvideos) und den Vorteil, dass man sie bei trübem Wasser umdrehen kann und durch die Rippen mehr Wasser verwirbelt wird.
Für Neko gibt es von Daiwa und Yamamoto spezielle SV Concept Worms, die sehr gut funktionieren.
37F81330-7026-4ABC-B5D0-E9E4F725FF91.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Garrincha

Echo-Orakel
Mitglied seit
16. November 2016
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
1.268
Ort
Porto
Gibt es für die Z-Man Farbtipps? Und wo bekommt man die Wacky-Ringe her? Muss dann alles zurücknehmen, ich fing alle Bass letztes Jahr mit einem Bugsy von BaitBreath, die ja eher wie Libellenlarven aussehen. Sind hier der Hammer. Bin schon heiß auf den Saisonauftakt, letztes Jahr fing ich den ersten im Februar, aber dieses Jahr ist sehr kalt .
 

eggerm

Barsch Vader
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11. Februar 2013
Beiträge
2.227
Punkte für Reaktionen
3.644
Ort
hoffentlich am Wasser
Bei den zinkerz brauchst du die o-rings nicht zwingend. Die halten super ohne. Farben: junebug(hier bamabug), Green pumpkin, bama craw.

Mfg Matthias
 

Oben