1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

lowrance x125 oder Humminbird 727

Dieses Thema im Forum "Echolot & Co." wurde erstellt von chris_-l, 20. Februar 2008.

  1. chris_-l

    chris_-l Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    78
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg/Sasel
    Will mir in den nächsten wochen eine cholot zulegen und habe hjetzt im Forum was von einem Humminbird 727 gehört.
    lohnt sich der höhere Preis im Gegensatz zum lowrance x125
    Könnt ihr mir noch ein paar infos zu dem gerät geben?

    mfg Chris_-l
     
  2. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    @Chris .. bin leider kurz angebunden. Daher keine Antwort auf Deine Echofrage.
    Aber zu etwas anderem ... bitte lies mal Deine PN`s ;)

    DANKE
    bastian
     
  3. Kugelfisch

    Kugelfisch Nachläufer

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo Chris,

    ich denke, ich kann dir ein paar Fragen beantworten, da ich das 737er Modell, den etwas größeren Bruder, seit einem Jahr besitzte. Wie ich gesehen habe, ist der Preisunterschied zwischen den beiden Geräten knapp 70 Euro.
    So, nun zur Sache. Erstmal, was ganz wichtig ist: das 125er hat eine Leistung von 2400 W und das 727er von 4000 W. Das heisst, du siehst mit dem 727er mehr Details bzw. das 727 hat eine bessere Trennschärfe der Objekte. Darüber hinaus hat das 727er eine etwas höhere Bildschirmauflösung mit 640 Pixel Vertikal, das 125er hat eine von 480 Pixeln. Das bedeutet, dass 727 liefert Dir mehr Information auf dem Bildschirm. Das 727 arbeitet mit 200 kHz, 83 kHz und sogar, bei Installation eines speziellen Gebers, zusätzlich mit 455 kHz. Das 125er hingegen nur mit 200 kHz. Dadurch ist das 727er auch für sehr Tiefe Gewässer, wie Sie in Norwegen vorkommen, und zudem mit 455 kHz auch für sehr flache Gewässer ausgelegt. Zudem kann man bei Bedarf am 727er irgendein Handheld GPS anschliessen (ich arbeite mit nem uralt Lowrance-Gerät), wobei das Gerät jegliche GPS Daten auf dem Bildschirm präsentiert.
    So, ich könnte stundenlang weiterschreiben und komme nun zum Punkt: die 70 Euro Mehrinvestition ist es in jedem Fall wert, da es einfach besser ist und du für dein Geld mehr Echolot bekommst. Bei weiteren Fragen kannste Dich einfach melden.

    Grüße aus Berlin

    Kugelfisch
     
  4. chris_-l

    chris_-l Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    78
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg/Sasel
    Vielen dank für deine genaue antwort.
    Und ob ich nun 70€ mehr ausgebe ist ja eigentlich auch egal. Hauptsache ich habe von dem gerät noch ein paar jahre was.

    mfg Chris_-l
     
  5. Zanderkiller

    Zanderkiller Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Themen:
    0
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo, ich kann mich *Kugelfisch* nur anschließen! Habe das 727 seit über einem Jahr im Einsatz. Es ist einfach nur geil. So eine super Auflösung und Handhabung wirst Du in der Preisklasse von keinem anderen Gerät bekommen. Habe mir zusätzlich noch den Quadra-Beam Geber gekauft, damit deckst Du eine noch größere Fläche ab. Nur zu empfehlen!!! Kaufen!!!
     
  6. chris_-l

    chris_-l Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    78
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg/Sasel
    danke !
    und was sagt ihr zum 565 mit 2 strahltechnologie?
    das teil hat auch 640 320 Pixel.
    willja nicht in großen tiefen fischen bis max 60 meter

    mfhg chris_-l
     
  7. Pilkman

    Pilkman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwerin
    Hi,

    eine Frage an die Humminbird-User: Haben diese Echos der 7er Reihe auch ein integriertes Voltmeter, was die Spannung der Energiequelle auf Wunsch im Display eingeblendet zeigt?

    Ich frage deshalb, da ich zu fast 95% mit einem Boot mit E-Motor unterwegs bin und das Echolot über das gleiche Akku wie der E-Motor läuft. Sehr praktisch, wenn man dann die aktuelle Spannung im Echo-Display ablesen kann und weiss, wie es um die Restkapazität des Akkus bestellt ist.
     
  8. Kugelfisch

    Kugelfisch Nachläufer

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo zusammen,

    das 565 ist schön und gut, hat mit 2000 W eine geringere Leistung. Ich persönlich würde schon zu nem Echolot greifen, was 4000 W hat. Mit einer höheren Leistung erreicht man nicht nur größere Tiefen, sondern die Detailschärfe bzw. Erkennung ist einfach höher und das ist es auch, woran es ebenfalls ankommt.
    Mal ne Frage, wie hoch ist dein Budget für ein Echo + Zubehör. Soll es auch Portabel sein ? Ich persönlich habe mich auch ziemlich lange informieren müssen, bevor man sonst das Falsche kauft.

    Zu Pilkman: die Spannung kann man sich in verschiedenen Bildschirm-Positionen anzeigen lassen.

    Grüsse Kugelfisch
     
  9. Tacklekalle

    Tacklekalle Belly Burner

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Düren
    Hallo,

    wollte mir das 575 zulegen wegen dem Quadrabeam!
    Ist denn der Preis von 450€ (2000 watt) zu 600€(4000 Watt) echt gerechtfertigt! Rede hier vom Vergleich 575 zu 737 Humminbird!?

    Ich selber fische nur bis ca. 15 meter!
    ist das nun so ein Unterschied 2000W zu 4000W?

    MFG
    der Kalle
     
  10. Kugelfisch

    Kugelfisch Nachläufer

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo Tackledealer,

    die Quadra-Beam Funktion hat die gesamte 700er Reihe bzw. 500er; es hängt nur vom entsprechenden Geber ab. Allerdings wird nur das 737er bzw. 575er vom Werk aus mit dem Quadra-Geber ausgeliefert, die anderen mit dem Dualbeam-Geber. Wenn man z.B. ein 727er haben möchte, gibt es gegen einen kleinen Aufschlag anstatt dem Dualbeam- den Quadrabeam-Geber.

    So, nun zu einigen Geräten:

    575 (400 Euro) - 2000 W (mit Q-Geber) , 737 (550Euro) - 4000 W (mit Q-Geber) , 727 (400 Euro) - 4000 W (ohne Q-Geber, nur Dual)

    Da nahezu kaum ein Preisunterschied zwischen dem 575er und 727er existiert, würde ich mich zum 727er (aber 4000 W !) + Quadrabeam (Aufschlag ca. 30 euro (glaube ich), umbedingt beim Händler erfagen!)
    entscheiden.

    Grüße von Kugelfisch
     
  11. -Szczupak-

    -Szczupak- Angellateinschüler

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,
    ich hoffe ihr könnt mir eine kleine Hilfestellung bei einer evtl. Kaufentscheidung eines Echolotes geben.

    Ich möchte zunächst das Einsatzgebiet etwas schildern. Das Echolot soll Hauptsächlich in einem Fluss (Ruhr) mit einer durchschnittlichen Tiefe von ca 2-3m und gelegentlichen Bombenkratern von bis zu 7-8m. Des Weitern soll das Echolot in einer Sauerlandtalsperre (Möhnesee) eingesetzt werden mit Wassertiefen von bis zu ca. 30m.
    Wichtig wäre mir ausser der Bodenstruktur, Untiefen(Bombenkrater bis 8m), etc auch Freiwasserhechte und ggf. ob Fisch in den Untiefen vorhanden ist zu lokalisieren.

    Meine entscheidung sollte zwischen folgenden 3 Echoloten fallen: Humminbird 717, Lowrance X125 und als evtl teurere Alternative Humminbird 727.

    Meine Frage welches Echolot in der ca. 300€ Preisklasse geeigneter ist, Lowrance X125 oder das Humminbird 717?
    Oder ist das 727 doch viel besser wegen der 4000W und der ca. 100€ Preisunterschied gerechtfertigt und durchaus sinnvoll angelegt?

    Vielen dank im voraus....

    Grüße

    Kark
    __________________
     
  12. Kugelfisch

    Kugelfisch Nachläufer

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    wenn Du wirklich nicht mehr Geld ausgeben möchtest, würde ich das Lowrance X125 nehmen. Es hat mit 480 x 480 Pixel eine etwas höhere Auflösung als das 717 mit 320x320 Pixel. Beim dem 717er kannst Du zwar optional einiges anschließen, wie z.B. ein GPS Gerät (ich habe das 737er und habe für Norwegenfahrten ein Lowrance Handheld angeschlossen gehabt), dies benötigst Du ja aber nicht. Die Bildschirmauflösung wäre für mich das entscheidene Kriterium zwischen den beiden Geräten. Das 717er hat zwar einige Spielereien mehr zu bieten, aber mit der Bildschirmauflösung des X125er bist du einfach besser bedient.

    Bis dann

    Kugelfisch
     
  13. -Szczupak-

    -Szczupak- Angellateinschüler

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    0
    erstmal danke für die schnelle antwort.
    aber wie sehen denn die vorteile von dem dual beam aus besonders in den flachen gewässern?
    das X125 hat sowas ja nicht zu bieten...sondern nur einen 20° geber was bei wassertiefen bis 6m wahrscheinlich nur sehr begrenzte einblicke zulässt.
    wenn ich da falsch liegen sollte korrigiert mich bitte
     
  14. Kugelfisch

    Kugelfisch Nachläufer

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    erstmal: mit dem Geberwinkel ist dass so ne Sache. Lowrance gibt den gemessenen Öffnungswinkel (20°) des Sonarstrahls bei einem Differenzpunkt von -3dB an und Humminbird bei -10dB. Würde Humminbird seine Messungen bei -3dB durchführen, würde wahrscheinlich ein Geber-Winkel von 20° resultieren bzw. Lowrance-Geräte würden bei Messungen um die -10dB ebenfalls einen Strahlenwinkel von 60° haben. Das heisst, beide Geräte sind gleichgut für flache Gewässer ausgelegt. Wie ich schon gesagt habe, besitze ich das 737er Modell. Auf die Dualbeam-Funktion habe ich bislang nicht wirklich viel Wert gelegt. Um die Gewässerstruktur besser kennenzulernen, ist vorallem die Quadrabeam Funktion wirklich hilfreich. Mit der bekommt man zusätzlich Informationen seitlich von Boot (links u. rechts). Dadurch sehe ich wohin der Gewässerboden abfällt bzw. ansteigt bzw. Bäume, Gerümpel etc. Und diese Funktion ist meiner Meinung wirklich genial und das Beste: sie funktioniert auch wirklich gut und das mit dem relativ kleinen Bildschirm, da dieser in drei Sektoren unterteilt wird. Wenn Schnickschnack, dann eben dass, gerade um Gewässerstrukturen besser beurteilen zu können (gerade im Flachen).

    Vor dem Echolotkauf würde ich wirklich viele Meinungen einholen. Zusammengefasst: mit dem 125er kannst Du nichts falsch machen, da bewährt. Am 717er Modell stört mich wirklich nur die Bildschirmauflösung, sonst hat es bis auf die Leistung und Auflösung alle Funktionen des 727er Modells eben auch. 100 Euro Mehrpreis für dass 727 Modell hinsichtlich höherer Leistung, die spätestens im Meer zu tragen kommt, und der höheren Bildschirmauflösung ist gerade verträglich und zahlt sich schon aus (ich denke, man tauscht nicht alle zwei Jahre sein Altes gegen ein Neues aus).
    Wenn 300 Euro deine Schmerzgenze ist, dann würde ich zum 125er tendieren.

    Grüße von Kugelfisch
     
  15. philone

    philone Finesse-Fux

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Themen:
    24
    Beiträge:
    1.026
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    hallo,
    bin auch am anfang meiner recherche zum kauf eines echolotes. bin nun bei der humminbird 700er reihe-speziell dem 727 hängen geblieben.

    was mir nicht klar ist: wenn ich das 727 mit quadra-geber bestelle, habe ich dann den normalen dualbeam-geber ja gar nicht!?heißt das, ich fahre immer mit diesem dreigeteilten bildschirm? oder kann ich auch auf "normal"umschalten? oder will ich das gar nicht? :lol:

    @kugelfisch: kann ich bei dem quadra auch alles zusammenschalten und dann ein bild auf dem display haben? ist der quadra speziell für flache gewässerbereiche sinnvoll oder ist er auch für mittlere bereiche immer noch besser als andere systeme?frage ist auch, was genau ist nun flach und was ist tief??

    ein verwirrter gruß,
    phil
     
  16. Kugelfisch

    Kugelfisch Nachläufer

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo philone,

    wenn du Dir einen Quadrabeam-Geber zulegst, hast du weiterhin auch die Dualbeam Funktion, d.h. Du kannst Dir im Bildschirm die Echos bei 83 und /oder 200 kHz und 455+200 kHz anzeigen lassen. Die Echos aller vier Sendekegel in einem Bild darzustellen wäre nicht wirklich sinnvoll, geht also nicht. Die Q-Funktion setze ich z.B. ein, wenn ich die Uferzone abfische, wobei ich hier von Tiefen zwischen 2-7 Meter spreche. Ich weiß ja, das meine Barsche zwischen den Bäumen bzw. in der Nähe vorzufinden sind. Allerdings sehe ich mit der Q-Funktion wie das Hängerparadies im Wasser verläuft bzw. wo endet. Man muss ja nicht seine Wobbler wahrlos durch die Gegend feuern.
    Ich denke die Quadrabeam-Funktion könnte man schon bei maximalen Tiefen zwischen 30-40 Meter einsetzen.

    Bis dann
     

Diese Seite empfehlen