1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Lockstoffpaste selbstgemacht

Dieses Thema im Forum "Barsch-Alarm-Werkstatt" wurde erstellt von eggerm, 27. Februar 2013.

  1. eggerm

    eggerm Master-Caster

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Themen:
    35
    Beiträge:
    641
    Likes erhalten:
    347
    Ort:
    hoffentlich am Wasser
    Hi Leute!

    Habe vor heute Aromapaste mit Vaseline selbst zu machen.
    Nun wollte ich fragen wieviel Aroma(Heringsöl bzw. Krabbenöl) ihr pro 100ml reingebt.
    Hat jemand schon mit frischem Knoblauch in Vaseline Erfahrung gemacht?

    Danke im Voraus!

    MfG Matthias
     
  2. perchpersuit

    perchpersuit Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    261
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Habe selber mit Vaseline und Fischölkapseln und frischem Knoblauch gearbeitet. Man braucht herzlich wenig davon, um der Paste einen fiesen Gestank zu entlocken. :lol: Ein paar Kapseln reichen schon. Dazu vielleicht noch ein, zwei Knoblauchzehen kleingeschnitten oder gehackt in die verflüssigte Vaseline geben und über Nacht erkalten lassen. Reicht.

    Solltest Du die Masse in Apothekentuben füllen wollen, dann würde ich Dir dazu raten, diese gut abzudichten. Ist keine Freude, den ganzen stinkigen Schmadder aus seinem Angelzeugs wieder zu entfernen... :?
     
  3. thosawi

    thosawi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Themen:
    1
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin Ort: Großenbrode
    Ich habe es mit Fischsauce aus dem Asia-Laden gemacht. Einen Esslöffel bei 250 ml. Stinkt reichlich :)
     
  4. Cobe

    Cobe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    176
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    Rheinhessen
    Ich habs auch ausprobiert, aber ich bin irgendwie nicht so begeistert. Habs noch nicht viel getestet, aber ich finde die Vaseline schon fast zu fest. Lässt sich finde ich nicht so schön verteilen. Vielleicht war es auch noch zu kalt. Außerdem hätte gerne einen anderen Träger als die Vaseline, etwas wasserlösliches damit die Aromastoffe besser freigegeben werden...
     
  5. pikemike

    pikemike Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Themen:
    6
    Beiträge:
    304
    Likes erhalten:
    0
    Das klingt irgendwie auf ne komische Art sexy!

    Aber im Ernst, das Thema Aroma/Lockstoff finde ich ganz interessant, denn die Attractants kosten ja immer eine Stange Geld. Mir gefällt ja Mega-Strike, weil es fettig ist und nicht so stinkt, Bangbang mit Knoblauch ist der Schocker, ich weiß immer wenn mein Angelkumpel vor mit irgendwo war. Weils zum Himmel stinkt. Ob das alles wirklich hilft ist mir schleierhaft. Vielleicht führt es nicht direkt zum Biss, aber hilft den Köder im Maul zu halten. Ich kann nicht sagen ob ich mit oder ohne besser gefangen habe. Aber psychologisch hilft es bestimmt.

    Beim Selbermachen von Aromapaste mit Fischfett bin ich noch nicht so richtig weit gekommen, Schmalz geht aber ganz gut, das kann man nach belieben salzen, mit Squidsauce oder Krabbenpaste würzen und dann auf die Fische schmieren. Hier würde mich ja ein etwas härteres Fett auf Fischbasis interessieren, Tran ist ja eher flüssig. Hat jemand eine Idee was man da günstig bekommen könnte?

    Köder aromatisieren:
    Beim Gießen von Weichplastikködern kann man sehr gut Salz zugeben. Meine ersten Versuche mit Salz in welches ich Squidsauce gerührt habe roch zwar wie Keitech, das Wasser verdampft aber im Kunststoff und der Dampf bildet Blasen. Wenn ihr das Salz schön mit Squidsauce (2 Euro bei Asia-Mann eures Vertrauens) oder Shrimpspaste (wohl eher was für geruchsblinde Seewasserräuber, kostet 1,50 und kann binnen Sekunden eine Büroetage entvölkern) getränkt habt und anschließend bei moderater Temparatur im Backofen trocknet, ist es aber wunderbar. Einfach in die heiße Masse einrühren und Köder gießen. Die schmecken dann schön salzig (ja, habe ich probiert) und nach Fischfurz. Mit einer Restnote Plastik.


    Ebenfalls geil um kostengünstig zu aromatisieren ist Anisöl. Das gibts ja auch in der Jagd als Lockstoff für Schalenwild, ich bevorzuge ätherisches Anisöl aus der Apotheke. Das kostet für 100ml so um die 4-5 € und ein paar Tropfen auf die Köder duften langanhaltend. Anis ist in meinen Augen ja das angenehmste Lockmittel im Angelbereich.
     
  6. eggerm

    eggerm Master-Caster

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Themen:
    35
    Beiträge:
    641
    Likes erhalten:
    347
    Ort:
    hoffentlich am Wasser
    Mit Anisöl hab ichs noch nicht probiert. Von der Vaselinegeschichte bin ich etwas weg gekommen, hat mich nicht so überzeugt...
    Neben einer kleinen Pumpsprayflasche mit(extrem stinkender) Fischsauce aus dem Asialaden, experimentiere ich derzeit mit Knoblauch.
    Von fast jedem Lockstoffhersteller gibts ein Produkt mit Knoblauch, also hab ich dementsprechend großes Vertrauen...

    Die ganze Geschichte funzt folgender Maßen:
    Ich gebe meine Gufis(sorten- und farbenrein) in ein Zipbag und presse ein paar Knoblauchzehen rein, vermische das ganze und lass es ein paar Tage reifen.
    Anschließend werden die Gummifische mit klarem Wasser abgewaschen. Stinken auch nach Wochen noch "wunderbar" und es ist nicht so eine Sauerei.

    MfG Matthias
     

Diese Seite empfehlen