1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Leichte Zander- bzw Barschrute gesucht

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Mannheimer, 15. August 2013.

  1. Mannheimer

    Mannheimer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Themen:
    19
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    1
    Hey liebe Anglerkollegen,

    ich bin auf der Suche nach einer neuen Rute für die Barsch- bzw leichte Zanderangelei, wobei letzteres im Vordergrund steht.

    Folgende Eigenschaften sollte die Rute erfüllen bzw bedienen können:
    - Preis: max. 220€ (es darf auch gerne weniger sein)
    - Typ: Spinning zum Faulenzen(evtl gepaart mit 2500 oder 3000 Rarenium)
    - Gewässer: Hafen (Stillwasser), leichte Strömung [Vom Ufer, Steinpackungen vorhanden]
    - Zielfisch: kleine bis mittlere Zander und große Barsche
    - Köder: Minimum: 5g Jig + 3 " EasyShiner |||| Maximum: 16g Jig + 13cm Slottershad |||| Average: 7-14g Köpfe + 3-5" Trailer (bei 5" nur schlankes wie z.b. Easy Shiner)
    - Rutenlänge: 240cm wären Optimal (es dürfen aber auch 2,10m sein)


    Aktuell nähert sich von oben herab eine Shimano Speedmaster AX 300XH und von unten eine WFT Penzill 1.5-6.5g. Letzteres schaft den 7g Kopf + Easy Shiner zwar noch ist für die leichte Zanderangelei underrated. Die Speedmaster ist das genaue Gegenteil, sie ist lang, schwer und für große Barsche overrated. Man spürt hier zwar im Stillwasser noch den 10g Kopf aber das Gewicht der Rute und deren Kopflastigkeit bringen mir einfach keine Freude.

    Ich hab gestern ausgiebig die Rocksweeper 802 mit 10-40g Wurfgewicht gefischt und fand die Rute ganz gut. Die Abu Garcia hat mich zwar überzeugt, kann jedoch deutlich mehr als ich mir wünsche. Große 28g Jigs konnte ich selbst mit 15cm Trailern noch problemlos Faulenzen.
    Daher die Frage ob das 702er Modell nicht besser geeignet wäre?
    Zudem haut mich die Rocke für ihre knapp 220€ nicht ganz so vom Hocker wie es für den Preis hätte sein sollen.

    Auf der bisherigen Suche bin ich vermehrt auf die Shimano Yasei Aori 240 9-15g(White) gestoßen und würde die so auch mal ins Rennen werfen.

    Über eure Vorschläge und Meinungen würde ich mich sehr freuen.

    Vielen Dank.

    Liebe Grüße und Tight Lines
    Chris
     
  2. mullet

    mullet Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. August 2012
    Themen:
    1
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenbach am Meer
    In dem Bereich (Stillwasser, Altärme, ...) fische ich eine Bushwhacker in 2.40 mit 10-40g. Recht Schnelles Stöckchen und mit der 2500er Rarenium nur minimal Kopflastig. Dein Köderspektrum sollte passen wobei bei deiner Obergrenze echt Schluss ist mit Distanzwürfen. Am besten arbeitet die Rute im Bereich 5-14g jig + 3 - 4.5 " Ködern, hier ist die Rückmeldung am besten. Mein Maximum sind 4.5 " Shaker am 17g Kopf.

    Der Stock ist mit 80 Geldern weit unter deinem Budget und meiner Meinung nach jeden Cent wert. Hab noch ne kürzere Mag Pro Lite evo und das Feedback der BW ist um einiges besser.

    Sonst würde mir noch die Baitjigger M einfallen. Kenne ich zwar nicht, aber die grössere Schwester ist genial und super ausgewogen. Die M soll für Köder bis 12cm geeignet sein und auch noch relativ schwere Köpfe mitmachen.

    Greetz
     
  3. todo bien

    todo bien Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Themen:
    52
    Beiträge:
    1.954
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Rosarito
    Ohne die Aori gefischt zu haben denke ich nicht das sie nen 16g Jig + 13er Guffi bewältigt. Sicher packt diese mehr aber soviel dann glaub doch nicht.
    Um nen Rutentip in die Runde zu werfen, schau dich mal nach der Suisho Pro um. Die gibs nicht ganz in 2,10 aber knapp drunter. Gutes Ködergefühl und -Kontrolle. Damit machst du nichts falsch und das ganze auch bezahlbar wenn man sucht....Daiwa macht auch gute Jigruten. Solltest du dir mal im Geschäfft anschauen.

    ui da fällt mir noch die hier ein :) YASEI Speed Jigging! Wahnsinn diese Aktion :eek:
     
  4. Mannheimer

    Mannheimer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Themen:
    19
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    1
    Ich hab mir nun einfach mal die Aori besellt. Für 90€ kann man nicht viel falsch machen und notfalls geht sie über das 14 tägige Rückgaberecht zurück.

    Auch wenn die Rute die 16g nicht schafft, so loben doch recht viele ihre Eigenschaften.

    Als ich das gute Stück auf Youtube in Aktion gesehen habe war die entscheidung egtl klar.
    Hier zum Youtube-Video, auch ohne Ruteninteresse sehr sehenswert:
    http://www.youtube.com/watch?v=wtiXaUZXvOY

    LG Chris
     
  5. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Also wenns wirklich 16g Köpfe mit bis zu 5" Ködern sein sollen dann hast du die falsche Rute gewählt...
    Ich fische das Teil selber seit längerer zeit aber das ist definitiv zu viel...
    Falls jetzt kommt jeder hat ja ein anderes Gefühl und fischt eben etwas anders, das mag sein, aber damit ist die Rute schon mehr als am ende, geschweige denn sind noch Reserven da für anständige Anhiebe...
     
  6. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.456
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Fische die 2,40er Aori seit dieser Session sehr geiler stecken und der wohlfühl bereich bei 4er Ködern ist bei 5-10 Gramm schwerer würd ich an dem Stöckchen nicht fischen wollen dafür hab ich auch die Yasei.
     
  7. Mannheimer

    Mannheimer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Themen:
    19
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    1
    @Zanderlui Mir ist schon klar, dass die Aori keine 16g Köpfe schafft.
    Den einzigen 5" Trailer den ich verwenden wollte wäre ein EasyShiner und der hätte weniger Gewicht und Druck als ein Koypto in 3" bzw 4".
    Ich nehme zudem mal an, dass du meinen Post über deinem Überlesen hast...

    Da der Kompromiss 5g und 7g Köpfe zu spüren nicht mit 16g Jigs vereinbar ist habe ich mich für die Aori entschieden und bediene das obere Spektrum dann mit der Speedmaster.

    Gedacht habe ich die Rute nun für das Spektrum von 5-12g. Welche Ködergrößen sich an 12g fischen lässt und ob auch mal n 14g Kopf dran hängen kann weiß ich noch nicht, schließlich kommt die Aori erst in 1-2 Tagen.

    Sofern die Rute einen 10g Kopf und 4.5" Shaker noch faulenzen kann bin ich mehr als zufrieden.

    LG Chris
     
  8. berlinerzander

    berlinerzander Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    605
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oranienburg
    Kann sie locker. Sie schafft auch die 14 Gramm. Nur halt nicht perfekt. Tolle Rute. Viel Spaß damit !
     
  9. Uller

    Uller Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    11
    Mit welcher Rolle ist die Rute denn optimal ausbalanciert? Bin noch auf der Suche nach einer passenden Rolle.
     
  10. Fynn_sh

    Fynn_sh Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    30. Mai 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Ich habe eine 2500er Sustain, oder alternativ eine 2500er Ultegra Advance drauf.
    Das passt!

    Gruß
    Fynn
     

Diese Seite empfehlen