1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

(Kopf) Lampen-Thread

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von joerg, 7. Februar 2015.

  1. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Inspieriet durch einen OT kurz Diskussion in einem anderen Thread, nehme ich das mal zum Anlass diesen Thread zu eröffnen.
    Da einige unter uns auch Nachts zum fischen gehen, ist es meist unabdingbar etwas Licht mit zu nehmen.
    Gerade beim Angeln bzw unter manchmal sehr feuchten Bedingungen, habe ich die Erfahrung gemacht, das man sich nicht unbedingt auf 5 Euro Plaste Lampen verlassen kann.
    Auch bei diesem Ausrüstungsteil sollte man auf Qualität achten, will man nicht im Dunkeln stehen und länger davon was haben.

    In erster Linie wird es sich meist um Kopflampen handeln, um die Hände frei zu haben, aber auch über Handlampen kann hier gesprochen werden.

    In diesem Sinne, was nehmt Ihr für Lampen mit ans Wasser, wenn Ihr bei Dunkelheit ans Wasser geht?
     
  2. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.617
    Likes erhalten:
    123
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Gute Idee!
    Nehme ne Petzl Tikka.
    Hab die schon jahrelang, is dementsprechend ein älteres Modell Model.

    Tl,
    6-77
     
  3. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Ich bin mir da noch nicht ganz sicher was für eine K-Lampe es wird, brauche was neues, der Lampen Affe ruft :-D
    Mittlerweile hat sich da einiges am Markt getan...
     
  4. Boraxo

    Boraxo Keschergehilfe

    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Delbrück
    Super Jörg das du diesen Thread eröffnet hast��

    Bin aktuell auch auf der Suche aber mit der ganzen Technik etwas überfragt (Lumen, Power etc. )
    werde gespannt mit lesen und Fragen stellen!❓

    by the way die Ausleuchtung, Breite vom Lichtkegel wäre mir auch sehr wichtig, Erfahrungen bitte teilen weil es dazu meist keine konkreten Angaben gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2015
  5. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Ach das ist alles kein Hexenwerk ;-)
    Ist wie bei allen technischen Sachen, wie z.B unserem angel Tackle.
    Da hat man sich auch schnell eingelesen.
    Lumen bezeichnet die Lichtleistung (Lichtstrom), also kurz gesagt wie hell eine Lampe leuchtet.
    Je höher die Lumen Zahl, je heller wirkt das Licht (wir müssen ja jetzt nicht mit Physik anfangen).

    Bei einer gescheiten Lampe fürs Nacht angeln, sollte die Lumen Zahl zweitrangig sein.
    Vielmehr ist es wichtig das die Lampe den Nahbereich gut ausleuchtet und am besten Wasserdicht ist.
    Mir persönlich ist es auch noch sehr wichtig, das die Lampe, wenn Sie für den Kopf ist, schön leicht und unkompliziert ist.

    Derzeit habe ich mich ein wenig in die Fenix HL50 verguckt, die Lampe ist eigentlich genau das was ich such fürs fischen.
    Und als Besonderheit kann man Sie sogar mit zwei verschiedenen Batterie Typen betreiben, einfach genial.

    Schau dir die mal an: https://www.youtube.com/watch?v=KfMkg_e8jgE

    Mein Favo im Moment!!:-D
     
  6. Boraxo

    Boraxo Keschergehilfe

    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Delbrück
    Ja ganz nett!
    Mich stört im ersten Augenblick nur der Clip der lässt bestimmt irgendwann nach ( Im video ist sie auch einmal rausgesprungen).
    Gut man kann nachbiegen oder ein Gummistreifen einlegen aber wenn ich mir jetzt schon dazu Gedanken mache ob das dann die richtige ist?
    Mal schauen was hier noch so kommt.
     
  7. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Also da kann ich dich beruhigen.
    Die Clips bei Fenix sitzen sehr stramm, das ist Edelstahl (Federstahl), da leiert so schnell nichts aus.
    Ich habe/hatte drei Fenix Lampen, die sind verarbeitungs und Material technisch schon top.
    Was man für den Preis auch erwarten sollte.
    Aber natürlich gibt es da noch viele andere Kandidaten, hier entscheidet der persönliche Geschmack.
     
  8. Fischer Hans

    Fischer Hans Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Januar 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    563
    Likes erhalten:
    304
    Ort:
    Herford / OWL
    Da ich quasi der der Auslöser der OT Unterhaltung war, klinke ich mich hier, der Richtigkeit halber, mit ein.

    Mein ständiger "Begleiter in allen Lebenslagen" ist eine Fenix PD35, das ist schon so das Kaliber "Fernlicht am Auto", bei extrem kompakten Abmaßen. Hab noch keine andere Lampe gefunden, die mich in Punkto Lichtleistung (max 960lm) und gleichmäßigkeit der Ausleuchtung, sprich der Linse, so überzeugt hat. Volle Empfehlung, wenns mal "ein wenig" Heller sein soll.
    Die ist natürlich schon etwas teurer, auch durch den 18650er Akku + Ladegerät, für mich ist das aber Arbeitsgerät (also wirklich) und da brauche ich einfach was anständiges.
    Als kleine Spare-Lampe hab ich dann noch ne Fenix LD10.

    Als Kopflampe hab ich immer ne Petzl Zipka an meiner Angeltasche, die ist schön leicht, kompakt zu verstauen und macht absolut ausreichend Licht, für den Nahbereich. Der Lichtkegel ist auch angenehm breit. Irgendwo hab ich auch noch ne richtig krasse Petzl rumfliegen, so ála Grubenlampe mit Halogen Brenner...
    Momentan bin ich auch heiß auf ne neue Kopflampe, wird wohl noch ne Fenix, die HL50 und die HL10 sprechen mich da besonders an, finde das Design/Konzept zu geil, die Tendenz geht eher zur HL10.

    Ein ganz wichtiges Thema bei (Hochleistungs-)Lampen sind vor allem die Akkus, da gibt's gravierende Unterschiede in der resultierenden Lichtausbeute.

    Beispiele:
    Die LD10 ist mit Eneloop Akkus (AA) tatsächlich Heller, als mit vergleichbaren auch hochwertigen Konkurrenten (zb Fischer Amps), sogar heller als normale Batterien.

    Für meine PD35 hab ich mir kürzlich von nem Kumpel einen Ersatzakku geborgt, 18650er der Firma WEISS - krasser negativ Unterschied zu dem AmpMax, der zuvor wohl durch zu viele Stürze gestorben ist. Jetzt hab ich einen von Fenix geordert und alles ist wieder bestens.

    Wer da noch Erfahrungen hat, vor allem Positive, immer her damit...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2015
  9. Fischer Hans

    Fischer Hans Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Januar 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    563
    Likes erhalten:
    304
    Ort:
    Herford / OWL
    Jörg, ich seh schon, wir verstehen uns ;)
     
  10. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Ja wir verstehen uns ;-)
    Ich hing zuerst an einer Zebralight Kopflampe, weil ich das Konzept schon cool finde.
    Aber Zebralight Lampen sind etwas teurer und meist nur für den Nahbereich, wo Sie allerdings fast unschlagbar sind.
    Mit der HL50 hat Fenix ein ähnliches Konzept mit etwas mehr Dampf wenn es mal nötig ist. :-D
    Also perfekt für mich.

    Edit: Jetzt hast du mir mit der PD35 ganz schön die Nase lang gemacht.:-D
    Da müsste ich mal einen direkten Vergleicht zur TK35 sehnen, die kenne ich live.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2015
  11. Fischer Hans

    Fischer Hans Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Januar 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    563
    Likes erhalten:
    304
    Ort:
    Herford / OWL
    Ja, die Zebralight sind schon top, auch die Olight zb sind super und preislich noch halbwegs im Rahmen, aber Fenix hat mit den LD & PD Serien in meinen Augen das ansprechendste Design (Robust und Tough aber nicht zu sehr Tactical) und die für mich am besten passenden Linsen. Das Verhältniss von Weitwurf/Nahfeld ist einfach spitze, ohne auch nur den kleinsten Blind-Spot zu haben, das ist für mich das entscheidende.
    Ich sehe so viele Kollegen, die zb mit ihren LED Lensern die Mondlandschaft an die Hallendecken projezieren... Katastrophe sag ich da nur...aber die Taschen sind ok, zum Glück gibt's die einzeln zu kaufen :mrgreen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2015
  12. kiel

    kiel Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    0
    Auch ich gehe nicht ohne Lampe ans Wasser.
    Meine Fenix PD1-CE Cree ist eine kleine Handlampe, die ich mir bei Bedarf
    auch mal in den Mund stopfe - als Knoten- und Köderwechselkerze.
    Ich bevorzuge Lampen mit dem Batterietyp CR 123 A.
    Die Laufleistungen in den low Modi sind wirklich beeindruckend.
    Meine Lampe läuft in low deutlich über 10 Stunden bei Dauerlicht.
    Für Tacklefreaks eignen sich auch sehr gut die Kopfmodelle von SureFire.
    Wer ein bißchen stöbern möchte sollte sich mal im www.FlashLightShop.de
    von Bernd Auler umsehen. Absolut zu empfehlen.

    cu,
    kiel
     
  13. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
  14. eastside

    eastside Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Themen:
    2
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wilder Osten
    Nutze seit mehreren Jahren die Petzl Tikka2. Hat mich noch nie im Stich gelassen. Kumpel schwört auf led lenser...
     
  15. Buschwiesel

    Buschwiesel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    20. Januar 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    137
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Ammersee
    Ich bin voll und ganz mit meiner Tikka XP2 zufrieden. Sie hat Rot - und Weißlicht (Weiß in 2 Helligkeitsstufen und einmal als Blinklicht)wobei man das Weißlicht durch eine Blende von Nah auf Fern umstellen kann. Außerdem sitzt sie gut auf der Stirn und rutscht nicht und lässt sich bequem im Winkel verstellen. Sie merkt sich auch in welchem "Lichtmodus" sie das letzte mal war und beim nächsten Anschalten wird automatisch der wieder angeschalten. Das einzige was ab und zu etwas stört ist die Tatsache, dass sie wenn man sie recht tief auf der Stirn sitzen hat ein wenig ins Gesicht "blendet". Die Anführungszeichen daher, weil sie eigentlich nicht wirklich blendet aber es halt doch irgendwie stört.
     
  16. Lars76

    Lars76 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. April 2013
    Themen:
    16
    Beiträge:
    279
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    bei.Gö
    Moin
    Wie in meinem Angelmesser Thread schon gezeigt benutze ich eine EagleTac.
    Das Teil macht für seine größe richtig Licht : 255 Lumen ;)
    Top Verarbeitet und Wasserdicht.... kann ich nur empfehlen.
    IMG_2572.jpg

    Kopflampe benutze ich eine billige von Aldi oder Lidl, die reicht für meine Ansprüche aus.
     
  17. Kaprifischer1973

    Kaprifischer1973 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. März 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    447
    Likes erhalten:
    24
    Ich habe jetzt schon einige Kopflampen durch. Erst Billigmodelle (Petzl Kopien), Petzl (Tikka, glaube ich hieß die) und bin jetzt bei der Led Lenser H7R gelandet. http://www.stirnlampentest.net/led-lenser-h7r-test/
    Da ich auch öfters nachts spinnen gehe ist sie für mich optimal.
    + Akku (wiederaufladbar)
    + Akku am Stirnband hinten - dadurch nicht das gesamte Gewicht vorne.
    + Helligkeit einstellbar (dimmbar)
    + fokussierbar
     
  18. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.452
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Sehr wichtig bei Kopflampen ist auch das Rotlicht ne Kopflampe ohne Rotlicht würde ich persönlich nicht kaufen.
     
  19. Andi500

    Andi500 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Themen:
    5
    Beiträge:
    270
    Likes erhalten:
    37
    Ort:
    MV
    Genau.
    Ich hab seit paar Jahren eine Energizer Kopflampe mit rot und weiß umschaltbar. Die hat schon einige Schauer überstanden und funktioniert noch.
    War auch nichtmal so teuer.
     
  20. ++Kenny++

    ++Kenny++ Barsch Simpson

    Registriert seit:
    30. Oktober 2013
    Themen:
    0
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Landshut
    Hallo, ich beschäftige mich viel mit Outdoor, Nachtwanderungen und natürlich auch Angeln bei Nacht.

    Die unkomplizierteste und ständig in meinem EDC-Sortiment anwesende Lampe ist die PETZL Tikka XP, die es mittlerweile schon in der 4.Gen. gibt. Simpel, leicht, robust, mit rotem tarnlicht- Modus und solange man sie nicht ins Wasser wirft, Feutigkeitsresistent.
    Wer bischen mehr Licht will is mit der hier auch schon
    erwähnten Fenix HL50 gut bedient. Die is dann auch wasserdicht.

    Aber wer richtig gute Ausleuchtung will benötigt die größeren Serien von PETZL und Fenix ... Da nimmt die Leistung schlagartig zu.
    Spitzenleistung bekommt man dann von den Produkten von Lupine. Die machen die Nacht zum Tag.
    Allerdings überteuert!
    Man bekommt heute bis hin zu sofwaregesteuerten Lampen alles was das Herz begehrt. Aber für den unkomplizierten und zuverlässigen Einsatz bei Nacht am Wasser würde ich auch nur die beiden Lampen aus der 50€-Klasse empfehlen. Da gibt man einmal ein wenig mehr als für ne 5€-Funzel aus und bekommt dafür jahrelang treue Dienste :)

    Hoffe mein kleiner Bericht vom Handy aus getippt kann helfen, danke
     

Diese Seite empfehlen