• Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Storchi

Bibi Barschberg
Registriert
8. Juli 2004
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
hi,
bin neu hier :

Ich und meine Familie haben in Brandenburg inder nähe von Cottbus ( also schon fast Polen ) einen Bungalow und 50m weiter ist unser See!! Der raduschsee , es ist ein großer See !

Wir angeln jetzt schon fast 2 Jahre dort ! und immer nur die 40-50cm Karpfen ! wir versuchens mit Mais und mit Boilies schwimmenden und sinkenden ..... aber nie geht ein großer ran!!!

Könnt ihr mir ein paar tipps geben wie man an dir größeren rankommt?
 

dietel

Barsch-Yoda
Teammitglied
Administrator
Registriert
18. Oktober 2002
Beiträge
4.478
Punkte Reaktionen
9.023
Ort
Berlin, Germany
Website
www.barsch-alarm.de
hallo und herzlich willkommen auf barsch-alarm.de, dem hotspot für spinnangler. keine ahnung, ob dir da jemand helfen kann. nett wär es ja. aber eigentlich geht's hier schon schwerpunktmäßig ums spinnfischen :lol:
 

Storchi

Bibi Barschberg
Registriert
8. Juli 2004
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
ja aber eigendlich ist es am besten hier zu frage , weil das hier so das einziege ordentliche Forum ist was mai angeln zutun hat! :D
 

Zupfer

Nachläufer
Registriert
22. Mai 2004
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Hi, habe extra für diesen Beitrag ein neues bildchen gemacht :)

Zu erst einmal solltest du schreiben, mit welcher montage du es denn versuchst, vielleicht kann dir dann weitergeholfen werden.

Auch zu welcher tageszeit du angelst und ob und womit du anfütterst wäre gut zu wissen

Der Zupfer
 

angleraken

Echo-Orakel
Registriert
10. April 2004
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
1
Ort
Aken/Elbe
hu

da schüttelt sich alles in mir !!!!!!!!!!!!!!!!!!!


ich kann leider nicht helfen ,da mir diese fische beim barschangeln mit wurm nur lästieger beifang sind .aber wenn ich sehe wieviel angler auf bildern mit großen karpfen abgebildet sind sollte es ja nicht so schwer sein !!!!! :wink:

angle lieber auf hecht und barsch .das sind wenigstens richtige bisse !

aber es wird bestimmt jemanden geben der sich damit auskennt
 

Tinsen

Barsch Vader
Moderator im Ruhestand
Registriert
30. September 2003
Beiträge
2.167
Punkte Reaktionen
40
Ort
Berlin-F`hain
hi und willkommen,

sind denn größere drin? wäre die erste frage.
wir nehmen mal an : ja.

ich würde:

1. 3 tage anfüttern. kauf die beim futterhändler (bauern) taubenfutter oder mais oder sowas (sind meist 10-25 kg tüten) und lass das futter in 2 wassereimer damit gefüllt 24 stunden quellen. nicht einfach so in den teich werfen, weil die carpies daran verrecken (quillt dann im magen). du fütterst so 3 tage je tag diese 10 liter futter an. je eimer noch 500 gr boilies untermsichen. das sollte reichen.

2. nach den 3 tagen setzt du dich mind. 24 stunden ans wasser. du weist ja nicht, wann die fische zum fressen kommen.

3. 2 ruten mit boilies montieren und mit festbleimontage auf den futterplatz legen. kauf die für das vorfach material von "kryston". das macht viel aus. ist sehr geschmeidig und liegt schön am boden, dass es dem karpfen nicht auffällt. boilies nimmst du ein fischaroma oder die mit welchen du angefüttert hast. du kaufst dir am besten noch eine dose pop-up´s und köderst einen normalen und einen poppie an. der poppie ist der obere (der am boiliestopper). so hast du einen "schneemann" der schön unter wasser steht.

4. den platz nochmal anfüttern und ...


5. ... warten (das langweiligste an der aktion ) :wink:

eventuell seid ihr auch zu laut am wasser, dass die großen, schlauen burschen nicht kommen.

naja, muß jetzt weg. wennde noch fragen hast hau in die tasten !

petri
 

angleraken

Echo-Orakel
Registriert
10. April 2004
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
1
Ort
Aken/Elbe
hi tinsen

kein wunder das das wasser schweine werden :wink:

nicht so ernst nehmen :!: den angleraken


angleraken
 

Thomsen

Gummipapst
Registriert
6. Januar 2004
Beiträge
849
Punkte Reaktionen
3
Ort
Berlin
Wenn das an einem größeren Gewässer 50 Karpfen-Angler gleichzeitig machen, kommen etwa 1.500kg "Zusatzfutter" in's Gewässer...das wahrscheinlich eh schon eutroph, also überdüngt ist...

Hältst Du das für sinnvoll, Tinsen?
 

angleraken

Echo-Orakel
Registriert
10. April 2004
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
1
Ort
Aken/Elbe
hallo angelfreunde


noch ein wort dazu :!:


das mit dem überdüngen ist echt ein riesen problem in gewassern !ihr werdet jetzt sagen ....:die karpfen fressen ja die nährstoffe :idea:

das ist in gewisser hinsicht richtig .dafür schei.... sie sie wieder aus und die nährstoffe verbleiben im gewässer .des algenwackstum wird enorm dadurch gefördert und was noch schlimmer für den karpfenangler ist :wird das futter a10l nicht angenommen verfault es am boden und die angelstelle wird unbrauchbar .


jetzt wird sich der eine oder andere sagen ....:karpfen fressen das schon -nein wenn sie mal auf einne köder gebissen haben dann ist irgendwann ruhe !!!!!!!!!!!!!! :!: sie merken sich das genau wie hechte das blech !


wo mann schon wieder zu dem thema kommt .können fische denken oder empfinden .!!!!!!!!!!!!!!!!


also .....ich will nur sagen das das mit dem karpfenangeln meines erachtens ein riesiger unsinniger kult ist .

also der fang eines karpfens mit seinen fluchten mag nicht schlecht sein ,aber der aufwand der darum betrieben wird ist für mich nicht nachfollziehbar :es gibt in deutschland wohl keinen fisch um den soviel brühe gemacht wird.

das ist meine persöhnliche meinung und ich möcht hier keinem karpfenangler zu nahe treten .

der fang eines karpfens ist sicherlich eine anglerische herausforderung und eine sportliche leistung ,

in diesem sinne petri heil angleraken
 

Thomsen

Gummipapst
Registriert
6. Januar 2004
Beiträge
849
Punkte Reaktionen
3
Ort
Berlin
Also kommt jetzt etwas Konstruktives, nämlich eine anfütterungsfreie Methode.

Große Karpfen sind nicht schwer aufzufinden, sie stehen oft direkt im Schilf. Um sie zu finden, muss man lediglich die Augen offen halten...
Überall dort, wo sich Schilfhalme oder ganze Büschel wie von Geisterhand seitwärts bewegen, sind große Fische auf Nahrungssuche unterwegs.

Beangelt werden sie mit Schwimmbrot kurz vor oder im Schilf, oder indem eine tischtennisballgroße Teigkugel ohne weitere Montage oder Beschwerung ins Schilf gelegt wird.
 

Tinsen

Barsch Vader
Moderator im Ruhestand
Registriert
30. September 2003
Beiträge
2.167
Punkte Reaktionen
40
Ort
Berlin-F`hain
storchi wollte eure ökologische meinung aber nicht hören. er wollte auch nicht hören, ob es sinn oder spaß macht auf karpfen zu angeln. er wollte wisssen, wie er mehr fangen kann. da er nicht geschrieben hat, was er macht, ist die anfütter-methode meines erachtens die sicherste.

das in einem raubfischforum wenig bis keine karpfenfreaks zu finden sind, ist anzunehmen. aus diesem grund glaube ich ist es sinnlos sich hier über denn sinn bzw. unsinn des prof. karpfenangelns zu unterhalten.

ob es ökologisch gefährlich ist, kann ich nicht beurteilen.
 

Thomsen

Gummipapst
Registriert
6. Januar 2004
Beiträge
849
Punkte Reaktionen
3
Ort
Berlin
Dass Storchi nichts über Sinn/Unsinn oder ökologische Risiken einer Methode hören wollte, hast Du gerade einfach vorausgesetzt...

Vielleicht ist er wesentlich interessierter, als Du annimmst...
 

angleraken

Echo-Orakel
Registriert
10. April 2004
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
1
Ort
Aken/Elbe
hallo tiensen


wenn du lesen kannst ,und ferstehn dann müstest du gelesen haben das ich geschrieben habe das es meine meinung dazu ist ,und der fang eine herausforderung für jeden angler ist .


also jetzt noch mal : storchi soll ruhig seine karpfen fangen :!: .kein mensch will ihm etwas fermiesen ader derartiges .wenn du dich von mir angegriffen fühlst ,dann tut es mir leid .aber wenn du mir meine meinung verbieten willst ,dann bist du ferkehrt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!bei mir :!:


angleraken


ps .ich hoffe das wird jetz kein drama
 

allrounder

Schusshecht-Dompteur
Registriert
23. Februar 2004
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bremen
Website
Website besuchen
Ich gehe immer feedern. 10 min vorm angeln werfe ich Futter (sensas etc) ein-zwei handvoll rein. Dann feeder ich los= Köder sind immer Maden bei mir. Als Beifang gehen mir immer Karpfen ran. Hab schon gute erwischt (6 Kg war schon dabei)

Wünsche dir Petri Heil!!
 

Thomsen

Gummipapst
Registriert
6. Januar 2004
Beiträge
849
Punkte Reaktionen
3
Ort
Berlin
Gegen solche Futtermengen kann niemand etwas einwenden.....das kommt sicher weg...hab ich früher beim Friedfischangeln mit Futterkorb und Schwingspitzrute genauso gehalten...

Bevor ich mich Raubfischen verschrieben habe.... :mrgreen:
 

Tinsen

Barsch Vader
Moderator im Ruhestand
Registriert
30. September 2003
Beiträge
2.167
Punkte Reaktionen
40
Ort
Berlin-F`hain
angleraken schrieb:
hallo tinsen


wenn du lesen kannst ,und ferstehn dann müstest du gelesen haben das ich geschrieben habe das es meine meinung dazu ist ,und der fang eine herausforderung für jeden angler ist .

also jetzt noch mal : storchi soll ruhig seine karpfen fangen :!: .kein mensch will ihm etwas fermiesen ader derartiges .wenn du dich von mir angegriffen fühlst ,dann tut es mir leid .aber wenn du mir meine meinung verbieten willst ,dann bist du ferkehrt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!bei mir :!:

angleraken

ps .ich hoffe das wird jetz kein drama

moin,

keiner will dir irgendwas verbieten oder hat was gegen deine meinung. ich habe das auch so gelesen oder verstanden.

nur macht es meiner meinug nach wenig sinn über c&r und das karpfenangeln etc. zu diskutieren, wenn hier fast alle raubfischangler sind. und viel wichtiger: mit so einer diskussion beantworten wir storchis frage nicht.

das sollte doch im vordergrund stehen.

mich persönlich nervt es immer, wenn ich in einem forum eine frage stelle, diese möglichst schnell und präzise beantwortet haben will und die leute fangen dann an, sich über irgendwelche randthemen zu unterhalten, was nichts mehr mit meiner frage zu tun hat.

angleraken schrieb:
storchi soll ruhig seine karpfen fangen :!: .kein mensch will ihm etwas fermiesen ader derartiges

ja und die, die er fangen will, fängt er ja nicht. deswegen dieses thema hier ... :wink:

@ allrounder:
feine sache mit dem feedern. macht spaß und fängt auch karpfen. 6 kg ist für mich auch ein großer fisch. aber für die meisten karpfenangler ist 6 kg nicht viel. aus diesem grund halte ich deine feeder methode nicht wirklich geeignet, damit storchi wirklich mehr und größere fische fängt.

@ storchi:

was wir noch ganz vergessen haben ist deine platzwahl.
angelst du immer an der gleichen stelle oder fängst du auf dem ganzen see nur die kleinen?

versuche doch mal das gewässer vorher zu erkunden. hot spots sind immer ruhige buchten, vor seerosenfeldern, vor dem schilf, auf muschelbänken (echolot), auf sandbänken, nachts an badeplätzen, weil dort das futter aufgewühlt wird.

mit dem anfüttern brauchst du es auch nicht zu übertreiben. das war wirklich die "harte" tour. du kannst dich auch mal so 24 stunden an einen "guten" platz setzen und dort nur bei der ankunft anfüttern. 500 gr boilies ein paar partikel und fertig. hat uns auch schon gute fische gebracht. nur wenn die karpfen den futterplatz nicht finden in deiner angelzeit, dann wars das leider auch. deswegen halt 3 tage vorher. wichtig ist, dass immer in paar boilies dabei sind. diese werden von den weißfischen nicht weggefressen. 20 mm sind hier aber die mind. größe.

am wasser nicht laut rumpoltern oder krach machen und dann klappt das schon.

petri !
 

Thomsen

Gummipapst
Registriert
6. Januar 2004
Beiträge
849
Punkte Reaktionen
3
Ort
Berlin
Seh ich grundlegend anders....

Je länger der Thread unter Zuhilfenahme von Dich nervenden "Randthematiken" andauert, umso besser werden die Hinweise, die Storchi unterm Strich erhält...und das war sein Hauptanliegen, nicht das von Dir soeben langatmig "moderierte"....
 

DozeydragoN

Finesse-Fux
Moderator im Ruhestand
Registriert
24. November 2003
Beiträge
1.431
Punkte Reaktionen
3
Alter
46
Ort
Lunkerville
:x :x :x :x :x :x :x

Hallo,
ich möchte hier noch einmal darauf hinweisen, daß es jeden unbeteiligten Leser und User in diesem Thread/ Board sicherlich schon übel aufstößt, wenn er mitbekommt, was hier gerade abgeht. Leute: DAS muß nicht sein, oder? Sicherlich kann man (und sollte manchmal auch) mal anderer Meinung sein. Aber nicht zu Lasten der Qualität einen Threads. Bleibt bitte themenbezogen und sachlich und laßt vor allem die Stichelleien. Wenn Ihr was untereinander zu klären habt, bitte nur noch via PN! Nicht mehr im öffentlichem Raum!


Und bitte kein: "ich mein ja nur..." oder "der hat aber..." jetzt geht es hier nur noch um Storchi und die Karpfen! Wir sind doch nicht im Kindergarten, oder???

Ziemlich angesäuert, DD
 

Thomsen

Gummipapst
Registriert
6. Januar 2004
Beiträge
849
Punkte Reaktionen
3
Ort
Berlin
Ich habe prinzipiell etwas dagegen, wenn ein Mensch Undurchdachtes oder Nicht-Hinterfragtes als eine erfolgversprechende Methode hinstellen will...wie hier geschehen...und das dann wohlmöglich noch als Lehrstück für unseren Nachwuchs verkaufen möchte....darüber sind wir wohl hinaus.

Aber gelernt haben wir alle trotzdem etwas: schlechte Moderatoren schreiben in roten Buchstaben, gute Moderatoren in dunkelroten Kleinbuchstaben....

Maximal angesäuert, Thomas...
 

dietel

Barsch-Yoda
Teammitglied
Administrator
Registriert
18. Oktober 2002
Beiträge
4.478
Punkte Reaktionen
9.023
Ort
Berlin, Germany
Website
www.barsch-alarm.de
sorry leute, aber der kleinkrieg nervt echt. viel mehr will ich dazu nicht sagen. seid ihr euch eigentlich bewußt darüber, dass man euer gefrotzel weltweit verfolgen kann :lol: mir wär das unangenehm. aber wenn ihr wollt, leg ich den beiden hauptstreithähnen einen eigenen thread an. vielleicht unter der überschrift "das duell" oder so. da könnt ihr euch dann austoben und man weiß als unbeteiligter wenigstens auf was man sich einlässt, wenn man das thema öffnet.
 

Oben