1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Jighead gesucht

Dieses Thema im Forum "Zubehör" wurde erstellt von Black_Bass, 25. Juni 2011.

  1. Black_Bass

    Black_Bass Master-Caster

    Registriert seit:
    30. März 2009
    Themen:
    30
    Beiträge:
    594
    Likes erhalten:
    1
    Bin auf der Suche nach diesen Jigheads... Leider weiß ich nicht von welcher Marke die Jigheads sind und wo sie erhältlich sind..

    Kann mir da jemand weiterhelfen?! Danke schon mal!!
     
  2. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Re: Drillinge gesucht

    Hi Patrick,
    die bekommst Du, wie auch in dem Bericht von KMB erwähnt, bei TWH.

    Zufällig gerade sogar zum Discount-Preis ;)
     
  3. Black_Bass

    Black_Bass Master-Caster

    Registriert seit:
    30. März 2009
    Themen:
    30
    Beiträge:
    594
    Likes erhalten:
    1
    Re: Drillinge gesucht

    Ouh Sch***e...

    Habe nicht die Drillinge, sondern den Jighead gemeint :S

    Wird sofort verbessert.... ;)
     
  4. Black_Bass

    Black_Bass Master-Caster

    Registriert seit:
    30. März 2009
    Themen:
    30
    Beiträge:
    594
    Likes erhalten:
    1
    Halli Hallo??? Kann mir keiner helfen... Wird doch wohl irgendein Pro hier kennen ;)
     
  5. Breamhunter

    Breamhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wunstorf
  6. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    460
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner

    So isset !!! :lol:
     
  7. Toni17

    Toni17 Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Themen:
    28
    Beiträge:
    558
    Likes erhalten:
    2
    moin, ich würde mal gerne eure meinungen zu dem magnet-stinger-system hören. Ist das wirklich ne gute idee oder nur ein wenig abgedreht? Finde das system eigentlich schon sehr intressant. Fischt das jemand sogar von euch, erfahrungen wäre cool? Und gleich ne biofrage: Hat der Magnet irgendwelche auswirkung auf dem Fisch?????

    Über antworten wäre ich sehr dankbar!
     
  8. kleineFische

    kleineFische Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. August 2009
    Themen:
    4
    Beiträge:
    174
    Likes erhalten:
    0
    Ausser ein paar Welanglern hat sich bisher keiner Gedanken über die (elektro-) magnetischen Felder um Haken und Köder gemacht. Dass Welse derartige Felder wahrnemen und damit z.B Beute orten wird schon länger vermutet. Allerdings sind die Felder unserer gängigen Spinnköder wohl denen "echter" Beute ja nichtmal im Ansatz ähnlich, daher Vermute ich dass das nicht so tragisch sein kann.

    Vielleicht kann sich dazu ja mal ein Experte äussern.
     
  9. KissMyBass

    KissMyBass Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Februar 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lammersdorf
    Die Jigs mit Siclehook sind von Angel Ussat. Ansonsten basteln wir unserer Köpfe ja auch selber mit Matzuo Sichelhaken.

    Zu Magnetfeldern gibt es wissentschaftliche Ausarbeitung der Uni Krakau oder war es Warschau. Muss ich nochmal verifizieren. In mehrjährigen Tests wurden Fischfallen in Süsswasserseen ausgelegt. An manchen wurden Neodyms an den Streben bzw ein Fischimitat mit Neodyms angebracht. Die Versuche kamen zu dem Ergebnis, das die präperierten Fallen bis zu 90 % produktiver waren als die ohne Magnet. Im wesentlichen reagierten Cypriniden positiv darauf, allerdings wurden auch Hechte, Zander und diverse andere Flossenträger damit gefangen. Ich google nochmal danach und stelle ggf. die wissentschaftliche Arbeit, die in englisch abgefasst wurde, hier ein. Damit wir uns hier richtig verstehen, es ging mir hierbei nicht um eine Steigerung der Fängigkeit durch das Magnet sondern um den Ausschluss, dass der Fisch sich am Magnet stören könnte. Unsere doch jetzt schon längeren Feldtests zeigen eindeutig, dass man letzteres ausschließen kann.

    Zum Stinger: Ich mag weder mit zu steifen noch mit überdimensionierten Stöcken fischen. Das gilt insbesondere für das Vertikalen. Ich testete viele Stöcke auf dem Weg der für mich optimalen Vertikalrute. Kausal entwickelten wir dann, weil der Markt der einteiligen BC´s für das Vertikalgeschäft - so wie ich es mir vorstelle - sehr flach besetzt ist, mit der S.W,O.R.D. Shobu eine eigene Lightvertikale.

    Das war aber nur der zweite Schritt. Auslöser waren meine ersten Angeltouren an das Haringvlieth. Bis dato bin ich mit einer Megabass Elite/Presso Combo wunderbar in meinem Hausgewässer klar gekommen. Die Combo hatte den Charme, da die Elite eine der versatilsten Ruten im Lightsegment ist/war, das man mit ihr auch kleine Hardbaits und Jigs animieren konnte. Anders als in meinem Hausgewässer hatte ich bei den ersten Touren mit der Elite ans HV wahnsinnig viele Aussteiger. Sie war einfach den Tacken zu langsam! Meine Freunde verankerten ihren Angstdrilling sehr nah an der Schwanzwuzel. Sie bekamen zwar fast alle Fische ins Boot, hatten dafür aber erheblich weniger Fischkontakt als ich, da deren Positionierung des Stingers den Köderlauf negativ beeinflusste. Das war der Ansatz für das Stingersysrem, weil man damit eine Hakenlänge und etwas Zeit gewinnt. Tatsächlich stimmte die Hakquote dann an meiner nicht schnellen Rute wie der Elite.

    Der umgekehte Ansatz ist die Shobu, die schnell ist, aber im Drill nachgiebig. Viele zu steife aber schnelle Vertikalruten führen zu nicht tolerablen Austiegsquoten.

    TL
    KMB
     
  10. Toni17

    Toni17 Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Themen:
    28
    Beiträge:
    558
    Likes erhalten:
    2
    ich finde die sache sehr intressant. Meinst du geht das auch mit gufi die man jiggend fischt auf zander? Welchen drilling hast du dort auf dem Pic verwendet????
     
  11. Black_Bass

    Black_Bass Master-Caster

    Registriert seit:
    30. März 2009
    Themen:
    30
    Beiträge:
    594
    Likes erhalten:
    1
    Fischt eigentlich jemand mit den Haken und kann mir sagen, wie die Teile sind?!
     
  12. Black_Bass

    Black_Bass Master-Caster

    Registriert seit:
    30. März 2009
    Themen:
    30
    Beiträge:
    594
    Likes erhalten:
    1
    Keiner?! :O
     
  13. Ebsen

    Ebsen Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    25. Juni 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Ich fische fast ausschließlich mit diesen Jigköpfen und werde mir sie wohl immer wieder kaufen. Nur wenn ich mit relativ kleinen Ködern fische, nehme ich andere, da es sie nur bis 1/0 gibt. Außerdem fallen sie ziemlich groß aus, das heißt wenn du einen 3/0 brauchst, solltest du lieber einen 2/0 nehmen. Die Haken sind relativ weich, wenn man sie an der Spitze biegt, doch da die Fische während des Drills am Hakenbogen hängen, ist mir da noch nichts aufgebogen. Konnte mit den 1/0 sogar schon einen 90er Hecht landen. Nur wenn du einen Hänger hast und der Haken irgendwo mit der Spitze dranhängt, biegt er relativ schnell auf. Mit den Jigköpfen kommt auch so ziemlich jeder Anschlag sofort durch, da die Haken extrem scharf sind. Ich empfehle sie dir guten Gewissens weiter.
    Mfg. Ebsen
     

Diese Seite empfehlen