1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Jiggen/Faulenzen auf Zander mit einer Drop-Shot Montage ?

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von helmi-tr, 13. Oktober 2008.

  1. helmi-tr

    helmi-tr Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nbg bei Bbg bei Md
    Hallo Leute,

    habe gestern abend etwas in einer Angelzeitung geschmökert und mal wieder einen Bericht übers Drop-Shotten gelesen.
    Bisher hat mich das kaum interessiert, weil ichs für mich als Uferangler irgendwie als "nicht geeignet" eingestuft habe.
    Gestern habe ich mir aber irgendwie vor meinem geistigen Auge vorgestellt, wie sich eine solche Montage wohl Faulenzen oder jiggen lassen würde in meinen Hausgewässern (Saale, Elbe) ?

    Wenn ich da so ein bisschen drüber nachdenke könnte das einige Vorteile haben:
    * Man könnte recht schwer angeln, ohne Fehlbisse zu riskieren
    * schwerer Angeln -> gute Köderkontrolle bei herbstlichen Winden
    * man könnte den Köder immer mal "stehen lassen", und er würde verführerisch in der Strömung tänzeln anstatt wie ein normaler jig einfach auf dem Boden zu liegen
    * bei einer geeigneten Montage würde man immer nur das Blei beim Abriss verlieren und nicht den ganzen Krempel

    Montage könnte sein:
    Stahl-/Titanmontage mit dem Dropshotköder und das blei mit einer Mono abgebunden als "Sollbruchstelle" bei einem Hänger.

    Könnte da was dran sein ?
    Und wie arbeitet so ein Dropshotköder unter wasser, wenn er sehr weit ausgeworfen wird ? Dann ist ja der Schnurwinkel ziemlich spitz, funktioniert das dann trotzdem noch ?

    Vielen Dank für jegliche Ideen zu diesem Thema.
     
  2. ObiWan75

    ObiWan75 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rendsburg
    Re: Jiggen/Faulenzen auf Zander mit einer Drop-Shot Montage

    Klar funzt das!
    Alles wissenswerte:
    http://www.drop-shot.de


    Wenn du direkt bei Camo ( www.camo-tackle.de ) auf die Seite gehst, stehen rechts auch verschiedene Links (Lunker City, BA etc.). Da findest du Filmchen, wie sich die verschiedenen Köder unter Wasser bewegen.
    Schau mal rein -> sehr interessant!!
     
  3. Tommi20

    Tommi20 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
  4. helmi-tr

    helmi-tr Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nbg bei Bbg bei Md
    Re: Jiggen/Faulenzen auf Zander mit einer Drop-Shot Montage

    das sieht schonmal sehr interessant aus!
    Werd ich gleich mal durch schmökern.

    Vielen Dank Leute!
     
  5. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    ich hab aber gehört das da drot shoten in fliessgewässern wenig sinnvoll ist da die gummis ja so ultra schallwellen abgeben und die im fliesswasser nicht wahrgenommen werden können
     
  6. baheza

    baheza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Themen:
    25
    Beiträge:
    498
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Uckermark
    @Strasse69: Wo gibts`n diese Ultraschall-Köder? Haben die ne Batterie drin?
    Mfg;-)
     
  7. ObiWan75

    ObiWan75 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rendsburg
    Re: Jiggen/Faulenzen auf Zander mit einer Drop-Shot Montage

    @ strasse93
    Klappt bloss bei starker Strömung suboptimal, da der Köder dann kein "sensibles Spiel" bieten kann. Mit heftigem rucken und zucken (und einem schweren Endblei) kann man ihn aber trotzdem bewegen!
    Noch ´n Punkt in eigener Sache -> kannst bitte mal deine Texte etc. durchlesen und ggf. die Fehlerquote senken. Satzzeichen zu verwenden wäre schon ´ne klasse Sache. Man hat manchmal echt Probleme zu entziffern, was du meinst ;-)
     
  8. Meterhecht

    Meterhecht Master-Caster

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    587
    Likes erhalten:
    0
    Re: Jiggen/Faulenzen auf Zander mit einer Drop-Shot Montage

    Ich hab schon etliche Barsche mit ner faulgelenzten DS-Montage gefangen, klappt also...
    @ObiWan75: Mach dir nicht die Mühe, haben schon viele vergeblich versucht :roll:

    lg
     
  9. ObiWan75

    ObiWan75 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rendsburg
    Re: Jiggen/Faulenzen auf Zander mit einer Drop-Shot Montage

    Versuch ist es doch wert :wink: und schlimmer kann es ja wohl nicht werden (hoffe ich zumindestens).
     
  10. gufipanscher

    gufipanscher Barsch Simpson

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Re: Jiggen/Faulenzen auf Zander mit einer Drop-Shot Montage

    Will den Thread gleich mal etwas ausdehnen...
    Ich starte gerade Versuche an einem größeren See -Bootsangeln leider verboten- meine Gummis an den Kanten zu präsentieren, an die sonst keiner rankommt.
    Eigentlich mit DS gar nicht mal so schwer.... 50gr, meter drüber ein 5" Fischchen und an der Armalite rausballern. Absinken lassen und dann zuppeln.
    So, jetzt kommt aber mein Prob. wie erkenn und verwert ich die Bisse, wenn mal gut 100m Leine dazwischen sind?

    Hat jmd von euch schon mal damit experimentiert?

    grüße
     
  11. rene_borgsdorf

    rene_borgsdorf Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    200
    Likes erhalten:
    0
    Re: Jiggen/Faulenzen auf Zander mit einer Drop-Shot Montage

    hallo

    wenn ich so drüber nachdenke (habs selber noch nicht probiert): bei 50 gramm hacken die sich sicher selber kann ich mir vorstellen. der rest ergibt sich dann.


    gruss

    rené
     
  12. ObiWan75

    ObiWan75 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rendsburg
    @ gufipanscher
    Wenn die Schnur relativ gespannt hast, merkst auf jeden Fall, wenn ´n Zander einsteigt. Das typische "Tock" fühlst auch auf 50 mtr.! Nicht desto trotz immer die Schnur im Auge haben. Hab es auch schon gehabt, dass ich nichts fühlte und plötzlich (wie durch Geisterhand) Schnur genommen wurde.
    Bei kleinen Barschen ist das schon eher ´n Problem...
     
  13. BenBasshunter

    BenBasshunter Keschergehilfe

    Registriert seit:
    26. Januar 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Greifswald
    Wenn du das wirklich mir diesem schweren Set-Up machen willst...
    nur mit guter Geflochtener und ich würde die Schnur immer gespannt lassen dann kriegst du defintiv die Resonanz wenn irgend etwas an der gespannten Schnur zupft...
    anders als beim "normalen" DropShot Angeln ist es wichtig, dass die Schnur zwischen Blei und Köder immer gespannt ist, da sonst auch keine Spannung auf der Restschnur ist ! Also ganz klassisch wie beim Gummifisch-Angeln mit Bleikopf !
     

Diese Seite empfehlen