1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

JERKEN

Dieses Thema im Forum "Hecht" wurde erstellt von shopkes, 14. Mai 2005.

  1. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Ich weiss ja das es nicht ganz einfach ist, aber könnte mir mal einer sagen wie ich das mache?
    Ich habe erst vor kurzem angefangen mit Wobblern zu fischen.
    Beim einkaufen im angelladen kam ich an einigen kleinen Jerks nicht vorbei. Aber ich habe zu meinem Erschrecken festgestellt das die Dinger schwimmen. Zumindest einige. Wenn man die jetzt einfach nur einkurbelt machen die ja fast nichts auser tauchen in meine Richtung. Und da ich mich mit diesen Ködern noch nicht befasst habe, weiss ich wirklich nicht wie man das macht. Muss ich jetzt die Rute hin und her schwingen oder ruckartich einholen und das dann schnell oder langsam?

    Jetzt will ich die Dinger auch benutzen waren ja nicht grad billig.
     
  2. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    soweit ich das verstanden habe musst du diese dinger immer durch die gegend zupfen. dabei natürlich immer pausen machen und halt versuchen den jerk als kränkelnden fisch darzustellen.
    habe irgendwann mal video darüber gesehen. such doch mal bei google!

    habe aber noch nie einen jerk in der hand gehabt und schon gar nicht im wasser. eigentlich hab ich also keine ahnung ;)
    denke hoffi oder jan oder irgendwer anders kann dir da bestimmt weiter helfen!
     
  3. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    Hi,

    der Autor editiert sich hier mal selbst, da er auch mal Blödsinn gemacht hat!

    Gruß, DD


    :idea: :lol:
     
  4. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    @DD Ich weiss nicht ob der Fehler jetzt bei mir liegt, aber ich meine das Angeln mit Jerks.Zumindest denke ich das sie so heissen.
    Diese lustigen wobbler-ähnlichen Plastikfische mit der Einhängeschlaufe an der oberseite.
     
  5. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    So,

    sieh oben, haben meinen Fehler eben behoben! Denke angeliter Daniel, Jan oder godfather werden schon noch eine gebührende Antwort geben, da sie sich schon seit einiger Zeit "eingejerkt" haben ...

    Gruß, DD


    :idea:
     
  6. Daniel

    Daniel Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Themen:
    20
    Beiträge:
    527
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwedt/Oder
    Leg Dir noch eine Jerkrute plus Multirolle zu und fang richtig mit dem Jerken an. Im sommer gibt`s für mich keine interessantere Angelart.
    GR D
     
  7. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Langsam an ich weiss ja noch nichtmal wie das richtig geht
     
  8. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    hui shopkes! das ist jetzt nicht ganz einfach - das jerken ist mittlerweile eine wissenschaft für sich. werde trotzdem mal versuchen ein paar basics zusammenzufassen.

    zu den ködern:
    die meisten jerks haben nur eine geringe eigenbewegung beim sturen einkurbeln. ihren verführerischen tanz entwickeln sie meist erst, wenn man sie mit kleinen schlägen aus dem handgelenk heraus durchs wasser peitscht. ich finde es dabei wichtig auch immer wieder kleinere stopps einzubauen. wichtig ist noch , daß die jerks nach den schlägen auch ganz leicht freie leine bekommen, damit sie ihre bahnen ziehen können. es gibt viele verschiedene typen von jerkbaits. zum beginn würde ich dir dir glider empfehlen. die brechen sehr schön nach rechts und links aus.
    du sagst, daß du schon welche hast. poste doch mal welche, damit wir dir konkrete tipps zur führung geben können.

    zum tackle:
    da rute, rolle und schnur einmal durch das ködergewicht und dann auch durch die harte führung stark beansprucht werden, sollte es sehr robust sein. auf dauer hat sich da die multirolle durchgesetzt. die ruten sind meist kürzer und härter, damit die schläge besser beim köder ankommen.
    wenn du es nur mal ausprobieren möchtest, kannst du kleine jerks verwenden. diese lassen sich meist auch an stärkeren spinnruten einigermassen akzeptabel führen.
     
  9. angeliter

    angeliter Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Themen:
    49
    Beiträge:
    999
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    na ja, weder sind alle jerks aus kunststoff (ursprünglich & immer noch sehr viele aus holz!) noch ist die schnuröse immer oben. wie bei anderen kunstködern ist der vielfalt an material, form und laufeigenschaften kaum eine grenze gesetzt. ebenso wenig bei dem zu benutzenden gerät: mit einem jerk von 40 g brauchst du natürlich eine andere rute (rolle, schnur) als mit einem 200-g-jerk ...
    schau einfach mal ins netz (auch auf englischsprachige sites!), da findest du mehr als genug informationen zum thema. ein beispiel: https://www.anglerwebs.de/jerkbait-com/lexikon/
     
  10. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Jene die ich mir gekauft habe sind aber nunmal aus plastik und haben die öse an der Oberseite. Der eine schwimmt und taucht ab wenn ich ihn einkurbel uder zupfe der andere ist nichtschwimmer.
     
  11. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    schön! haben sie denn auch eine bezeichnung, hersteller oder namen? mit den merkmalen öse oben, schwimmt und ist aus plastik fällt es schwer brauchbare anwendungstipps zu geben. :wink:
     
  12. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Sind von bandit is aber keine weitere bezeichnung drauf.
    Vieleicht kennst du die ja .
    Ca 14 cm lang in gelb rot, Da is so ein Hummer muster drauf.
    Und dann habe ich noch einen der nur 6 cm lang ist aber ist nicht schwimmend, wie der heisst weiss ich nicht mehr habe die verpackung bereits weggeworfen. Wenn ich mich recht erinnere heisst der crappi oder so.
     
  13. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
  14. angeliter

    angeliter Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Themen:
    49
    Beiträge:
    999
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    is kein jerk, sondern n wobbler. ein trap von bill lewis (oder n nachbau).
     
  15. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    War ein Original, klebt jetzt aber am Spreegrund *g*
    Solche Köder sind ganz gut, um entweder vertikal vom Boot/ Spundwand zu fischen, wenn die Fische mal was zum aufwachen brauchen. auch kann man sie, ähnlich dem Twistern auf Distanz fischen und so die Fische suchen. Allerdings nicht in hängerträchtigen Gewässern zu empfehlen, da meist 2 Drillinge gen Boden zeigen und diese sich gerne dort auch verankern ....

    Gruß, DD


    :idea:
     
  16. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Worin liegt den der unterschied zwischen einem solchen Wobbler und einen Jerk.

    Und weiss vieleicht einer von euch einen Wobbler der viel Eigenaktion hat und nicht zu tief läuft. 2-3 meter hab ich bis zum Kraut
     
  17. lohmann

    lohmann Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Themen:
    11
    Beiträge:
    569
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    City West
    Der wesentliche Unterschied ist, dass ein Jerk beim einfachen Einkurbeln, so gut wie keine Eigenaktion hat, die gibst Du ihm über die Rolle bzw über die Schläge mit der Rute. :!:
     
  18. Hoffi

    Hoffi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. März 2004
    Themen:
    6
    Beiträge:
    265
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    da hat doch der godfather eine super artikel drüber geschrieben

    http://barsch-alarm.de/index.php?name=News&file=article&sid=671&mode=&order=0&thold=0
    sieh mal dort nach
     
  19. til

    til Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Januar 2003
    Themen:
    0
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    0

Diese Seite empfehlen