1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

jerken aber wie?!?!?!

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von T-Wahn88, 26. September 2007.

  1. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    ich hab nun Ferien und die EMS ist endlich wieder gesunken. Somit wolt ich heute enlich ma jerken mit meiner neuen Ausrüstung. Gesagt getan gefrustet. Ich krieg die jerks nich richtig zum laufen. ICh verschiedene Varianten durchprobiert (langsam oder schnell oder gemischt) aber die Jerks kommen immer wieder zur oberflöche anstatt dass si zur Seite ausschlagen? Kommen die JErks nich klar mit der Strömung? ich hab n Buffallo n Sickly und n Slider. Bittte helft mir. ich hoffe mal nich dass ich so viel Geld in den Sand gesetzt hab. Habt ihr vieleicht Videos im Internet? :( :( :?: :?:
     
  2. MadDog

    MadDog Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Themen:
    31
    Beiträge:
    319
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Heere, Germany
    Moin,

    wenn du bei Jerkbait.com dir die Jerks im Shop anguckst, kannst du dir auch die dazugehörigen Videos angucken!


    Olli
     
  3. Hellvis

    Hellvis Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    0
    du verwendest vermutlich schwimmende Jerks. Das würde mich nicht beunruhigen, wenn die wieder an die Oberfläche kommen.

    Bei jerkbait.com gibt es auch ein Video zur Führung kaufen. Kostet nicht die Welt. Und wenn Du noch nie einen Jerker im Einsatz gesehen hast, wird das durchaus eine Hilfe sein.
     
  4. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    schwimmende und sinkende....lasst ihr die sinkenden erst zum grund abtauchen? die schwimmenden gehn ja noch nich ma unter also brauchen sie ja erst gar nich an die oeberfläche zurück kommen
     
  5. Hellvis

    Hellvis Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    0
    ich würde Dir empfehlen mit den schwimmenden zu beginnen (die siehst du nämlich) und diese nur ein paar Meter auszuwerfen. Rutenspitze nach unten. Du musst in die lockere Schnur schlagen. Dann sollte der Köder im Zick-Zack-Lauf herumschwimmen. Such einmal im Internet nach "Lahnfischer jerkfibel". Ist dort viel Info für Anfänger.

    Nicht nervös werden. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Das wirst Du sicher bald lernen.
     
  6. Hipken

    Hipken Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Wie bereits erwähnt ist das Video "unterwegs mit Jerkbait.com" sehr zu empfehlen. Da bekommst du ausreichend Tricks und Tipps vermittelt, und siehst halt auch wie es funktioniert.

    Um ganz auf Nummer Sicher zu gehen, kann man auch ein Kurs buchen, kostet im Verhältnis auch nicht die Welt.

    Die Schnur beim Jerken sollte günstigstenfalls im 90°Winkel zur Rute laufen. Sie darf weder su straff noch zu locker sein. Immer nur soviel Schnur einkurbeln, dass der Köder noch Spiel hat zu den Seiten auszubrechen, du aber trotzdem den Kontakt zum Köder nicht verlierst. Und dann das ganze nicht zu hektisch angehen. Kleine Zupfer aus dem Handgelenk sind völlig ausreichend, richtige Schläge hingegen oft schon zuviel des Guten. Du solltest den Köder bei richtiger Führung immer spüren. Ausserdem sollten die Schläge nie wirklich nach unten gehen, sondern eher zur Seite, vorrausgesetzt die Schnur läuft wie beschrieben annähernd im 90° Winkel zur Rute.

    PS: Was für eine Rutenkombo nutzt du denn?
     
  7. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    ich hab ne savegear Jerke 1,8 m Wurfgewicht bis 150 g. und ne Abu Multirolle mit entsprechender Schnur. geht jerken in der Strömung den richtig?
     
  8. Hipken

    Hipken Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Kommt wohl etwas drauf an, wie stark die Strömung ist, und ob du mit, gegen oder quer zur Strömung angelst. Bei zu starker Strömung wirst du wohl, egal in welcher Richtung, Probleme haben.

    Ansonsten gibt es folgendes zu berücksichtigen:
    Jerkst du gegen die Strömung musst du mehr schnur geben damit der Köder richtig ausbrechen bzw. absinken kann, da der Köder ja durch die Strömung sowieso wieder zurück gedrückt wird. Einkurbeln solltest du der Strömung entsprechend nur sehr langsam/wenig.
    Angelst du mit der Strömung ist es genau umgekehrt. Da der Köder bedingt durch die Strömung auf dich zukommt, musst du wesentlich schneller/mehr Schnur einholen.
    Angelst du quer bzw. diagonal zur Strömung musst du während der Köder flussabwärts treibt die Einhol- und Schlaggeschwindigkeit entsprechend anpassen. Umso mehr Strömungsdruck herrscht, desto langsamer wirst du beim Schnur einholen, damit der Köder ausbrechen/absinken kann.
    Du solltest den Köder immer leicht spüren können, spürst du ihn stärker ist zuviel Druck drauf (weniger Schnur einholen), spürst du ihn garnicht ist der Schnurbogen zu gross (schneller Schnur einholen)

    Aber wenn du ein See in der Nähe hast, dann übe am besten erstmal im ruhigen Wasser. Erst wenn du da sicher bist, würde ich an ein Fluss gehen. :wink:
     
  9. nfs_1

    nfs_1 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Österreich
    Buffalo und Sickly sind zwar ziemlich gut, von der Führung her aber eher schwieriger und ich weiß nicht ob sie für Fließwasser gut geeignet sind.
    Probier mal einen "Buster Jerk" - schwedisches Produkt glaub ich. Ich verwende einen langsam sinkenden, ist leicht zu führen und man kann fast alle Varianten damit spielen: links / rechts ausbrechen, rollen, stehen lassen, etc. Ich fische derzeit eigentlich nur diesen Jerk und er ist schon ziemlich "wundgebissen". Außerdem rasselt er gerade richtig und in leichter Strömung sollte er auch kein Problem sein.
    Ein ebenfalls recht guter Einsteiger Jerk ist der "Bulletje" von Aad Dam Bait - auch auf www.jerkbait.com zu finden.
    Und kleiner Tipp: einfach mal auf kurze Distanz durchprobieren, was der Jerk bei welcher Rutenbewegung so macht!
     
  10. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    danke dank. ja hab n Baggersee in der Nähe. Dieser ist jedoch akut überfischt. Hechte sind n paar vorhanden wenn ich auch dnek nich viele. :(
    wenn man mit wobler losgeht kann man froh sein wenn man jedes 10-15 mal Fischen n Hecht bekommt....
     
  11. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    moin!
    versuche es mal an dem baggersee!habe bei mir hier in berlin auch einen baggersee um die ecke und habe auch gedacht der ist völlig überfischt!nach meinen ersten jerkversuchen im frühjahr habe ich aber erstmal einen überblick bekommen ,wieviel hecht da wirklich drin ist! 8O
    angefangen habe ich mit dem bulletje und dem toppie,wobei der bulletje irgendwie mehr bisse brachte!zappelt ordentlich durchs wasser und flankt dazu schön und für einen neueinsteiger einfach zu führen!
    weiter ging es mit topper jr. und topper!beide grösser als der bulletje und auch nicht ganz so einfach zu führen!hier brauchen die jerks schon eine gleichmässigere führung mit nicht zu starken schlägen und die holzklötzer gleiten schön von einer seite zur anderen!dürften aber auch kein wirkliches problem sein für einen jerkneuling! :wink:
    gruss micha
     
  12. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    mmh ok freitag morgen werd ich es testen. das doofe is ja dass der See ab dem 1.10 bis zum 1.5 gesperrt ist^^
     
  13. thomas

    thomas Master-Caster

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    643
    Likes erhalten:
    35
    Ort:
    Löhnberg/Hessen
    Vielleicht hilft dir ja diese kleine Fibel weiter... :wink:

    Ps: hoffe das mit dem Link geht ok, ansonsten einfach löschen
     
  14. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    danke für diese Fiel. hatte sie alerdings schon gelesen. ohne sie wüsst ich ja gar nix
     

Diese Seite empfehlen