1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Japanjerkrute und passende Baitcastingrolle nur welche ?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von schniedel, 10. Januar 2008.

  1. schniedel

    schniedel Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ich würd mal gerne wissen was ihr mir in dieser Hinsicht raten würdet. Soll schon was richtig feines fürs mittlere jerken sein. Bei Ruten hätt ich da an Ever Grenn oder Megabass gedacht und Rollen von Abu, Shimano oder Daiwa. Welches Tackle würdet ihr nehmen, also welche Modelle denn genau und welches Wurfgewicht sollte die Rute so haben (60-80 g) ?
    Preis für die Kombo sollte sich so um 500-600 € drehen.
    Danke schon mal für die Antworten?

    Ps: Die Japanruten kann ich mir eventuell direkt aus Japan besorgen. Hat das schon mal jemand von euch gemacht und iss da der Zoll en Problem?
     
  2. Megabass

    Megabass Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Themen:
    9
    Beiträge:
    64
    Likes erhalten:
    0
    Also ich würde dir zu einer Megabass F7-69DG Super Destroyer Mephisto raten. Hab von einem Bekannten, der die Rute besitzt, nur echt positive Sachen im Hinblick aufs Jerken gehört.
    Ich hatte sie selbst auch in der Hand und hab mal ein paar Würfe gemacht. Kann nur sagen feine Rute!
    Würde dir auf jeden Fall passen.

    Chris
     
  3. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    ich finde die meisten japanstecken zum jerken auf jeden fall zu lang!
     
  4. schniedel

    schniedel Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    @nordenrockt
    Die Ruten, welche ich bisher im Internet gesehen hab sind meist so zwischen 1,80 m und 2,20 m lang iss doch in ordnung oder? Mit welcher Länge fischst du denn ?
     
  5. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    1,80.
    viele sind doch über 6'8" und haben, wie ich finde, einen nervigen langen griff.
    -> megabass evos mit SB könnten gut funzen.
     
  6. Megabass

    Megabass Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Themen:
    9
    Beiträge:
    64
    Likes erhalten:
    0
    Wie gesagt Mephisto ;-)...
     
  7. Börnie

    Börnie Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Themen:
    22
    Beiträge:
    491
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Oberbayern
    Ich finde bei MB´s ohne SB den Griff eher zu kurz um einen wirklich guten Jerk-Hecht entspannt drillen zu können. Ein 80er an einer F4 kann schon zur sportlichen Herausforderung werden, wenn man das zum ersten mal macht.
     
  8. albrecht

    albrecht Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Themen:
    11
    Beiträge:
    543
    Likes erhalten:
    1
    Was für Köder möchtest du denn genau fischen?
    Für Cobbs oder Suicks würde mir keine ideale Rute aus Japan einfallen, Für Swimbaits á la Freddy oder BBZ-1 sind etwas längere Ruten kein Nachteil.

    Ich habe fürs Grobe eine Deps "Dom Driver" 8' WG 4oz. (wirft aber problemlos bis 5)

    Für kleinere Köder eine EverGreen "Amazon Flip" 7' WG 3oz. (die Rute ist etwas leichter als angegeben, ideal sind dafür Swimbaits um die 2oz und Jigs ab einer halen Unze)

    Als Rolle würde ich dir fürs Grobe eine Calcutta Conquest empfehlen, wenn's nicht über 3oz geht eine Daiwa BBS, ZDV oder Shimano Speedmaster.

    [​IMG]
     
  9. schniedel

    schniedel Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    @ megabass sieht ja ganz gut aus die Rute, welchem Wurfgewicht in Gramm entspricht denn die 7 dieser Rute etwa?

    @albrecht ich wollt damit versch. Köder fischen:
    Twitschbaits z.B von Hybrida oder von Illex oft auch den DD Arnaud ( Mein Lieblingsköder )
    Kleine bis mittlere Jerks z.B. den salmo slider
    und ab und an die 15ner castaic

    Es sollte halt ne Allroundbaitcastingrute und Rolle für mittlere Köder sein, die leichten fisch ich an der Statio und die schweren mag ich nich, weil mir die Angelei dann keinen Spass mehr macht. Wenn ihr denkt, dass ne Japanrute dafür nix iss dann schlagt ne andere vor, mir ham die halt gefallen und es wär mal was ausgefalleneres, womit nicht jeder die Fische ärgert. Das mit dem Kauf hat sonso noch Zeit, ich wollt mich halt nur im Vorfeld optimal informieren, also schon mal danke für die Antworten und hoffe auf weitere.

    Ps: Da ich mich erst seit neuestem mit Japanruten beschäftige und gerne dazulerne was meint denn SB iss das etwa dieser komische Knick im Griffteil mancher Ruten ? Wenn ja für was soll der denn gut sein?
     
  10. schroe

    schroe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rinteln/Nds.
    SB meint hier wohl die Slant Bridge.
    Wie du vermutet hast, ein Knick im Griff.

    Unterstützt den Zweihandwurf, ist nicht im Wege, wenn man Jerkt oder Twitcht. liegt angenehm am Unterarm an.

    Für Ködergewichte bis 2oz und zum "erbarmungslosen" Hechtdrillen, reicht die F5-70DG.

    F7 ist was für Hammerwerfer. :wink: 8O

    Ich fische eben die Calais und die TDZ BBS (20lbs Mono), die Al anspricht damit.
    Al´s Deps Tuned Zillion macht natürlich auch einen verdammt schmalen Fuß, weiß aber nicht, wie die mit 60gr klarkommt. Wäre wohl "Perlen vor die Säue".

    Die TDZ ist kaum größer als die Steez. Damit extrem handlich.
     

    Anhänge:

  11. schniedel

    schniedel Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    So aus dem gelesenen und selbst recherierten würd ich mich dann warhrscheinlich für ne Megabass Destroyer Orochi Huge Contact F5-70DG Adbantage und ne Daiwa Zillion oder ne Steez entscheiden. Ist diese combi denn für die von mir oben genannten köder geeignet? Hat schon jemand mal direkt in Japan Köder, Rollen und Ruten gekauft und wie reagiert denn da der Zoll drauf?
     
  12. schroe

    schroe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rinteln/Nds.
    Mit der F5-70DG reizt du dein Köderspektrum bis ca. 60gr aus.
    Wenn du bis 60gr wahrnehmen willst, würde ich nicht unbedingt zur Steez raten.
    Ich habe auf dem Foto die Steez neben die BBS gelegt, weil ich überrascht war, wie verhältnismäßig klein und handlich, die deutlich robustere BBS ist. Ich fische die Steez nicht auf der Orochi. Für "leichtere" Köder, kommt ab und an mal die Scorpion Antares MG, mit 12lbs drauf.

    Die Zillion wär eine Wahl, die 201er Shimanos tun es, je nach Schnurwahl auch eine 101 er Calcutta Conquest.
    Mußt dir vorher einig sein, ob du Mono, Fluo oder Geflochtene fischen willst. Die Spulenkapazität bestimmt dann u.U. die weitere Auswahl.
    Ich bevorzuge im Mom. eine 20lbs Mono. Davon wollte ich umbei 100m auf die Rolle bekommen. Darum meine Entscheidung für die BBS.

    Zum Thema "Japanbestellungen" und Zollbehandlung, findest du in anderen Threads ausreichend Material.
    23% und Porto mußt du auf jeden Fall dem Kaufpreis zurechnen.
     
  13. schniedel

    schniedel Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ok da wurd ich offenbar missverstanden. Wie das mit online-Bestellungen läuft hab ich mir mitlerweile schon angelesen. Ich wollte eigentlich fragen ob schon jemand mal nach Japan geflogen ist und dort eingekauft hat , weil ich en Freund hab der da jährlich hinfliegt und ich dieses Jahr eventuell mitgeh oder er mir ja was mitbringen könnte.
     

Diese Seite empfehlen