1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Jürgen Haese Jerkrute von zalt oder Alternative

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von chris_-l, 21. Oktober 2008.

  1. chris_-l

    chris_-l Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    78
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg/Sasel
    Habe vor mir nächstes jahr eine jerkrute zuzulegen. habe jedoch ncoh keinerlei erfahrung in diesem segment. Sollte ein wurfgewicht bis ich denke mal 140 gramm haben .
    Einfach so drauf losgoogeln bingt wohl auch nichts.
    Was haltet ihr von der Jürgen Haese Jerkrute von Zalt, habt ihr damit schon erfahrungen gemacht?
    jetzt schon mal danke für euren beitrag
    mfg chrisl
     
  2. Predator0611

    Predator0611 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    Ich hab diese rute, für 100 tacken keine schlechter kauf,schön kurtzer Griff, der blank ist einigermaßen schnell, köder so ab 40 g sind auf jedenfall drinne, auch gut wenn man damit große spinner ala giant killer oder pike atractor fischen möchte.ein großer bull dawg geht auch noch, aber mehr als 140g müßen nicht sein...ich würde sie mir wieder kaufen, hab sie jezt seit 3 monaten im einsatz
    gruß
     
  3. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    hallo chris!
    wie bei allen anderen spinnruten,solltest du dir auch mal nebenbei gedanken darüber machen welche köder und mit welchem ködergewicht du arbeiten möchtest!
    mir persönlich wären die angegebenen 140g WG zu viel.habe die rute auch schon in der hand gehabt und finde sie zu "knüpplig".
    mir reicht eine jerkrute bis 80g WG voll aus,was natürlich wieder abhängig ist von den ködern,die bei mir ein ungefähres gewichtsspektrum von 30-70g haben und bis ca. 20cm lang sind.zum einsatz kommen auch noch grosse gummi,wie dem manns twinler,der mit jigkopf auch ein ordentliches gewicht hat.

    nutze doch einfach die suchfunktion hier im board und informiere dich ein wenig über das jerkbait angeln.mach dir gedanken über die köder,die du einsetzen möchtest und entscheide dann welche rute es sein soll.hilft dir sicher um einen fehlkauf auszuschliessen,mit dem du keine freude am angeln hast... :wink:
    gruss micha
     
  4. chris_-l

    chris_-l Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    78
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg/Sasel
    ok hab mich mal ein bischen umgeschaut und mir genauere Überlegungen über köder etc. gemacht. Bin jetzt auf eine meiner meinung nach echt super rute gestoßen mit der ich wohl auch noch den bulldawg 15 werfen kann PIKEtime II 1.80 m / 50-100 g. Habt ihr villeicht noch ene idde für ne rute bis 120gr, da der 23er bulle ja schon 100gr wiegt.

    und was ist mit ner vernünftigen baitcaster dazu

    mfg chis
     
  5. Shellman

    Shellman Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Dezember 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ich habe mir als erste Jerke eine YAD Cleveland KLICKMICH zugelegt.Ist sehr gut verarbeitet und macht auch bei kleineren Hechten noch Spaß.Als Rolle würde ich eine Ambassadeur Revo oder eine Shimano Calcutta oder Curado 201wählen, ich habe mir eine Ambassadeur 5601 UC an die Rute geschraubt weil ich die noch liegen hatte und da nicht auch noch neu investieren wollte.
    Grüsse
    Karl-Heinz
     

Diese Seite empfehlen