1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

ist das die Lösung?

Dieses Thema im Forum "Zubehör" wurde erstellt von T-Wahn88, 23. September 2010.

  1. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    ich fisch unheimlich gern mit dem T-Rig auf Barsch. Vorzugsweise mit Ködern von Reins in den Größen 2 und 3. Ich fang einfach am besten mit denen. Leider sind die Gummimischungen so, dass die Köder nach ein paar Fischen oben an der Hakenöse einreißen. Da es auf Dauer sehr teuer ist bin ich auf der Suche nach einer Lösung. Dabei bin ich auf diese Teile gestoßen

    http://www.camo-tackle.de/cps-cente....html?osCsid=54b251e4b9d58632f4dff19fed042348

    hat die jemand in Gebrauch? Oder gibt es noch andere Lösungen?
     
  2. 00GUPPY

    00GUPPY Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    332
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kannst auch einfach ne Kugelschreiberfeder benutzen. Aber vorsicht, da steht nicht owner drauf.
     
  3. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
    @T-Wahn17

    Wie montierst Du die Köder,... Offset ?
    Da wäre der Final Keeper wohl die optimale Lösung .
    Für ähnliche Aufgaben nehm ich Boilie Spikes .
    Gibt es eigentlich in jedem Shop mit "Karpfen-Ecke"

    Für Wacky-Style funktionieren Pellet Bands sehr gut.
     
  4. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    Berlin
    Ganz simpel weil billig sind Silikonstopper in der jewiligen Farbe. Die setzt du hinter das Kopfende des Köders und ziehstdann erst den Body des Softbaits auf. Er ist dann immer noch das was er ist , ein Stopper und das funzt super. Jedoch sind die Gummis irgendwann hin. Reins hält etwas länger als Keitech ,da ist die Mischung etwas resistenter . Das angenehme: Nach Fehlattacken bleibt der Gummi in fängiger Haltung und der Fisch kann mehrfach nachfassen ,was er gewöhnlich auch tut. Kostenpunkt ca 2 €. Ich benutze reinweg hellbraune Stopper , die sind an jedem Köder unauffällig! Es gibt aber verschiedene. Viel Spass !!

    Grüße Morris
     
  5. ChEf-DeNnIs

    ChEf-DeNnIs Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    772
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin u. Kallinchen

    hey,
    könntest du bitte n foto von deinen modifizierten ködern reinstellen-klingt interessant,was du da schreibst,kanns mir aber bildlich nicht vorstellen!

    greetz
     
  6. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.153
    Likes erhalten:
    356
    Ort:
    Tief im Westen...
    @morris
    thanks, dann ziehen die jungs den köder nicht mehr so oft vom haken...

    @lala
    gute denkanstöße, danke.
     
  7. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    ja offset!

    Danke shconmal für die ersten Tipps!

    Fotos von der Stopper Methode und den Boilie Spikes wären super. Wie wird der Boilie Spike am Haken montiert? Mit Karpfenzeuchs kenn ich mich ja auch so gar nicht aus. Da mach ich ja im Angelladen immer nen großen Bogen drum ;-)
     
  8. MadMaekkez

    MadMaekkez Gummipapst

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Themen:
    21
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Landshut
    meiner meinung nach steckt er der den stopper durch das hakenör, wenn der gummifisch schon aufgezogen ist.
     
  9. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
    Er: ist das die Lösung?

    ... um das mal zu Präzisieren . :roll:
    Boilie Spikes lassen sich vielseitig Einsetzen .

    1. - Öse vor dem Köder.
    Spike in den Köder drücken bis nur noch die Öse rausschaut ,
    durch selbige wird der Offset montiert.

    2. - Öse im Köder
    Der Spike wird komplett im Köder versenkt , Sodas die Öse ca 2-3 mm tief im Körper sitzt . dadurch wird per "Nose" oder "Offset" der Haken gesetzt.

    So angeködert halten schmale ( z.b. Twitch Assassin , Live Impact ) ,
    oder relativ weiche ( z.b. Ecogear , Reins ) doch um einiges länger
    da der Haken , nicht/kaum noch , Ausreißen kann .

    3. - Öse zur Bleianbringung ( Wacky-Style /z.b. Senko-Wurm )
    Spike in ein Wurmende drücken (Öse schaut raus) ,
    dort wird mit einem kleinen Sprengring ein normales Grundblei (mit Wirbel)
    , Birne oder Kugel ,
    befestigt . Den Haken ködere ich dann mittig per Pellet Bands an.

    Vorteil gegenüber Wacky Weights oder Nailsinker ist das die Beweglichkeit am Grund gegeben ist .
    Funktioniert wie eine Art Drop Shot direkt auf dem Boden.
    Mal Antesten
    :wink:
    ...
    P.S.
    Ich muss jetzt mal schnell zum Patentamt!!!


    :arrow: :mrgreen:
     
  10. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    Berlin
    Also da Bilder net mgl. sind kurz erläutert: Offsethaken ..ihr durchstecht ja jeden Köder zweimal wenn ihr "offset"aufzieht. Nach dem ersten Durchstich schiebt ihr einfach einen Silikonstopper längs hinterher ,damit fixiert ihr das vermaledeite Kopfende das immer runterrutscht relativ gut und schützt es gegen zu frühe Risse. Jetzt wird normal der Köder ein zweitesmal durchstochen und fertig ist das Ganze. Der Köder wird nun unauffällig oberhalb des Knicks am Offsethaken gehalten und ihr holt prozentual mehr raus aus jeder Strecke pro Wurf. Wenn der Gummi schon leicht lädiert ist schiebt ihr den Stopper quer drauf , später kann man noch den Shad drehen(den Kammschuppern machts nix aus!!)so das er quasi auf m Kopp schwimmt ,und Voila : euer Köder überlebt so einiges. Viel Spaß dann damit !

    Grüße Morris
     
  11. ChEf-DeNnIs

    ChEf-DeNnIs Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    772
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin u. Kallinchen
    super!
     
  12. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    vielen Danke! ICh denke das hilft nicht nur mir weiter!
     
  13. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
  14. =Kay=

    =Kay= Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    99
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburger Norden
    Moin zusammen

    Die "CPS - Centering Pin Spring" von Owner kann man sich mit ein bischen Geschick selbst basteln. Ich benutze dazu eine Messingröhre für Tubenfliegen, eine Rundzange und passenden Draht. Q-Tip-Röhrchen aus Plastik sind ungeeignet, da sie sich beim Wickeln biegen. Für andere Durchmesser muss man ein bischen kreativ suchen.

    Draht in Messingröhre stecken, direkt oberhalb der Röhre Rundzange ansetzen und ein Öhr bilden. Öhr mit der Zange festhalten und den Draht um die Messingröhre wickeln. Messingröhre noch nicht abziehen und den gewickelten Draht in die gewünschte Spiralform ziehen. Runter mit der Messingröhre und überschüssigen Draht abschneiden. Fertig. Man braucht ein paar Versuche um den richtigen Dreh rauszufinden.

    Ich benutze die Teile schon länger und sie funzen prächtig. Danke für die Vorlage an Owner. :D

    Gruss Kay
     
  15. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
    Um das Thema nochmal zu Reloaden :
    Von Greys Fishing ( Foto klicken) gibt es ein paar neue Kleinteile die im Finesse-Bereich gut funktionieren sollten.


    Bait Anchors
    Extenda Bait Bands
    Grippa Bait Bands

    Optisch sauber verarbeitet und die Lamellen sollten einen guten Grip liefern.
    Dazu noch wahlweise in "Krebsbraun" , watt willste mehr !
    Begeisterung breitet sich aus. :p
     
  16. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Mit ein bischen Geschick kann man sich dat aber auch selber bauen....
    Mich hat es auch aufgeregt, aber ein wenig Federstahldraht, eine Zange, ein Nagel - und die Lures halten deutlich länger. Beim Offset-Haken einfach einen kleinen SiliconStopper auf den Haken ziehen, und alles ist paletti.
     

    Anhänge:

  17. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
     

    Anhänge:

  18. buebue

    buebue Gummipapst

    Registriert seit:
    5. Februar 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    0
    top...
    das ist auf jeden fall eine sehr gute idee, ich finde wenn man die kauft sind sie einfach zu teuer.
    sehr guter tipp
     

Diese Seite empfehlen