1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

!!!Ich finde keine Barsche!!!

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von jackazz12, 14. April 2004.

  1. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    Hallo Barschfreunde!
    Ich habe da mal ein paar fragen. Ich angel an einem Gewässer wo sehr oft große Barsche gefangen werden. Doch wenn dann immer nur einer, nie mehrere. Das kommt mir so vor als würden die Barsche dort nicht im Schwarm schwimmen!?!
    Ich angele mit Gufis und Twister auch an sogenannten hot spot(Bäume im Wasser, Bootsstege....) die aber meiner Meinung nach keine sind.
    Auch bei kleinen Fisch schwärmen die eigentlich für Barsche ideal wären fange ich nichts.

    Könnt ihr mir ein paar Tips geben?
    Das Gewässer ist 1-3 m Tief und hat eher Trübes als klares Wasser.
    Und es gibt viele Futterfische.
     
  2. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    In manchen Gewässern gibts eben nicht so viele Barsche ...

    Bei uns im Teltowkanal z.B. ist der Bestand in den letzten Jahren drastisch zurückgegangen ... wenn dann aber mal einer gefangen wird, ist dafür aber auch mal ein guter dabei ...

    Es scheint hier fast, Als würden Döbel und Rapfen den Barsch verdrängen

    Ansonsten: Einfach intensiv mit Deinem Gewässer beschäftigen und die Fische suchen - wenn da, wirst Du sie irgendwann finden ...
     
  3. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    moin jack,


    ja ja, die großen barsche... um als barsch groß zu werden mußt du kanibale sein und viel wasser um dich haben in dem für alle fische jederzeit genug zu futtern da ist. sonst verbuttet der bestand. dann gilt noch, je größer die barsche sind desto kleiner sind die schwärme. die sache mit den hotspots machst du schon richtig denke ich. meine "sternstunde" hatte ich auch an einem alten im wasser liegenden baum wo ich ein kesseltreiben eines großbarschrudels ausnutzen konnte (5 x 37...40cm + ca. 20 x 20...30cm). allerdings hätte ich ohne boot schlechte karten gehabt.
    erfolg hatte ich auch schon direkt am umgestürzten baum. das bedeutet vertikalfischen im z.T. dichten geäst. es kostet zwar material aber die ausbeute z.b. mit kleinen barschimitationen oder köfis ist überdurchschnittlich. barsche stehen oft genau unter den Ästen und sind eher zu faul sich mehr als 50 cm aus der deckung zu begeben. wenn man mal nix fängt kann das auch daran liegen, daß ein hecht den gleichen standort hat und da muß man erstmal den hecht wegfangen. dann klappts auch wieder mit den barschen...

    petri
     
  4. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    @jackazz12
    Ich fische in einem sehr trüben Fluß und kann Dir daher folgenden Tipp geben.
    Wenn auf normale Gummis nichts geht, versuche mal kleine weiße Doppelschwanztwister oder einen silbernen Spinner. Ich jedenfalls habe damit gute Erfahrungen gemacht.
    Als Spinner kann ich Dir nur den silbernen Mepps Aglia Größe 3 empfehlen, der erzeugt eine große Druckwelle bei langsamer Führung und ist für Gewässer bis 3m Wassertiefe eigentlich ideal. :D
     
  5. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    danke für die Tollen antworten!
     
  6. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Im Tolensesee Maränenbericht von jd wird eine Steinschüttung erwähnt.
    Versuch Dein Glück doch mal dort.
    Wenn Du bei Deiner Erfolgsmontage vom Bootsfischen das Blei durch schwere Gardienenschnur ersetzt kannst Du fast hängerfrei fischen.
    Diese Gardienenschnur gibt es in Kaufhäusern in der Kurzwaren-Abteilung und ist nichts weiter als eine Bleischnur. Diese kürzt Du dann auf das benötigte Wurfgewicht zusammen und bindest sie einfach ans mono.

    Hau rinnn, wär doch gelacht wenn Du da nicht bald zum Revierfürsten wirst. Und nicht vergessen: Stehter Tropfen höhlt den Stein. Beangle eine Stelle ruhig öfter aus verschiedenen Winkeln, man weiß nie ob die Brüder gerade launisch sind. :D
     
  7. angleraken

    angleraken Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Themen:
    7
    Beiträge:
    193
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aken/Elbe
    hi

    habe auch das gefühl das die barsche weniger werden!aber seit dem WESTEN.... FÜTTERN wir ja Fische . Habe auch früher gut kleine barsche gefangen aber heute sind sogar manchmal die ein problem.(zu fangen)
     
  8. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Darauf gibt es auch eine verhaltensbiologische Antwort...perchman hat durchaus Recht.

    Zander wie Barsche agieren mit zunehmendem Alter immer mehr solitär ("alleinstehend").

    Soll heissen: annähernd ausgewachsene Barsche und Zander nehmen durchaus nicht mehr an "Schwarmjagden" teil...das ist eher was für die "Klein- und Mittelklassen"...
    Sie sind erfahren und benötigen diese Techniken nicht mehr...

    Also: wundere Dich nicht darüber...
     
  9. Raeuberschreck

    Raeuberschreck Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    366
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Solitär? Kenn' ick nur von Windows... :wink:

    Ich habe schon des öfteren beobachtet, dass große Barsche nicht nur als Einzelgänger unterwegs sind. Zumindest konnte ich sie schon ein paar Mal in Trupps von 3 - 6 Fischen rauben sehen. Sehr spektakulär, das kann ich Euch sagen!
    Aber die Burschen sind nicht einfach zu überlisten. Ich erinnere mich noch gut an den Nachläufer von gut 50 cm, der erst kurz vor meinen Füssen den Wobbler attackiert hat...
    Ähnlich große Fische (40 cm plus) habe ich durchaus schon mal im Doppelpack erwischt. Ich denke, dass kann kein Zufall gewesen sein!

    Dass man Barsche in dieser Größenordnung nicht mehr in riesigen Schwärmen findet, dürfte eigentlich jedem klar sein... (Schade eigentlich! :lol: )
    Ich habe aber schon Schwärme von 30er Barschen direkt unter meinem Boot gesehen, die (futter-)neidisch ihren Kollegen am Haken verfolgt haben. Das waren mindestens 20 - 30 Fische auf einmal, echt genialer Anblick!!
    Und kein Anglerlatein!!! 8O

    Gruß
    RS
     
  10. Pitti

    Pitti Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,ich habe meine größten Barsch in Löchern und an Kanten mit einem Big-S Wobbler mit Rasselkugeln im Barschdekor gefangen.Irgenwie mögen Barsche diesen Wobbler.Gruß Pitti
     
  11. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    Hi,

    jepp, Barschdekor ist immer wieder eine gute Wahl, wenn es auf größere Barsche geht ... Man sollte sich aber bei vermeindlichen Hotspots vor Augen halten, daß diese nicht das ganze Jahr über besetzt sind und so nicht immer gute Fische hergeben...

    DD
     
  12. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    @RS

    Bestimmt kein Anglerlatein, glaub ich Dir aufs Wort...

    Die Tendenz bei den größeren, älteren Barschen sehe ich trotzdem, bei Zandern ist das wohl sogar noch stärker ausgeprägt...

    Aber wie immer gibt's auch Ausnahmen...und die sind dann richtig angenehm, wenn man gerade am/auf dem Wasser ist, oder? :wink:
     
  13. Jakob

    Jakob Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Themen:
    6
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    0
    ich würde einen rat-l-trap(es geht auch der von frenzy oder der rapala rattlin rap gehen notfals) nehmen und immer geradeaus werfen und einholen,dan einenschritt weiter und das gleiche von vorne.
    so finde ich immer die barsche,wenn dann einer beisst kannst du den lauf des köders verändern,oder ihn wechseln.
    cu jakob
     

Diese Seite empfehlen