1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Hechtköder & Führung im Winter

Dieses Thema im Forum "Hecht" wurde erstellt von evader, 7. November 2014.

  1. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Hallo zusammen, da ich bei den Barsche den dreh raus habe, und auch die Zander sich blicken lassen, wollte ich zur Abwechslung etwas schwerer auf Hecht fischen.

    Würde es gerne mit Hardbaits auf Hecht probieren in einem relativ flachen Gewässer (ca. 2-3m). Die Baits sollten max. 20-25g haben. Bei den Barschen schwäre ich auf illex-Wobbler, welcher Hersteller hat gute Hecht-Wobbler im Sortiment, es wird sich sicherlich über die Jahre etwas herauskristallisiert haben, oder?

    Würde gerne mal 4-5 neue Wobbler extra für Hecht kaufen, welche Würdet Ihr empfehlen, für folgende Bedingungen:

    Tiefe: 2-3m
    Sichtweite: Extrem klares Wasser
    Wurfweite: Nicht besonders wichtig, Gewässer ist ca. 40m breit.
    Gewicht: max. 25g / Bait, will nicht extra ne neue Rute kaufen.

    BC Ruten hätte ich: WFT Penzill: 2,5-7g / 6-16g / 8-28g Wobei sie in der Regel etwas mehr abkönnen.

    Ich glaube bei dem klarem Wasser, mit min. 3m Sichttiefe, sollten es gedeckte Farben sein, auf Grund laufen dürfen die Wobbler nicht, extreme Hängergefahr.

    So vielleicht habt Ihr für mich paar Vorschläge für "DIE"- Hecht-Wobbler?

    MfG Adrian
     
  2. geomujo

    geomujo Gast

    Edit by user
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2017
  3. Revilo62

    Revilo62 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Januar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin - Spandau
    Thema des Freds ist doch Hechtköder und Führung im Winter 8-O
    Dann frage ich mich allen Ernstes, warum dann mit solch Spielzeug kokketiert wird, warum sollte ein Hecht bei niedrigen Wassertemperaturen sich für einen Snack in Bewegung setzen und Energie verschleudern, wenn ich Hecht wäre, würde ich mich auf den Rücken drehen und mir den Bauch halten
    Naja, ne unerfahrene Fritte könnte sich ja erbarmen ... aber hier ist aus meiner Sicht der Weg das Ziel, große Köder mit extremst langsamer und tiefer Köderführung, lediglich, wenn ein paar schöne Tage dabei sein sollten, würde ich mich aufs Mittelwasser konzentrieren, aber die Ködergröße bleibt groß
    Biologie der Hechte: im Winter wird Laich produziert und dazu ist Nahrung erforderlich und die schwimmt nunmal nicht wie im Sommer in Massen rum, da muss der Bissen schon ordentlich sein um sich von der Stelle zu bewegen

    Tight Lines aus Berlin
     
  4. geomujo

    geomujo Gast

    Edit by user
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2017
  5. Revilo62

    Revilo62 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Januar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin - Spandau
    Sry, ich vergaß, dass es nur große Köder um 100 gr. gibt, aber wenn es nur um den Köder geht, macht es dann auch ein dicker hochrückiger Wobbler oder auch ein Gummifisch oder auch ein Hybridköder der so um 20 cm liegt, da sind wir mal meilenweit von 100 gr. entfernt, da kannst Du aber mit ner 10 - 15 gr. Rute aber dennoch kaum was bekennen und wenn dann der Faktor Frost dazu kommt .... aber ich schreib mal nix weiter dazu, so`n Schwachsinn muss ich mir nicht geben .... denn sie wissen nicht was sie tun
    Nur eine Frage und die bitte ehrlich beantworten: Wieviele Winter und ich meine Winter hast Du auf Hecht geangelt und wie groß war dabei Dein Durchschnittshecht?

    Tight Lines aus Berlin
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2015

Diese Seite empfehlen