1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Hechtangeln im stark blühendem See

Dieses Thema im Forum "Hecht" wurde erstellt von harry87, 13. August 2009.

  1. harry87

    harry87 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Themen:
    30
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    0
    Hi Leute,
    Am übernächsten Wochenende gehts wieder zum Hechtfischen in die Uckermark. Letztes Jahr zur selben Zeit war das Gewässer dort stark am blühen, das Wasser war dementsprecht extrem grün und trüb. Ich denke dieses Jahr wirds nicht viel anders sein. Nun zu meiner Frage:
    Gibt es bei solchen Bedingungen Besonderheiten die man beachten sollte? Vielleicht grellere Köder z.B? Der See ist knapp 3-4ha groß und max. ca. 3-4m tief. Der See ist komplet mit Schilf umzogen, Seerosen sind sehr wenige vorhanden.
    Gruß Phil
     
  2. AsvPatrick

    AsvPatrick Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. August 2009
    Themen:
    31
    Beiträge:
    270
    Likes erhalten:
    0
    hm habe einmal einen bericht gelesen, dass grellere farben in gewissen wassertiefen nicht immer besser zu sehen sind bei dem bericht waren bilder wo dunklere farben unter der uv lampe hell wurden, bin mir bie der sache auch nicht sicher aufjedenfall petri und viel erfolg!!
     
  3. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    solche Bedingungen sind zwar lästig, da man alles recht schnell vollgesaut hat, aber man kann durchaus Fische fangen.
    Du spielst wahrscheinlich auf das Fluoriszieren einiger Farben unter Wasser an @AsvPatrick. Motoroil wäre da ein Klassiker. Glitter schadet meist nicht.
    Bei trüber Brühe ist es aber eher wichtig, auf sich aufmerksam zu machen und "laute" Köder zu verwenden.
    Bei den Wobblern sind hier wohl Modelle wie der Klackin' Rap oder der XRap Shad oder ein entsprechender DT ganz gut.
    Bei Gummi ist man dann mit Schaufelschwänzen gut bedient - Kopyto z. B.
    Aber auch den guten alten Spinner sollte man nicht vergessen.
    Bei den Farben sollte man eher auf gelb, grün Chartreuse oder auch Firetiger zurückgreifen.
    Aber auch Shad könnte gut schnackeln, da die hellen Flanken auch in trüber Brühe aufblitzen. Eine reflektierende Holofolie o. ä. schadet sicher nicht.
    Bei den Spinnern sind ganz einfach silberne oder rot-silberne gut und die beste Spinnerfarbe überhaupt - Kupfer.
    Vergiss nicht, auch ein paar natürlichere Dekors einzupacken. Wenn nix geht können die auch hier schnackeln.

    Gruss
    Michael
     
  4. harry87

    harry87 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Themen:
    30
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    0
    Ich werde auf jeden Fall viele Köder durchprobieren. Der Thread war allerdings nicht nur auf die Köderarten/Farben bezogen. Trotzdem danke erstmal
     
  5. Raubmade

    Raubmade Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    706
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    die sandigen Strände der Havel
    Moin!

    Sollte der See richtig blühen, wird er recht warm sein....zumindest in den flachen Bereichen ---> eventuell wenig Sauerstoff im Flachwasser --> nicht der Lieblingsaufenthaltsort für Meister Esox.
    Ich würde die Hechte an Kanten ins tiefere Wasser suchen, falls es sowas bei einer so flachen Pfütze gibt, ruhig auch mal die Tiefsten Löcher abklopfen.
    Thermometer mitnehmen und mal in verschiedenen Tiefen messen, hab mal gelesen, dass Hechte 12-18°c Wassertemperatur bevorzugen. (stimmt das?)

    mfG
     
  6. harry87

    harry87 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Themen:
    30
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    0
    Hi, Das Wasser war erstaunlicherweise nicht ganz so trüb wie erwartet. Das fischen in den tieferen Bereichen brachte keinen Erfolg. Im Uferbereich, wo das Wasser aber auch mind. 2m tief war gabs einige Hechte jedoch alle unter ca. 65cm.
    Gruß
     
  7. Hechtpittner1

    Hechtpittner1 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Au/am Rhein
    Hy

    probiers mal mit nem grellen köder

    mfg Hechtpittner1
     
  8. todo bien

    todo bien Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Themen:
    52
    Beiträge:
    1.954
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Rosarito
    @harry

    ik wollte auch mit :(
     

Diese Seite empfehlen