Montag, 18.10.2021 | 21:42 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Havelwaller

Barsch-Alarm | Mobile
Havelwaller

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Jogginghosenheini

Finesse-Fux
Mitglied seit
17. Dezember 2018
Beiträge
1.348
Punkte für Reaktionen
1.935
Ort
.
Grüßt euch Liebe Forenmitglieder,


Wie der Titel schon sagt, bin ich auf die Waller der Havel aus. Ich habe schönen einen Waller in einem Nebengewässer des Havelsystems dran bekommen können, jedoch meinte der Herr Borek, dass dies nur Zufall gewesen sei.

Ich habe überhaupt keine Ahnung, wo ich nach den Wallern suchen soll. Es gibt so viel Wasser, so viel Struktur und so extrem viele Möglichkeiten meine Köder zu präsentieren.

Sollte ich mich nach den Futterfischen orientieren? Denn davon gibt es in der Havel genug:D

Hat jemand vielleicht ein paar Tipps für mich? Dabei spielt es keine Rolle, ob die Tipps zum Spinnfischen oder zum Ansitzen sind. Hauptsache ich habe erstmal überhaupt einen Anhaltspunkt!

Mir steht ein Schlauchboot zur Verfügung, sodass ich an sogut, wie jeden Spot heran komme.

Ich wäre über JEDE noch so kleine Info sehr dankbar! :)

Mit freundlichen Grüßen, Christoph
 

SlidyJerk

BA Guru
Mitglied seit
19. November 2017
Beiträge
8.825
Punkte für Reaktionen
28.016
Ort
P - PM - HVL - TF
Es gibt in der Havel keine Waller Christoph!
:tearsofjoy: :tearsofjoy: :tearsofjoy:
Und Ansitz ist für mein Verständnis unsportlich!
Und noch was: „Wer in Jogginghosen das Haus verläßt, hat die Kontrolle über seinen Körper verloren“. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

blankmaster

Barsch Vader
Mitglied seit
9. Juli 2007
Beiträge
2.069
Punkte für Reaktionen
5.950
Hallo Christoph,
ich fürchte, Du wirst hier im Forum NIEMANDEN finden, der etwas vom Wallerfischen in der Havel versteht, damit Erfahrung hat oder schon mal einen nennenwerten Wels in der Havel gefangen hat - von Glücksfängen vergleichbar mit einem 6er mit Zusatzzahl mal abgesehen.
Grüße
BM
 

Vermesser

Echo-Orakel
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
229
Alter
40
Ort
Wandlitz
Ich hänge mich an das Thema mal ran. Es gibt in der Havel und den Nebenflüssen und -seen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch ausreichend große Welse...nur gefangen werden sie nach meinem Eindruck recht selten. Beim Nachtangeln gehen viele kleine dran, aber außer von Zufallsfängen und wenigen Profis abgesehen, werden keine richtigen gefangen. Ich bin zeitweise sehr viel an der Havel unterwegs, aber Fänge sind mir kaum bekannt. Es sitzen zwar immer mal welche auch mit recht professionellem Equipment, aber dass da viel bei rumkommt...eher nein. Es wird gespannt, geklopft, geblinkert...aber so richtig Erfolge...eher nein. Von der Oder hört (und sieht!!) man weitaus mehr.

Mir ist bewusst, dass nicht jeder seine Fänge verbreitet oder ehrlich auf Fragen antwortet..aber wie gesagt, ich kenn die Ecke sehr gut und nicht alle werden lügen ;-) . Die Karpfenangler fangen ja auch mal was ;-) . Oder sind die Welsangler alle extrem verschlossen und haben eigentlich jede Nacht 2m im Sack ;-) ?

Der einzige Tipp, den ich aus meiner Sicht geben kann ist, recht kleine Köder zu fischen. Wenn wir Kontakte zu Welsen hatten, auch zu großen, die nicht zu landen waren, dann immer auf Gummis bis max. 10cm, Spinmads, Spinner die für Barsch gedacht waren...und die recht flach geführt worden sind. Wo es immer mal Kontakte gab, war an alten Buhnenköpfen. Die Havel wird ja in dem Sinne nicht mehr als Wasserstraße unterhalten, aber die Buhnen sind noch da.

Welche Ecke der Havel interessiert dich denn? Die ist ja lang.
 

Northern Mike

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
15. Juni 2020
Beiträge
435
Punkte für Reaktionen
1.963
Ort
vor Ort
Es wurden in den letzten Jahren recht gut Welse gefangen, auch jenseits der 2 Meter-Marke. Jedoch ist der einstimmige Tenor bei allen Welsanglern, die ich kenne, dass die Fänge extrem zurück gehen. Das muss nicht heißen, dass auch der Bestand zurück geht, aber gefangen wird deutlich weniger, als noch vor einigen Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Angler9999

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
2. Juli 2010
Beiträge
260
Punkte für Reaktionen
264
Ort
PM
Ja, etwas allgemeines ohne jetzt Plätze (das fordert auch keiner) zu verraten wäre schon toll.
 

Jogginghosenheini

Finesse-Fux
Mitglied seit
17. Dezember 2018
Beiträge
1.348
Punkte für Reaktionen
1.935
Ort
.
Ich habe nur mitbekommen, dass viele kleine Welse (bis ca 50cm) auf Wurm beim Aalangeln gefangen wurden. Da kam mir der Gedanke, dass es auch Mama und Papa geben muss, wenn es so viele Kleine Welse gibt.

Wer in Jogginghosen das Haus verläßt, hat die Kontrolle über seinen Körper verloren
Das müsstest du ja schon bei beiden BA-Treffen mitbekommen haben, dass ich "die Kontrolle über mein Leben verloren habe" :D

Welche Ecke der Havel interessiert dich denn? Die ist ja lang.
Von der Brandenburger Stadthavel bis nach Rathenow ist für mich interessant. Wie ich mitbekommen habe, wurden dieses Jahr schon ein paar Große Welse bis 2,10m gefangen

LG Christoph
 

SlidyJerk

BA Guru
Mitglied seit
19. November 2017
Beiträge
8.825
Punkte für Reaktionen
28.016
Ort
P - PM - HVL - TF
Das müsstest du ja schon bei beiden BA-Treffen mitbekommen haben, dass ich "die Kontrolle über mein Leben verloren habe" :D
Den Eindruck hatte und habe ich auch bis heute nicht. Also alles im Lot! Mach Dein Ding und wenn Du Support benötigst haste mein Angebot. ;)
 

Bookwood

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
1. November 2007
Beiträge
1.720
Punkte für Reaktionen
1.084
Jetzt auf N3 guggen. Die Havel. Vielleicht tut sich ja was auf.
 

Oben