• Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Mainz-Gonsenheim

Twitch-Titan
Registriert
13. September 2003
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
1
Ort
Mainz
Hi,
hatte heute an nem bislang nicht so guten Gewässer einen wirklichen Spitzentag. Letztes Jahr hatte ich nach etlichen Stunden einen Barsch von 38cm und einen kleinen Zander. Als ich heute zum ersten Mal wieder hinfuhr (ist über den Sommer für Angler gesperrt), waren die Erwartungen auch nicht allzugroß. War aber der totale Bringer, da ich 4Std lang am selben Platz gefischt habe und bis zum Schluß immer wieder Bisse bekam. 25 Barsche bis 31cm, wovon über 20Stck 20-24 waren. Ködermäßig ging so ziemlich alles. Hatte aber dann eigentlich nur noch die 9er Slottis und Attraktor C gefischt, welche auch voll genommen wurden. Anfangs auch auf normales einkurbeln mit kleinen Tempoänderungen, später fast ausnahmslos nur auf jiggen. Konnte sogar meiner Freundin die ersten 3 Erfolge auf Twister bescheren, obwohl ihr durch eigenartige Drilltechniken der eine oder andere Fisch verloren ging. War ein sehr lehrreicher Tag, da ich mit Gummis noch nie so viele Bisse hatte
P.S: Und das bei so nem Wetter!
 

lohmann

Master-Caster
Moderator im Ruhestand
Registriert
25. Juni 2003
Beiträge
569
Punkte Reaktionen
2
Ort
City West
Hi,

also bei uns ging gestern fast gar nichts, außer nem untermaßigen Hechtlein, war nix. Obwohl wir an diesem Gewässer im Sommer schon wahre Sternstunden erlebt haben......
 

dietel

Barsch-Yoda
Teammitglied
Administrator
Registriert
18. Oktober 2002
Beiträge
4.486
Punkte Reaktionen
9.079
Ort
Berlin, Germany
Website
www.barsch-alarm.de
hatte gestern einen lausigennachmittag am schlachtensee. wollte wegen des krauts mit köfis an der pose angeln und hab nicht mal köfis senken können. das kraut war überall derart hoch, dass die kleinen viecher nirgends geballt standen. und wenn was auf die senke ging, dann war es zu groß. ein beschissenern tag, zumal mir die alte vom bootsverleih 30 euro für ein ruderboot von 14.30 bis 20 uhr abziehen wollte. hab dann 3 stunden für 21 euro gebucht. wucher! und dann das köderfischfiasko.

aber auch solche tage gehören dazu. bald ist ja wieder die absolute abräumphase angesagt. und wenn das wetter jetzt echt ne weile schlecht bleibt und ein ordentlicher wind weht, fängt das große beißen auch wirklich bald an.
 
B

Bassmaster-gonz

Gast
Án unserem Vereinsgewässer geht plötzlich auch wieder was,einem gehakten Barsch folgen ganze Wolken von Futterneidern.Die durchschnittsgrösse liegt bei 20-25cm.Interessant daran ist,das es über Jahre stetig bergab ging mit Raubfischen.Weissfisch gibts aus verschiedenen Gründen kaum noch und barschmässig ist die Bude über Jahre total verbuttet.Die jetzt vorkommenden grösseren Barsche zeigen deutlich Buckel.Dies stützt die These,dass das ein natürliches Regulativ darstellt.Bei Überhang an verbutteten Kleinbarschen entwickeln sich schnellwachsende Kanibalen.Da diese keinem Grösseren Angel-oder Fressdruck unterliegen,lässt das auf gute Folgejahre mit grösseren Barschen hoffen,erstaunt war ich nur über die Geschwindigkeit,mit der sich dieses entwickelt hat.
 

Oben