• Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Torsten66

Angellateinschüler
Registriert
11. Juni 2024
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
10
Alter
57
Ort
Hamburg
Ich mochte Grundangel auf Zander mit Wurm-Köderfisch, in Teichen bzw nicht stark fliessende Gewässer. Habe 10 Jahre nicht geangelt.Nun meine Frage, ich habe mich bischen. Im Internet umgeschaut was der Rutenmarkt heute zu bieten hat. Ich suche eine Gute mit guten Preis leistung 70 bis 100 Euro Verhältniss 3 Teilig 330 lang .Will die Rute zum Grundangel benutzen Zander Aal Hecht .Als Rolle habe ich eine 640 Okuma longbow Welche Rute empfehlt ihr mit welchen Ruten habt ihr Erfahrung.
 

Cybister

BA Guru
Registriert
28. Juli 2020
Beiträge
2.932
Punkte Reaktionen
7.108
Ort
Rheinhessen
Ich mochte Grundangel auf Zander mit Wurm-Köderfisch, in Teichen bzw nicht stark fliessende Gewässer. Habe 10 Jahre nicht geangelt.Nun meine Frage, ich habe mich bischen. Im Internet umgeschaut was der Rutenmarkt heute zu bieten hat. Ich suche eine Gute mit guten Preis leistung 70 bis 100 Euro Verhältniss 3 Teilig 330 lang .Will die Rute zum Grundangel benutzen Zander Aal Hecht .Als Rolle habe ich eine 640 Okuma longbow Welche Rute empfehlt ihr mit welchen Ruten habt ihr Erfahrung.
Besorg Dir einfach eine günstige Karpfenrute mit 10 oder 12 Fuss und 3lbs. Damit bist Du gut aufgestellt. Für Aal und Zander wäre auch eine Heavy Feeder eine Option.
 

Torsten66

Angellateinschüler
Themenstarter
Registriert
11. Juni 2024
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
10
Alter
57
Ort
Hamburg
Habe mal bischen gesucht Gefertigte in 3.30 Meter von Daiwa Ninja oder Black widow Karpfen Rute Dam Quick iconic 3.30 Meter dann gibs noch 3 Teilige Ruten Daiwa Tornado Z und Daiwa Procaster oder Spro 3 Kraft alles Ruten über 100 Gramm wurfgewicht wer der Wahl hat die Qual hat einer von euch Erfahrung von die Ruten Typen
 

Ronnie

Bigfish-Magnet
Registriert
30. Juni 2008
Beiträge
1.573
Punkte Reaktionen
6.700
Die Ruten geben sich m.M.n. qualitativ vermutlich alle nicht viel, Ruten im Preissegment bis 100€ sind von ihren Komponentnen her normalrweise ziemlich gleich aufgebaut.
Wenn möglich würde ich mal in nem Angelladen welche in die Hand nehmen, aber dreiteilige sind vermutlich in den wenigstens Läden in mehreren Varianten vorhanden.
Würd mir noch überlegen welches WG ich mindestens brauche (auch mal n Karpfgenansitz mit den Dingern geplant/ev. Strömung ,wie stark?) und dann ggf. nach Optik bestellen.
Die günstigen Daiwas haben eigentlich nen ziemlich guten Ruf, hab aber auch schon tolle Ruten von Spro etc. gesehen.
Ich besitze (und fische auch noch) mehrere verschiedene dreiteilige Karpfenruten (Shimano, DAM, Anaconda).

Was ich an deiner Stelle ev. in meine Überlegungen einbeziehen würde:
Es macht nen GROSSEN Unterschied wo der Startrring verbaut ist.
Vom Komfort her lassen sich dreiteilige wesentlich besser zusammenbauen, wenn der Starterring aufm Handteil sitzt. Nachteil ist dann aber, dass baubedingt der Griff zwischen Rolle und Rutenende sehr kurz wird, was sich nachteilig auf die Wurfweite auswirken kann, vor allem bei größeren Leuten.
Ich hab beide Varianten an meinen dreiteiligen, jede Variante hat, wie geschrieben, für mich Vor- und Nachteile.
 
Zuletzt bearbeitet:

Torsten66

Angellateinschüler
Themenstarter
Registriert
11. Juni 2024
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
10
Alter
57
Ort
Hamburg
Werde die Rute hauptsächlich in Teichen einsetzten brauche keine grosse Wurfweite deswegen auch nur 3,30 lang und hauptsächlich grundfischen mit Köderfisch oder Tauwurm bin kein Karpfen Angler
 

Ronnie

Bigfish-Magnet
Registriert
30. Juni 2008
Beiträge
1.573
Punkte Reaktionen
6.700
11" (3,30 m) schränkt die Auswahl nochmals ziemlich stark ein, dann wirds auch noch schwerer, ne passende Rutentasche zu finden.
Wobei ich nicht weiß, ob es überhaupt 3-teilige Karpfenruten in 10" (3 m) gibt.
Meine 12" dreiteiligen passen z.B. gut hinten quer auf die Rückbank.

Hab mir deine Such-Treffer mal kurz angeschaut, Hauptunterscheidungsmerkmal/Entscheidungsgrundlage wenn ich keine in die Hand nehmen könnte wäre für mich da vermutlich das Griffmaterial (Kork oder Duplon) und die Beringungsfrage, dann ev. noch Preis und die Gesamtoptik.

PS: Ob 3 m oder 3,3 m ist meiner Meinung nach, wenn du eh keine große Wurfweite brauchst, zu vernachlässigen, da würde ich mich dann vermutlich eher für ne 3 m Rute entscheiden.
 

Peer Rügge

Echo-Orakel
Registriert
30. November 2018
Beiträge
184
Punkte Reaktionen
357
Ort
Havel
Ich würde das nicht überkopfen - sowas schmeißt du raus und legst es ab, fertig. Ich nehme dafür gern eine Pilk Rute
(z.b. WFT Ghostrider Jig+Pilk 40-140g, 2tlg. Länge: 2,70m | Wurfgewicht: 40-140g )
Die kannst du dann auch gleich mal nach Norwegen mitnehmen. 3.30m sind völlig übertrieben. Du schmeißt ja keine Selbsthakmontagen a 150g und ein Zander ist auch kein Karpfen.
 

Torsten66

Angellateinschüler
Themenstarter
Registriert
11. Juni 2024
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
10
Alter
57
Ort
Hamburg
MH der eine Karpfen Rute oder Federrute oder nee Pilkrute , benutzen kann wahrscheinlich alles! Ich finde 3.30 Länge gut , falls doch mal weiter werfen muss ist halt keine lange Rute aber nicht Kurz . Und 3 Teilig ein Fach Transport auch nicht so lang. Bin mir noch nicht ganz sicher aber denke werde mich für sowas entscheidenScreenshot_2024-06-11-22-04-25-11_260528048de7f2f358f0056f785be619.jpg
 

49er

Twitch-Titan
Registriert
23. Juni 2020
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
113
Ort
Ba-Wü
Dreiteilige Ruten in 3,30m gibts einige, die dafür in Frage kommen.
Z.B. folgende:

+ Zebco Z-Cast Allround (bin mir nicht sicher obs die noch gibt, glaub der Nachfolger ist die Zebco Trophy Allround)
+ Sänger Prey Provider Zander Float
+ WFT Lake n River Zander

Die WFT Lake n River Serie kann ich empfehlen, fische da die Coarse Ruten. Das sind feine Stöcke.
Solange Du bei kleinen Köderfischen bleibst, dürften die Ruten das packen. Falls Du auch größere Köderfische rausfeuern willst, würd ich mit dem Wurfgewicht nach oben gehen.
 

Torsten66

Angellateinschüler
Themenstarter
Registriert
11. Juni 2024
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
10
Alter
57
Ort
Hamburg
Bei Askari gekauft für 52,99 Euro plus Versand und gleich noch bischen kleinkram bestellt
Dreiteilige Ruten in 3,30m gibts einige, die dafür in Frage kommen.
Z.B. folgende:

+ Zebco Z-Cast Allround (bin mir nicht sicher obs die noch gibt, glaub der Nachfolger ist die Zebco Trophy Allround)
+ Sänger Prey Provider Zander Float
+ WFT Lake n River Zander

Die WFT Lake n River Serie kann ich empfehlen, fische da die Coarse Ruten. Das sind feine Stöcke.
Solange Du bei kleinen Köderfischen bleibst, dürften die Ruten das packen. Falls Du auch größere Köderfische rausfeuern willst, würd ich mit dem Wurfgewicht nach oben gehen.
Danke für den Tip habe jetzt eine Daiwa Black widow bait 3.30 gekauft mit 30 bis 90 Gramm Wurfgewicht und habe noch eine quatum bcs 650 die fällt aber eher wie nee 4000 aus. Denke das ist nee gute Combo will ja nicht mit sehr großen Köderfischen angeln.
 

Oben