1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

GPS Handgerät

Dieses Thema im Forum "Echolot & Co." wurde erstellt von Believer, 9. Juli 2009.

  1. Believer

    Believer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    0
    Hey Leute,
    Wollte mir für`s angeln am Bodden ein GPS Handgerät zulegen.
    Leider hab ich davon mal so garkeinen Plan :?

    Reicht da ein ganz günstiges gebrauchtes von 1,2,3...
    oder muß es speziele Anforderungen haben.
    Hab da so an ein Magellan 300 gedacht :roll:

    Werde das Gerät wohl nicht sehr oft nutzen und deshalb auch die Entscheidung zu nem günstigen Gebrauchten.

    Die nächste Frage wäre, brauch ich noch Gewässerkarten dafür?
    Mir persönlich würde auch ein angezeigter Kompass mit Richtungs und Positionszeichen reichen. Hauptsache ich kann die Koordinaten eingeben.

    Habt Ihr evtl. ein paar Tipps für mich???

    Gruß Micha
     
  2. b3rti

    b3rti Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    187
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Neu-Isenburg
    Hi Micha,

    sschau mal,

    ob du das Triton 400 von Magellan noch bekommst! Ist nen super Gerät! Der Vorteil gegenüber dem 300er ist, dass du ne SD-Karte einschieben kannst, und somit auch einfach selber Karten mit hilfe von OSM erstellen kannst! Klappt super!

    Gruss Robert
     
  3. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Hi,

    mit Handgerät und Echo kann man sich schon recht gut orientieren.
    Wenn du es wenig verwendest reicht so ein einfaches Handgerät. Ziemlich nervig ist jedoch, bei Spot-Bezeichnungen und Positionen jedes Zeichen einzeln via Dropdown Menü einzutippen.
    Bei dem Magellan 300 wären mir die 100 Wegpunkte auch zu wenig. Mit 2-3 Gewässern, die man regelmäßig beangelt, ist das schnell erschöpft.
    Und wie gesagt, manuelles Eintragen von Positionen ist sehr aufwendig...
     
  4. Believer

    Believer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    0
    Erstmal danke für die Infos!

    @b3rti, werd mir mal das Gerät anschauen wenn ich es finde. Aber sind die Karten denn zwingend notwendig?

    @raubfischpolizei, hab ja schon einige Koordinaten zusammen die ich anfahren möchte und werd diese auch in das Gerät eingeben. Wenn ich das natürlich immer auf dem Wasser direkt machen müsste würd ich es glaube ich auch nervig finden.

    Wann muss ich eigentlich immer Wegpunkte setzen und warum sind 100 zu wenig ?
    Wie gesagt, hab da echt kein Plan von, hab nur ein normales Echolot.
     
  5. b3rti

    b3rti Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    187
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Neu-Isenburg
    Hi,

    also brauchen tust du generell ja mal nichts ausser einer Seekarte und nen Kompass :)

    Jetzt mal im Ernst. Es ist schon sher praktisch, wenn du auf grossen Gewässern siehst, wo du dich gerade befindest, bzw. wo sich dein Wegpunkt/POI befindet! Der Vorteil an den selbstgemachten Karten ist eben, dass sie nicht kosten. Mit der SD Karte kannst du aber auch problemlos Navionics Karten nachrüsten! Ist einfach eine Nummer besser und vor allem bei Nebel eine super Sache (ich weiß, man sieht eh nichts :) aber man sieht wo man denn ist!!!)
    Für 189€ find ich das eine gute Investition!

    Gruss Robert

    Infos gibts hier:
    http://www.navigation-professionell.de/magellan-triton-gps-handhelds/
    http://www.magellanboard.de/

    und sonst bei Onkel Google :)
     
  6. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Du brauchst Wegpunkte zum Markieren von Spots, zum Festlegen von Routen (zB um bei dich bei Nebel zurecht zu finden ohne aufzulaufen) oder um Fische zu markieren, die du bei langsamer Suchfahrt ausfindig gemacht hast.

    ZB zum Markieren eines größeren Berges ist es sinnvoll mehrere Punkte zu setzen (beispielsweise einen pro Himmelsrichtung). Auch eine interssant verlaufende Kante läßt sich bei erneutem Anfahren besser bearbeiten, wenn der Verlauf durch mehrere Wegpunkte gekennzeichent ist.

    So ist ein Speicher von 100 Punkten schnell erschöpft.
     
  7. Believer

    Believer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    0
    So, hab mir bei 1.2.3... der iFinder von Lowrance ersteigert. Aber nicht den H2O oder GO2 sondern den normalen.
    Bin mal gespannt wenn der ankommt, was da alles mit bei ist und ob ich noch Kartenmaterial benötige.
    Kann einer was zu dem Gerät sagen?

    Gruss Micha
     
  8. stint10

    stint10 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    538
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Isle Usedom
    Na Du bist ja gut. :roll: Mal sehen was dabei ist und ob ich Kartenmaterial benötige. :roll: Das hätte ich mir an Deiner Stelle vorher überlegt.
     
  9. Believer

    Believer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    0
    No risk no fun :LOL:
    Für nen fuffie kannst nichts sagen, da kann ich auch noch Karten holen wenns sein muß.
    Außerdem ist Software dabei aber ich weiß nicht genau welche.
     

Diese Seite empfehlen