Gibt es fertige Stahlvorfächer um die 3kg?

Dieses Thema im Forum "Zubehör" wurde erstellt von Chiemseebarsch, 12. September 2016.

  1. Chiemseebarsch

    Chiemseebarsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2016
    Themen:
    25
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Am Chiemsee
    Hallo zusammen,

    gibt es fertig gebaute Stahlvorfächer mit ~3kg Tragkraft?

    Ich habe Meterware von Flexonit mit 4,5kg in 1x19 und Meterware von Cannelle Superflex mit 3kg.

    Fertige Vorfächer mit 3kg habe ich von Behr aus Wolfram. Die sind nicht schlecht, aber kringeln sehr schnell und die Snaps sind auch nicht so das wahre.

    Beim Twizzeln kringeln mir die Vorfächer auch immer wieder, darum würde ich aus Bequemlichkeit auf eine vernünftige fertige Alternative zurückgreifen.

    Bis jetzt habe ich aber da noch nichts gefunden...

    Vielleicht hat da jemand was.

    Vielen Dank vorab

    Martin
     
  2. lelox

    lelox Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dreyeckland
    Solch leichtes und dünnes Stahlmaterial dürfte immer anfällig für Kringelei sein.
     
  3. Chiemseebarsch

    Chiemseebarsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2016
    Themen:
    25
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Am Chiemsee
    Ja schon richtig. Wenn ich das aber selber twizzele schaff ich das fast gar nicht ohne Kringel.
    Da wäre ein fertiges schon besser. Auch wenn ich es öfter tauschen müsste.

    Aber ohne Stahlvorfach möchte ich aufgrund der Hechte eigentlich nicht angeln...
     
  4. mullet

    mullet Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. August 2012
    Themen:
    1
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenbach am Meer
    Bei so dünnem Zeug wirst du um das gekringel nicht drum herum kommen. Generell muss so dünnes Stahl oft nach Stein, Holz oder anderen Kontakten getauscht werden, da es so verdammt empfindlich ist. Twizzeln geht eigentlich nur mit 1x7 wirklich gut. Meine Restbestände an dünner 1x19 Meterware hab ich geknotet und das funktioniert mit nem einfachen clinch mit 3 Umdrehungen hervorragend. Bei der Verwendung von Quetschhülsen ist der Stahl dann irgendwann an der Hülsenkante aufgescheuert. Gequetscht wird bei mir nur noch Ummanteltes 7x7 ab 20lb für Stinger

    Bin auch mittlerweile weg von so dünnem Stahl, da das auch fast nach jedem brauchbaren Fisch ausgetauscht werden muss und eine immense Verletzungsgefahr für den Fisch mit sich bringt.

    Stahl nehme ich daher nur noch getwizzelt ab 12lb oder 1x7 Titan mit 6lb für Kleinkram, ebenfalls geknotet und den Knoten dann mit bisschen Heiss- oder Gummifischkleber vor dem durchscheuern geschützt.
     
  5. lelox

    lelox Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dreyeckland
    Links Deiner Beiträge sehe ich zwischen Chiemseebarsch und dem Renomeedings ein Wort nach dem Twitch-
    ;)
     
  6. Angelspass

    Angelspass Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    25
    Beiträge:
    695
    Likes erhalten:
    83

    Jetzt musste ich lange überlegen, bin trotzdem draufgekommen.

    knot 2 kinky? Ist zwar nicht fertig, soll aber knotbar sein..., da gabs letztens einen Beitrag den ich auf die Schnelle nicht finde.

    Gruß

    André

    Edit: War vom Scorpion1, ich wusste es doch...
    http://www.barsch-alarm.de/showthre...-Cranks-bis-2m&p=408189&viewfull=1#post408189
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2016
  7. Chiemseebarsch

    Chiemseebarsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2016
    Themen:
    25
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Am Chiemsee
    Edit erster Teil: Andre war schneller. Genau das wollte ich auch schreiben

    Den Beitrag von Scorpion hatte ich schon gelesen und mir das Zeug mal angeschaut.

    Das sollte ja auch für Gummi gehen, da recht dünn und flexibel in 6lb. Könnt ihr das so bestätigen?

    Und wie haltbar ist das dann? Ist ja nicht gerade super billig, aber bezahlbar wenn es hält.

    DIe Erfahrungen sind ja recht zweigeteilt mit dem dünnen Zeug.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2016
  8. yoshi-san

    yoshi-san Gummipapst

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    958
    Likes erhalten:
    39
    Ich verwende gerne das Knot 2 Kinky 1x1 in 6lb und knote (Clinch). Passt, keine Beschwerden.
    Habe aber auch regelmässig dünnen 7x7 und 1x19 Stahl von AFW im Einsatz. Auch da wird nur noch geknotet. Ist einfach, sicher, unauffällig und auch schnell am Wasser zu erledigen. Zum Crimpen musste ich mich immer zuhause motivieren...

    Nimm dir einmal richtig Zeit und bastle 10-20 Vorfächer hintereinander. Danach hast du den Bogen 'raus und machst das locker nebenher!

    Edit: Ach so, beim Knoten setze ich neuerdings auch gern ein winziges Tröpfchen Sekundenkleber auf den Knoten. Bei Hängern reisst da eher der Knoten an Mono/Fluo als der Knoten im Stahl/Titan...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2016
  9. Chiemseebarsch

    Chiemseebarsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2016
    Themen:
    25
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Am Chiemsee
    Nimmst Du das 1x1 auch für Jigs her? Die laufen doch dann nicht richtig, oder ist das Zeug so dünn? Für Blinker und andere Hardbaits würde das ja passen wenn es etwas steifer wäre.
    Ansonsten wäre mir das natürlich auch recht, bzw. lieber weil 1x1 günstiger ist und es gibt auch 2 oder 3 mehr Hersteller zur Auswahl.

    Und crimpen tu ich gar nicht, bis jetzt nur twizzeln. Bei Titan geht das natürlich nicht, da würde ich auch knoten.
    Das Knoten mit dem Stahl müsste ich mal probieren. Was nimmst Du da für einen Knoten her? Albright?

    Und ich nehme bis jetzt keinen Sekundenkleber sondern "Sock-Stop" her. Das hatte ich irgendwo in einem Forum gelesen und mal bestellt. Das finde ich eigentlich auch ganz gut.
     
  10. yoshi-san

    yoshi-san Gummipapst

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    958
    Likes erhalten:
    39
    Wenn ich auf Barsch jigge, tue ich das meist mit Cheburashkas, Offset mit angedrücktem Widerhaken und direkt ans Fluo geknotet. So kann ich auch bei einem schlecht informierten Hecht gut schlafen, der meine Konstruktion nicht als Barschköder erkennt. So ein Ding wird jeder Fisch mit 1-2 Kopfschüttlern los, sobald keine Spannung auf der Schnur ist.
    Wenn ich in der Gegend allerdings schon Hechtkontakt hatte, dann kommt Titan oder Stahl vor den Jig.
    7x7er nehme ich aufgrund der Flexibilität vor allem für Hardbaits. Bei Jigs habe ich eigentlich nicht den Eindruck, dass sie am 1x1 Titan schlecht laufen. Wenn man beim C-Rig bissfest fischen will, dann würde ich aber auch feinen Stahl nehmen, um das Absinkverhalten möglichst natürlich zu halten.
    Achso - ich nehme eigentlich immer den Clinchknoten mit 3-4 Windungen.
     
  11. mueslee

    mueslee Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Themen:
    14
    Beiträge:
    464
    Likes erhalten:
    24
    Welchen Sekundenkleber könnt ihr empfehlen oder ist das grad egal? Meine mal gelesen zu haben, dass manche Kleber das Vorfachmaterial angreifen und schwächen, galt aber vermutlich nur für Fluo/Mono.
     
  12. Angelspass

    Angelspass Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    25
    Beiträge:
    695
    Likes erhalten:
    83
    Bei Stahl ist das egal, da kannst Du handelsüblichen CA (cyanacrylat) Kleber nehmen.

    Bei Nylon, PE oder FC würde ich welchen aus dem Modellbaubereich nehmen der für Kunststoff geeignet ist, der greift Oberflächen deutlich weniger an.
    Ideal ist hier Kleber für Photoätzteile mit mittlerer Viskosität.

    In beiden Fällen würde ich welchen nehmen der schnell trocknet bzw fest wird aber wenig aufblüht, auch da gibt es Unterschiede bei den CA-Klebern.
     
  13. B o r i s

    B o r i s Finesse-Fux

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1.304
    Likes erhalten:
    39
    Eigentlich greift der Kunststoffkleber aus dem Modellbaubereich ganz besonders die Oberfläche an, da darauf dessen Wirkung beruht (Stichwort: Verschweißen).

    Ob das letztendlich von Vorteil oder Nachteil ist, kann ich nicht beurteilen.
     
  14. Ruti_Island

    Ruti_Island Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    441
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    36208, 36199
    Fertige Vorfächer würde ich schon mal gar nicht verwenden!
    Nutze beim Barschfischen 0,27er 7x7 Flexonit, sauber mit den entsprechenden Quetschhülsen verarbeitet gab es da noch nie Probleme. Viel unauffälliger als dieses Material geht es hechtsicher glaub ich kaum.
    Das 1x19 gibt es zwar noch deutlich dünner, aber ob das einen mittleren Hecht überhaupt aushält sollen mal andere testen...
     
  15. Angelspass

    Angelspass Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    25
    Beiträge:
    695
    Likes erhalten:
    83
    Nein, der Plastikkleber macht das, dieser ist meist auf Nitrobasis und das löst die Oberflächen an und verschweißt sie nach dem abtrockenen.

    Der CA für PE Teile bzw andere CAs eben nicht, wobei die preiswerten einen hohen Säureanteil haben und allein dadurch die Oberflächen angreifen.
    Teure CAs für PE Teile haben einen geringen Säureanteil, welcher sich rasend schnell verflüchtigt, schneller als es die Oberfläche angreifen kann.

    André


    PS: Plastik-Modellbau ist das zweite Hobby, wenn ich nicht ans Wasser kann wird geklebt.
     
  16. Chiemseebarsch

    Chiemseebarsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2016
    Themen:
    25
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Am Chiemsee
    Ich dachte bis jetzt immer das es genau umgekehrt sein sollte:

    Hardbaits: Möglichst steifes Vorfach, damit überschlagen sich die Cranks nicht so leicht und beim Führen stört das nicht.

    Alles was mit Gummi zu tun hat: Möglichst flexibles Vorfach damit der Köder frei laufen und ungehindert spielen kann.

    Und ich meinte natürlich den Clinch und nicht den Albright. Also somit passt das.

    @Ruti_Island:
    Darum hier auch die Frage ob es was vernünftiges fertiges gibt. Leider ist da viel Schrott unterwegs, oder so dick getwizzelt oder gequetscht das es nicht mehr schön ist.
    0,27er ist mit Sicherheit vernünftig, ist mir aber bei kleinen Ködern um 5 - 7gr. 0,18 - 0,22 Fluoro-Spitze und ca. 5kg tragender geflochtener zu stark...
     
  17. yoshi-san

    yoshi-san Gummipapst

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    958
    Likes erhalten:
    39
    Och, mit überschlagenden Ködern hab ich eigentlich kein Problem, bei Cranks sowieso nicht. Ich finde aber, dass gerade Minnows einen Tick besser an flexiblem Stahl durchs Wasser zucken.
    Und Gummi wackelt doch eh wie verrückt. Wenn der Köder in sich schon so beweglich ist, reicht das doch. Aber wie gesagt, das läuft bei mir auch oft direkt am Fluo oder Mono (Stroft LS). Bilde mir ein, dass es noch unauffälliger ist.
     
  18. Angelspass

    Angelspass Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    25
    Beiträge:
    695
    Likes erhalten:
    83
    Hallo Martin,

    erstmal sorry für den OT-Ausflug in die Welt des CA-Klebers.

    Du fragst ja direkt nach etwas vernünftigem, nach fertigen Vorfächern. Ich möchte die Frage so nicht beantworten, kann Dir aber mit Sicherheit sagen das ich seit Jahren meine Vorfächer selber mache und diese auch auf Tragkraft teste, weil ich halt beim angeln vernünftige Vorfächer haben will auf die ich mich verlassen kann.

    Wenn Du etwas zum knoten suchst dann probiere das hier mal:
    Drennan Soft Strand Pike Wire

    Gibt es ab 10 Lbs, fühlt sich schön soft und smooth an, ist auch nicht zu teuer. Ich bin aber noch nicht dazu gekommen es selber am Wasser auszuprobieren, habe nur einmal einen Snap angeknotet und daran einen Wassereimer mit 4 Liter Wasser drin heben können, habe also nur "trockene Erfahrungen" damit, am Wasser kommt es zum Einsatz sobald es draußen kühler ist.

    Gruß

    André
     
  19. Chiemseebarsch

    Chiemseebarsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2016
    Themen:
    25
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Am Chiemsee
    Unauffälliger ist Mono oder Fluo mit Sicherheit.
    Aber da ist mir die Hechtgefahr doch zu groß.

    Ich denke ich werde mal das Knot2Kinky in 7x7 bei Gelegenheit mal testen. Und noch fleißig das Twizzeln üben...

    @Angelspass: Kein Problem, da haben wir ja noch ein gemeinsames Hobby. Leider bin ich seit einiger Zeit nicht mehr dazu gekommen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2016
  20. yoshi-san

    yoshi-san Gummipapst

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    958
    Likes erhalten:
    39
    Knot 2 kinky gibt's wohl kaum in 7x7, sicher meinst du 1x7.
    Klar, ist spotabhängig. Ich habe auch keinen Spaß daran, meine GuFis an Hechte zu verfüttern. Die Risikobereitschaft wird da ganz gut reguliert...
     

Diese Seite empfehlen