1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Gewässertip für Südfrankreich gesucht

Dieses Thema im Forum "Süßwasser im Ausland" wurde erstellt von yoshi-san, 13. März 2016.

  1. yoshi-san

    yoshi-san Gummipapst

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    28
    Beiträge:
    995
    Likes erhalten:
    89
    Moin Männers,

    in diesem Herbst soll es nach Südfrankreich gehen, um das erste Mal ein paar Schwarzbarsche zu besuchen. Hat jemand einen Tipp, welche Ecke im Süden Frankreichs da besonders zu empfehlen wäre? Würde wohl gerne auch das Yak mitnehmen.
    Ideal wäre eine Gegend, in der es für Frau und Kind auch ein paar Programmpunkte gibt. Wäre toll, wenn hier jemand ein paar Tipps zu Gewässern, Unterkunft etc. hätte!

    Danke schonmal & viele Grüße - Joschi
     
  2. Luke_da_Duke

    Luke_da_Duke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Juli 2013
    Themen:
    13
    Beiträge:
    120
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Innsbruck
    okay, möglichkeiten gibt's mehrere, selber gewesen bin ich auf der Ile de la Barthelasse direkt bei Avignon, das sind verkrautete Seen auf einer Insel am Rhone; der Rhone selber dürfte aber auch funzen; wo ich sonst gewesen bin ist im Perigor noir(deutlich weiter westlich) auf einem Campingplatz in der Nähe von der berühmten Lascaux-Höhle, zum Campingplatz dazugehörig gibts 2 Seen, der kleinere ist fad und Schotterwüste, der andere wunderschön verkrautet und Bass-Paradies. Ich hab' den Namen leider vergessen, aber eins ist sicher, Bass ist im Südwesten Frankreichs überall. Wenn ich das nächste Mal in die Ecke komme, werd ich den Lot unsicher machen, dort soll's nur so wimmeln...
     
  3. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    69
    Beiträge:
    1.650
    Likes erhalten:
    12
    Ort:
    luxemburg
    Jop Lot ist gut. Nur so wimmeln, naja bisschen übertrieben. Aber an den richtigen Tagen an den richtigen Stellen sind gute Stückzahlen machbar. Durchschnittsgröße leider weit unter Italien oder Spanien. Die Kapitelskala orientiert sich eher am Barsch. Ein 40er Bass ist gut ein 45 sehr gut und ein 50er eher selten.
     
  4. Fidde

    Fidde Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Themen:
    11
    Beiträge:
    325
    Likes erhalten:
    3
  5. Vigil

    Vigil Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Püttlingen (Saarland)
    Hey. Auch für mich geht es dieses Jahr nach Südfrankreich. Genauer, nach Sainte-Marie Plage in unmittelbarer Nähe zu Perpignan. Auf der Karte habe ich auch einen evtl. erfolgsversprechenden See, den Lac-de-Villeneuve-de-la Raho, entdeckt. Ist der jemandem bekannt, kann einer Tipps zu diesem Gewässer oder Alternativen in der Nähe geben?
     
  6. huhu77

    huhu77 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Juli 2011
    Themen:
    20
    Beiträge:
    152
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Geesthacht
    War nun jemand von euch im Süden Frankreichs? Bin im Januar dort auf der Durchreise... Interessant wäre es alle mal.... Mfg Dennis
     
  7. ferdibing

    ferdibing Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. November 2013
    Themen:
    13
    Beiträge:
    265
    Likes erhalten:
    2
    Ich habe mal drei Wochen in den französischen Pyrenäen in der Nähe von Toulouse verbracht.
    Sehr hübsche kleine und mittlere Flüsse mit extrem heiklen, zumeist kleinen Bachforellen. C&R betreibt dort kaum jemand, die meisten Fischen "toc", also Naturköder an mikroposen mit sehr langen Ruten.
    Keine leichte Gegend für Fliege und Spinner, ein paar Fische kann man aber sicher überlisten.
    Scheinbar wird Recht massiv besetzt, was in Kombination mit dem Entnahmeverhalten der Einheimischen leider zu einem Hauch von put&take-atmosphäre geführt hat, auch wenn da ansonsten der hund begraben liegt.
     
  8. huhu77

    huhu77 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Juli 2011
    Themen:
    20
    Beiträge:
    152
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Geesthacht
    Ok, hab mich wohl ziemlich oberflächlich ausgedrückt....

    Also, ich werde im Januar mit meinem Kajak Richtung Bilbao fahren um dort Flussbarsche zu Fischen. Meine geplante Route führt von Hamburg über Paris, und dann Richtung Bordeaux.
    Werde wohl 2-3 Tage vorher Anreisen um eventuell ein paar Schwarzbarschen in Südfrankreich oder Nordspanien nachstellen zu können.
    Jahrezeittechnisch dürfte es doch kein Problem sein oder?
    Wenn die bezüglich jemand Ratschläge für mich hätte, also fürs wann und wo, wäre ich sehr dankbar darüber.!
    Auch Ratschläge zum Thema Angellizenzen ,Kosten etc.nehme ich gerne an

    mfg Dennis
     

Diese Seite empfehlen