1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Garmin 500c

Dieses Thema im Forum "Echolot & Co." wurde erstellt von andreas999, 2. Oktober 2013.

  1. andreas999

    andreas999 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    26. September 2011
    Themen:
    15
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lampertheim
    Hi

    kann mir jemand zu dem Garmin 500c Echolot was sagen,ich will es mir eventuell zulegen.

    Gruß Andreas
     
  2. Barza

    Barza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    Berlin
    Kann ich, ich habe es selbst. War ein Umtauschgerät für ein HB, mit dem gab es nur Streß/unreparabel.

    Das 500c ist das erste Echolot, mit dem ich nicht unzufrieden bin, hatte mit diversen HB und Lowrence nur Streß.

    Das Ding ist gegenüber den üblichen Verdächtigen extrem einfach zu bedienen und funktioniert einfach nur.

    Für Spiele-und Optimierungsfreaks ist es also nichts. Hatte das Gerät sogar in Norwegen im Einsatz, auch dort hat es annehmbar funktioniert obwohl es kein spezielles SW-Echolot ist.

    Tip: Du solltest darüber nachdenken etwas mehr Geld auszugeben und dir das 550c holen, daß ist meines Wissens nach baugleich bis auf den Bildschirm-der hat eine deutlich höhere Auflösung. Im nachhinein hätte ich diesen Aufpreis auch gerne bezahlt. Die Auflösung des 500c ist ok, aber die des 550c einfach besser.

    Hoffe geholfen zu haben.

    Solltest du dich zum Kauf entscheiden, berichte mal über deine Erfahrungen.
     
  3. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    @Barza : welche HB´s und Lowrance hattest du und was stresste so unheimlich ?

    Grüße Morris
     
  4. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    ...
     
  5. Barza

    Barza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    Berlin
    Hi Morris,

    das ist ne lange Geschichte, jedes Echolot das ich entweder selbst oder von Angelfreunden hatte, hat unzuverlässig "funktioniert".

    Vielleicht hab ich einfach nur extremes Pech gehabt, aber u.a. drei versaute Norgeurlaube(natürlich nur das Echolot betreffend!), diese Teile waren für mich ein Albtraum.

    Konkret: Lowrance-kenne die genauen Bezeichnungen nicht mehr, waren Modelle in der Zeit des X125?, geht/geht nicht, Tiefenanzeigen die nicht stimmen, defekter Geber, beschlagene Displays....

    Übrigens habe ich in Norge andere Angler kennengelernt, die mit sehr teuren! Lowrancegeräten ähnliche Probleme hatten.

    HB 728: Glaubte mir was Gutes gekauft zu haben, das gleiche Theater wie bei Lowrance, dazu noch mechanisch(Stecker usw.) einfach fragwürdig. Garantiereparatur(3 Monate ohne Echo)-Geber ausgetauscht(Infos, was gemacht wurde gabs nicht, hatte mir den alten Geber gekennzeichnet).
    Gleiche Probleme wie vorher, außerdem Display beschlagen.

    Wollte keine zweite Reparatur mehr. Nach "Wutbrief" an Händler(Echolotzentrum Schlageter, Kulanzumtausch ins erwähnte 500c).

    Ich weiß, viele hier an Board sind mit Lowrance und HB sehr zufrieden, meine Erfahrungen waren aber wie beschrieben.

    Deshalb sollte meine Meinung zu Lowrance und HB auch als sehr subjektive Meinung gewertet werden, wollte dem TE nur betreff seiner Frage helfen.
     
  6. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Na gut , wenn dir n´ 728 nich reicht , versteh ich das :wink: . Und Lowrance war auch nie meins. . Ich hab mich echt n dreiviertel Jahr durch Foren gewühlt , Schlageter ausgequetscht auf der "Boot " in Berlin damals und einige Geräte ausgeliehen bzw. war an Bord , wenn das der Fall war . Zurückblickend bereu´ ich nicht , im oberen Mittelsegment eingestiegen zu sein . Inzwischen scheinen aber auch andere Hersteller ganz ordentlich was auf den Markt zu bringen. Mein Tipp : lieber sparen und etwas warten , und dafür dann auch n Jahrzehnt zufrieden. Ich hab n 798 HD Si gekauft und bin unumständlich zufrieden , ohne wenn und aber ! Das Gute Ding hat jetzt schon 1200 KM mit mir und meinen "GFK-Kreuzern " hinter sich . Dazu kommt , das DR. Depth offenbar von Humminbird gekauft wurde . Auch im Bereich Kartenerstellung dürfte es bald einfacher werden. Das soll keine Werbung sein , eher eine Darstellung einer kohärenten Alternative .. :wink: Viel Erfolg mit dem Garmin auf jeden Fall , da tut sich auch einiges... :D

    Grüße Morris
     
  7. Barza

    Barza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    Berlin
    @Morris

    Danke!

    Hast du dein HB 798 auch schon mal im Salzwasser(Norge) im Einsatz gehabt? Falls ja, mit welchen Erfahrungen?
     
  8. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Servus , nein , in Norwegen war ich noch nie...und die HB ´s sind , soweit ich weiß , ohnehin Flachwasserlote. Wenn , was ich jetzt mal vorraussetze , in großen Tiefen geangelt wird oder das zumindest zum Leistungsumfang gehört , dann sind wohl andere Lote besser . Das ist mein Wissensstand.


    Grüße Morris
     
  9. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    504
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Tittmoning
    Am universellsten dürften wohl die Lowrance HDS sein. Bei denen kann man verschiedene, für flache oder tiefe Gewässer angepasste Geber anschließen. Außerdem ist es seit ein paar Tagen möglich, auch ohne viel Aufwand eigene Karten dafür zu erstellen. Diesbezüglich überschlägt sich die Entwicklung in den letzten Tagen förmlich.

    Wenn es nur um ein Echolot ohne Kartenplotter geht, dann nehmen sich im mittleren Preissegment die Hersteller nicht sonderlich viel. Bezüglich der Bedienung hat für mich Lowrance die Nase vorne, aber auch das ist Geschmackssache.
     
  10. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Ich habe auch eine Frage zum garmin 500c.

    Ich würde es mir gerne zur nächsten Saison holen und möchte es zum Zanderfischen einsetzen. Natürlich um die Tiefe, die Spots der Fische und natürlich die Gewässerstrukturen erkennen zu können. Ich geh mal davon aus, das ein heutiges Echolot die Kanten und Barschberge erkennt, bei Gewässerstrukturen habe ich an versunkene Bäume u.ä. gedacht.

    Der See ist 2,5 qkm groß und max 25m tief! Ich möchte auch mit dem Echolot vertikal fischen. Hauptsächlich aber die Kanten und Strukturen finden und dann "abjiggen".

    Vielleicht kann mir ja jemand sagen, ob das 500c das kann. Vom Budget her möchte ich nicht mehr wie 350€ ausgeben, ich würde das garmin 500c als portabel Version beim Schlageter holen.

    Vielen Dank und ich hoffe auf wertvolle Tipps
     
  11. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Und hoch damit;)
     
  12. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    504
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Tittmoning
    Hast du schon mal an eine Beratung bei Schlageter gedacht, wenn du schon weißt, dass du es dort kaufen willst. ;)

    Da du dich ja wohl ziemlich auf ein bestimmtes Gerät versteift hast, liest es sich für mich zumindest so, als ab dich Alternativen oder Vorteile anderer Geräte eh nicht interessieren?

    Aber nochmal zum zuverlässigen Erkennen von Bäumen etc: um Bäume und sonstiges Gewächs von Fischschwärmen unterscheiden zu können, braucht man entweder Erfahrung oder ein Echolot, welches dies deutlich anzeigt. Am besten wirst du den Unterschied Fischschwarm / Gewächs mit einem Echolot sehen können, welches die Downscan-Technik beherrscht. Von reinen Downscan-Geräten möchte ich aber deutlich abraten.Wenn es so etwas sei soll, dann nur die Kombigeräte. Bei Lowrance - nur diese Geräte kenne ich so gut, dass ich da wirklich mitreden will - wäre dies als günstigstes Gerät das neue! Elite 5. Zudem möchte ich persönlich nie mehr auf eine Kombination aus Echolot und Kartenplotter verzichten.

    Mit deinem Budget bis 350,- Euro wirst du allerdings Kompromisse eingehen müssen.
     
  13. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Danke für deine Antwort;)
    Bei Schlageter war ich noch nicht, möchte mich vorher was informieren, andererseits auch erst anrufen wenn ich bestellen möchte...ich würde es auch komisch finden, wenn jemand bei mir anrufen würde, noch nicht kaufen will aber Arbeitszeit in Anspruch nimmt usw. Das ich sicher bei Schlageter kaufen werde war falsch, aber er hat definitiv gute Preise;)

    Klar interessieren mich Alternativen, allerdings habe ich mit Garmin gute Erfahrungen (habe ein Outdoornavi am Mountainbike). Ich hatte bis jetzt ein Lowrance x125 in Gebrauch, war nicht meins, aber das Ding hat ganz gut angezeigt. Da ich jetzt an einen anderen See gehe und selber ein Boot habe, möchte ich mir auch ein eigenes Echolot kaufen.
    Das Garmin macht bis jetzt bei mir den besten Eindruck, allerdings ist es immer besser von jemandem Tipps zu bekommen, der mit dem Ding arbeitet:)

    Ich muss auch nicht 100% wissen was unter mir ist, auf dem Lowrance x125 hat man eben die Zander schön am Boden gesehen und Fischschwärme erkannt, sowie Fische im Mittelwasser. Ich möchte halt wissen, auf welcher Tiefe sie stehen. Das Wichtigste sind mir allerdings die Kanten und Abhänge. Ich bin der Meinung das auch ein Echolot nicht jeden Fisch erkennt...zumindest habe ich auch schon viele Fische gefangen, die nicht zu sehen waren;)

    Von dem her bin ich für Alternativen sehr dankbar, bin aber mit meinem Budget bis 350€ natürlich auch eingeschränkt...

    Es sollte eben ein portables Gerät sein, da ist das Garmin für den Preis schon ne Hausnummer.
     
  14. Barza

    Barza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    Berlin
    Also Grundstrukturen,Kanten usw. zeigt das 500c einwandfrei an, Einzelfische-hmm, da kann man denke ich auch viel falsch interpretieren.

    Dich von T.Schlageter beraten zu lassen ist sicher ne gute Idee, daß macht er auch wenn du ev. nicht bei ihm kaufst, ist einfach Service am(zu gewinnenden) Kunden, da brauchste kein schlechtes Gewissen zu haben.

    Wie ich weiter oben schon schrieb, denke darüber nach das 550c zu nehmen, das hat eine höhere Auflösung, der Mehrpreis lohnt sich denke ich.

    Dein Budget sollte das trotzdem hergeben, die Preise sind ja gefallen.
     
  15. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Vielen Dank für die schnelle Antwort ;)
     
  16. andreas999

    andreas999 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    26. September 2011
    Themen:
    15
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lampertheim
    Hi

    ich werde mir die Tage das Garmin 550c zulege und will es auf dem Rhein nutzten jetzt wollte ich mal fragen was bei den Einstellungen zu beachten ist und ob jemand der es auch nutzt einen Tipp geben kann zu den Besten Einstellungen zu dem Echolot.

    Gruß Andreas
     

Diese Seite empfehlen