1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Garbolino Falco vs Aquila vs Draken GT- C- Casting

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von RaoulDuke, 15. Januar 2009.

  1. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi,
    da ich mir in nächster Zeit (sobald sie wieder lieferbar sind >.<) gerne eine dieser beiden Ruten zulegen möcht und im Inet nix passendes finde, möchte ich gerne mehr über die beiden ruten wissen.es stehen zwar wurfgewichtsangaben drauf aber damit nehmen die hersteller es ja nie so genau :)
    wer fischt sie und was fischt ihr damit? wie ist die aktion der beiden ruten? welche wurgewichte vertragen sie anch eurem ermessen? usw. usw. usw.
     
  2. OOOO

    OOOO Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    74
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lübeck / Berlin
    Re: Garbolino Falco vs Aquila

    schau mal hier duke
     
  3. AppA

    AppA Dr. Jerkl & Mr. Bait Gesperrt

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    429
    Likes erhalten:
    0
    Re: Garbolino Falco vs Aquila

    Hi!

    Hab die Asio und die Aquila, beides feine Stöckchen. Schnell, straff und wunderbar leicht. Fische beide aber mit Stationärrolle und habe daher die Spin-Version.

    Guck Dir die Rute aber gut an, meine Asio ist mir direkt am 4. Ring beim Bremseeinstellen gebrochen (bekanntes, leider häufiges Problem) und bei der Aquila sind die Ringe geringfügig aus der Flucht (aber für mich noch kein Umtauschgrund, so schlimm ist's nicht). Achte auf ordentliche Wicklungen und ordentlichen Lack darüber. Bieg die Rute auch ruhig kräftig durch im Geschäft, ne makellose muss das vertragen!

    Gruß
    AppA

    P.S.: Wollte die Aquila erst wegtun, da sie mir zu kurz erschien, behalt sie trotzdem, ist einfach (wie die Asio) eine super Gerte
     
  4. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    Re: Garbolino Falco vs Aquila

    schonmal danke für die antworten,den bericht auf baitcaster.de kenn ich auch schon ;)
    @ AppA:
    welche köder fischst du denn mit der aquila und welche gewichte, dass es ne tolle rute is glaub ich dir gern aber etwas genauere angaben wären schon gut :p
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Re: Garbolino Falco vs Aquila

    Ich fische die Ruten auch, die Asio auch noch. Von der Asio hab ich sogar 2, weil sie so geil ist :D
    Die Falco habe ich selber nicht, aber ein Freund von mir.
    Nein im Ernst, es wurde schon geschrieben dass bei der Verarbeitung Abweichungen in der Qualität da sind. Das betrifft Rutenringe, Wicklungen, Lack etc. Ist aber nur fürs Auge suboptimal wenn man Pech hat.
    Der Blank ist erste Sahne und die Komponenten an sich sind auch sehr gut.
    Die Ruten haben eine reine Spitzenaktion, nur der oberste Teil arbeitet, der Rest ist bretthart. Die Wurfgewichte sind eher untertrieben sie stecken mehr weg. Und das gut.
    Die Aquila belaste ich oft mit 40-50 Gramm Gummifischen, ohne Probleme. Oder auch mit einem 14er Zalt. Kein Problem. Einen 32 Pfünder Hecht hat sie in kürzesten Zeit müdegedrillt. Also nichts für filligrane Ansätze. Der Griff hinten ist lang genug dass man ihn gut unter den Arm stecken kann beim Drillen großer Fische.

    Die Asio ist extrem leicht, gleiche Aktion, extrem kurzer Griff, nur bis knapp hinter das Handgelenk. Somit natürlich ein Traum zum twitchen von Squirrel-Klasse bis Arnaud110 Klasse Wobblern oder auch von T-Rigs.
    Auch hier gilt: sie packt mehr als 17g, ich hab mal testweise 30 draufgepackt, ging auch noch. Aber nicht gut :)

    Ja und die Falco liegt halt genau dazwischen, mittellanger Griff, gleiche Aktion. Wenn ich nur genau eine einzige aus den dreien wählen müsste dann würde ich die Falco nehmen.
    Wenn ich nur Barsche bzw. Fische bis 2kg fischen wollte würde ich die Asio nehmen (sie packt zwar auch größere..hatte schon nen 70er Rapfen und nen 80er Hecht drauf... aber mein Handgelenk packts dann nicht).
    Wenns zwei sein dürfen nimm die Asio und die Aquila, damit hast du das breiteste Spektrum. Oder eben gleich alle drei, sie sind ihr Geld mehr als wert.
     
  6. AppA

    AppA Dr. Jerkl & Mr. Bait Gesperrt

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    429
    Likes erhalten:
    0
    Re: Garbolino Falco vs Aquila

    Hi!

    Ich benutze beide Ruten vorwiegend für Wobbler, die Asio mit den kleineren, die Aquila halt mit den größeren, mess das vorher nicht groß nach.

    Die Asio wohl noch nie über 15 gr, aber schon oft mit leichteren Wobblern unter 5 gr. geht noch prima damit...

    Die Aquila hab ich auch noch nicht über 30/35 gr belastet, da darüber meine Jerkrute zum Zug kommt...

    Ich mach's einfach von den Zielfischen abhängig: Barsch=Asio, Zander=Aquila, Hecht=Jerkstecken.
    Gummies und Rigs=Drachkovitch (Ausnahme DS, da hab ich ne preiswerte Tirette für).


    Gruß
    AppA

    P.S.: Die Spinversionen haben übrigens alle dieselbe (kurze) Grifflänge!
     
  7. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    Re: Garbolino Falco vs Aquila

    danke schonmal für den ausführlichen text :)
    als armer student muss ich mich leider schon für eine von den drei entscheiden.
    packt die falco wobbler bis ca 30gramm? (also nen 12er salmo perch z.B.)
    es hört sich nämlich so an als ob die aquila damit schon unterfordert wäre :>

    /e ah Appa is mir zuvor gekommen...
    hört sich super an.ich will die rute eigentlich auch zum zanderfischen verwenden und hatte angst,dass ich später doch wieder nur jerks damit werfe ^^
     
  8. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Re: Garbolino Falco vs Aquila

    Ich würde dann an deiner Stelle die Falco nehmen.
    Die macht sicher mehr Spaß mit Zandern, die aquila ist schon besser für Großfisch geeignet so rein spassmäßig.
    Ein 70er Zander an der Aquila tut nicht viel...
     
  9. AppA

    AppA Dr. Jerkl & Mr. Bait Gesperrt

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    429
    Likes erhalten:
    0
    Re: Garbolino Falco vs Aquila

    Hi!

    Wenn Du nur eine willst, nimm die Falco, die Aquila ist schon etwas stark. Aber dass sie keinen Spaß machen würde, tse, tse tse...

    @ Norbert:
    Was hängst Du denn alles so an die Aquila dran? Ich war noch nie größer als nen 12er Invincible (der ja sehr schlank ist)!?


    Gruß
    AppA
     
  10. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Re: Garbolino Falco vs Aquila

    Na zum Beispiel:
    15er Saltshaker mit 20 Gramm Kopf.
    den 5" Fin-S Fish...normal denkt man...aber ich fisch den mit 40g Kopf :D
    mit nem 28er Kopf passt er ideal bei mir zum vertikalen, 40 geht auch noch.
    Und wobblermässig zB den 14er Zalt.
     
  11. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    die aquila is leider immer noch nicht zu kriegen, allerdingss bin ich jetzt auf die Garbolino Draken GT- C- Casting H mit einem wg von 20-50g aufmerksam geworden.
    hatte jemand die rute schon zwischen den fingern oder gar im einsatz und kann ein bisschwen was über aktion, gewichtsrange usw sagen ?
     

Diese Seite empfehlen