Sonntag, 16.05.2021 | 23:36 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Gamakatsu Akilas 90H Erfahrungen?

Barsch-Alarm | Mobile
Gamakatsu Akilas 90H Erfahrungen?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Dalmorex

Barsch Simpson
Mitglied seit
5. Januar 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Alter
21
Ort
Kassel
Moin Zusammen,
ich bin aktuell auf der Suche nach ner Rute mit der ich Hecht und Zander ärgern kann. Habe schon mehrere Erfahrungsberichte zur Gamakatsu Akilas gelesen und bräuchte jetzt mal euer Schwarmwissen.
Die Rute soll ja doch recht Steif sein und ich bin mir nicht sicher welches Wurfgewicht da dann in Frage kommt. Ich Fische eigentlich lieber Ruten mit einer etwas weicheren Aktion und das verspreche ich mir eher von der 90 H- 45 Gramm als der XH - 60 Gramm.
Die Akilas soll aber Preis- Leistungs technisch Top sein, daher mein Interesse.
Hat jemand Erfahrungen mit den Ausführungen gemacht und kann diese beschreiben?
Sorry, wenn die Frage schon mal kam bin recht neu hier und habe bisher keine passende Antwort gefunden:)

LG und stehts Petri
 

x-shad

Echo-Orakel
Mitglied seit
4. März 2019
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
197
Alter
57
Ort
Hannover
Ich hab ne Zeitlang die 90 H als Zanderrufe am MLK geangelt, die Rute war mir dann zu kopflastig und wurde durch eine Rocksweeper in 240cm ersetzt.
Du wirst mit der H als auch der XH deine Fische fangen, Gewässer, Ködergewicht sind denke ich ausschlaggebende Kriterien.
Die Akilas Serie ist bestimmt eine gute Rutenserie, ich hatte einige Modelle in Gebrauch. Mittlerweile wurden sie ersetzt und dienen als Back Up.
 

Dalmorex

Barsch Simpson
Mitglied seit
5. Januar 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Alter
21
Ort
Kassel
Hast du die alte Version oder die ab 2018 gefischt? Hab gelesen, dass es ab dem Update 2018 mit der Kopflastigkeit besser wurde.
 

HunteShowdown

Finesse-Fux
Mitglied seit
1. März 2020
Beiträge
1.237
Punkte für Reaktionen
1.297
Alter
37
Ort
Varel
Stell dich bitte kurz vor, ist hier so üblich.

Zu deinen Fragen, ich finde du gehst da falsch ran. Sag uns erstmal welches WG du dann an deinem Gewässer hauptsächlich fischt und dann empfehlen wir eine Rute. Generell sind die Akilas aber etwas brettiger, klingt nicht so als wäre das das was du suchst.

Etwas weichere Aktion und tolle hier oft gelobte Rute: Tailwalk del Sol S802

Hat 10-60g WG, wobei ich meine dass eher 20-60g realistisch sind.

LG
 

Dalmorex

Barsch Simpson
Mitglied seit
5. Januar 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Alter
21
Ort
Kassel
Bin ein 21 Jähriger Hobbiangler aus der Region Kassel. Die letzten 3 Jahr habe ich mich auf das Raubfischangeln konzentriert, bin aber noch nicht so erfahren was die ganze Rutenmaterie angeht. Zum Angeln fahre ich gerne für Wochenenden mit Kumpels nach Holland an die Maas Seen.
Da ich Corona bedingt aktuell recht viel Zeit habe und noch auf den Prüfungstermin warte, damit es auch endlich in Deutschland losgehen kann, bin ich auf der suche nach vernünftigem Material. Aktuell möchte ich mich etwas genauer mit der Materie beschäftigen und mich vernünftig ausstatten, damit ich demnächst ordentlich starten kann.

Bis jetzt habe ich Hardbaits bis max. 25 Gramm und Gummifische bis 15 cm verwendet. Die wirklich großen Köder noch nicht. Aber was nicht ist kann ja noch werden:)
 

HunteShowdown

Finesse-Fux
Mitglied seit
1. März 2020
Beiträge
1.237
Punkte für Reaktionen
1.297
Alter
37
Ort
Varel
Und was wiegen deine Jig Köpfe? Welche Gummifische sind es? Ein 10cm Zander Pro Shad ist deutlich schwerer als ein 4inch Easy Shiner.
Was fischt du hauptsächlich? Jigs, Rigs? Oder mehr Hardbaits? Wenn ja, welche? Flachläufer, Tief Läufer? Crankbaits?

Also letztlich gibt es leider nicht die eierlegende Wollmilchsau, soll heißen, du wirst Kompromisse machen müssen wenn es erstmal nur eine Rute sein soll.
 
W

windwarrior

Gast
Die Rute ist ein echtes Brett! Ein schneller, harter Blank, Griffgestaltung ist, sagen wir mal ok.
Für den Preis ne tolle Rute, aber Drillspaß ist was anderes.... vielleicht auch nicht mehr ganz zeitgemäß dieses Konzept.
 

Dalmorex

Barsch Simpson
Mitglied seit
5. Januar 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Alter
21
Ort
Kassel
Und was wiegen deine Jig Köpfe? Welche Gummifische sind es? Ein 10cm Zander Pro Shad ist deutlich schwerer als ein 4inch Easy Shiner.
Was fischt du hauptsächlich? Jigs, Rigs? Oder mehr Hardbaits? Wenn ja, welche? Flachläufer, Tief Läufer? Crankbaits?

Also letztlich gibt es leider nicht die eierlegende Wollmilchsau, soll heißen, du wirst Kompromisse machen müssen wenn es erstmal nur eine Rute sein soll.
Habe mir Den Quantum Qpaddler zugelegt drauf kommen Köpfe zwischen 10 und 12 Gramm die 12 cm Variante hat ein Eigengewicht von 8 Gramm.
Als Hardbait ist beispielsweise der Abu Garcia McJerk dabei.
Aber es wird denke ich mehr mit Gummifischen geangelt.
Habe ich eben vergessen zu erwähnen ich Angle ausschließlich vom Ufer aus.
 

x-shad

Echo-Orakel
Mitglied seit
4. März 2019
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
197
Alter
57
Ort
Hannover
Hast du die alte Version oder die ab 2018 gefischt? Hab gelesen, dass es ab dem Update 2018 mit der Kopflastigkeit besser wurde.
Es war die alte Version.
Ich hatte mir neuere Version in H, 240cm bestellt. Gleich beim ersten befingern ist der obere Teil gebrochen. Daher der Umstieg auf die Rocksweeper. Ok liegt vom Preis her höher, aber es hat sich absolut gelohnt, eindeutig bessere Performance.
Wie schon gesagt die Ruten sind bestimmt nicht schlecht. Die H in 240cm war mit Sicherheit eine Fehlproduktion.
 

HunteShowdown

Finesse-Fux
Mitglied seit
1. März 2020
Beiträge
1.237
Punkte für Reaktionen
1.297
Alter
37
Ort
Varel
Habe mir Den Quantum Qpaddler zugelegt drauf kommen Köpfe zwischen 10 und 12 Gramm die 12 cm Variante hat ein Eigengewicht von 8 Gramm.
Als Hardbait ist beispielsweise der Abu Garcia McJerk dabei.
Aber es wird denke ich mehr mit Gummifischen geangelt.
Habe ich eben vergessen zu erwähnen ich Angle ausschließlich vom Ufer aus.
Dementsprechend wirfst du 18g bis 20g Gewichte. Wenn du also mehr mit Gummifischen angelst, kein Brett suchst empfehle ich dir die A-Tec Crazee Perch S822m. Fischen hier viele für diese Zwecke und man hört durchweg Gutes. Zudem liegt sie in deinem Budget.


Kann dir nur raten dann irgendwann eine Jerkrute dazu zu kaufen. Selbst der 12cm McJerk siegt ja schon 70g .

Undenkbar das mit EINER Rute zu verarzten.
 

stefano

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Gesperrt
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
410
Punkte für Reaktionen
287
Ort
NRW
Die Akilas 90H ist für den Preis eigentlich eine sehr gute Rute, kopflastig ist sie auch nicht. Am Gewicht der Rute kann man schon ahnen, dass sie straff ist. Für 20g Gesamtgewicht eigentlich zu straff.
 

Dalmorex

Barsch Simpson
Mitglied seit
5. Januar 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Alter
21
Ort
Kassel
Dank für euer Feedback hab mich oben vertan ist nicht der MC Jerk sondern der MC Snack der wiegt ja nur 22 Gramm und liegt damit ja noch im Rahmen.
Danke für euer Feedback.
 

supul

Twitch-Titan
Mitglied seit
15. Januar 2015
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
53
Also bei 12cm Ködern und Köpfen bis 20gr würde ich auf jeden Fall die Baitjigger M mit in Betracht ziehen.
Die ist nicht brettig aber sensibel und recht breitbandig einsetzbar.
Mit der Akilas bin ich nicht warm geworden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben