1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Fragen zum fischen am Fluss und zwecks PE Schnurwechsel

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Mike007, 20. Juli 2019.

  1. Mike007

    Mike007 Belly Burner

    Registriert seit:
    10. Juni 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    17
    Hi,

    würdet Ihr für den Besuch am Fluss (die Schussen) die 12,5kg J-Braid auf eurer 50g Rute drauflassen oder die Tournament Evo in 8,6kg aufziehen? Die Evo liegt hier.

    Ich dachte an ein 1-1,5m langes FC2 Vorfach, aber ich kann zum Schutz vor Steinen auch 3-4m an die Hauptschnur binden, dann würde ich die dünnere 8,6kg Evo bevorzugen.
    Die Schussen ist mein erster "großer" Fluss mit einem Bestand aus Äschen, da kann ich nicht auf die Erfahrung am kleinen Bächen zurückgreifen, dementsprechend unentschlossen bin ich. o_O:eek::D

    Viel kann ich nicht finden, außer das sie wegen dem sandigen Boden etwas trüb ist. Die Strecke befindet sich nur wenige Kilometer vor der Mündung im Bodensee.


    Das sind die Fischarten laut dem ansässigen Verein: Aal, Äsche, Bachforelle, Barbe, Brachse, Döbel, Flussbarsch, Hasel, Hecht, Nase, Karpfen, Kaulbarsch, Rotauge, Trüsche, Wels & Zander.

    Stahl und Knot 2 Kinky Titan nehme ich mit, das kommt auf jeden Fall vor das FC!

    Ich sage schon einmal danke für die Hilfe,


    Gruß Mike
     
  2. DurtyPerch

    DurtyPerch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    205
    Likes erhalten:
    223
    Ort:
    Rostock
    Angelst du mit BC oder mit Statio? Welche WG fischst du? Welche Köder möchtest du werfen? Welche dieser Fischarten möchtest du mit dieser Combo direkt beangeln? Ich würde sagen, das sind die wichtigsten Faktoren, um das zu bewerten, da zwischen einer 8 kg und einer 12 kg Schnur ja doch ein kleiner Unterschied liegt. Die eine ist immerhin um etwa 50% stärker ...
     
  3. AngelHag

    AngelHag Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. Juni 2016
    Themen:
    18
    Beiträge:
    179
    Likes erhalten:
    40
    Habe die Tournament 8 Evo selbst in 0,16mm. Die hat mit einem Top FG KNOTEN eine Tragkraft von ca. 8 bis max. 8,5 kg. Fische die mit einem 0,33-0,35mm hochwertigem FC und Habe am Snap einen Palomar, der immer dort auch als Sollbruchstelle funktioniert.
    Denke also für eine 50g Rute wäre die 16er nicht überdimensioniert!
    Edit: die 14er EVO packt höchstens ein 30er FC zu platzen. Denke da sollte man schauen was man an Vorfachstärke fischen will, um nicht jeden Hänger 2m FC im Wasser zu lassen!
     
  4. Mike007

    Mike007 Belly Burner

    Registriert seit:
    10. Juni 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    17
    Ohje, bin voll eingenickt.

    Mit einer 15-50g Rute, Gummis mit 2,75-4,5", ein paar Creature Baits und 3" Würmer für ein Wacky Rig, passende Skirted Jigs mit 5-14g, Chebu Bleie mit 6-16g, Jigs mit 5-18g, Belly Weights in 7-14g, ein paar Wobbler/Popper mit 8-11cm und Spinner in Größe 3-6 (10-18g, einer mit 30g).

    Stahlvorfach habe ich das 1x8 von Camo mit 9,1kg, 2x 7x7 von Zeck mit 6kg & 10,5kg + 2x Solid Titan von Knot 2 Kinky in 5,44kg und 8,16kg. Stroft FC2 in 5,3kg und 7,1kg.

    Ich gehe nicht, es soll nach 1 Woche Sonnenschein den ganzen Vormittag regnen. Ich bastle lieber ein paar Rigs, Stinger, knote endlich mal das FC an die Hauptschnur und übe die Knoten.

    Edit: Typisch, 4Uhr und es regnet aus Eimern, dafür fehlt mir die Kleidung. So bin ich vor 2 Wochen trotzdem raus, das gebe ich mir nicht nochmal.

    Heute Abend war ich Stunden damit beschäftigt die vielen Pakete auszupacken und alles in Tackle Boxen einzuordnen. Meine Fresse habe ich viel Zeug eingekauft, total bekloppt! :D:rolleyes:

    An der VMC Canelle Quetschhülsenzange musste ich auch den enormen Grat abfeilen. Jetzt macht die Zange einen super Eindruck (6 Quetschpunkte alle sehr sauber, gleich groß und auf gleicher Höhe).

    Mein E-Zigi Akkuträger ist auch verreckt, ich wills jetzt nicht drauf anlegen das ich ihn am Wasser komplett vernichte (noch geht er aber der Anschluss ist ausgerissen, wackelt wie ein Gummiwurm), ich warte lieber bis mein Ersatzgerät eintrifft... o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2019
    Heiner gefällt das.
  5. Heos

    Heos Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    80
    Ort:
    Niederbayern
    der Grat an der VMC Canelle Quetschhülsenzange schein ja kein einzelfall zu sein, ich hab den auch mitm Dreml abgefeilt sonst wäre die total unbrauchbar.
     
  6. Mike007

    Mike007 Belly Burner

    Registriert seit:
    10. Juni 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    17
    Die hätte mir auf einer Seite jedes Vorfach beschädigt. Nur habe ich lieber etwas Grat dran, als eine schlechte Zange.

    Normal wollte ich die Zeck Zange mit 7 Druckpunkten, die Zeck Hülsen sind 9,52mm breit und breiter als die Zeck Zange, leider ausverkauft.
    Die meisten Hülsen auf dem Markt sind ~8mm breit. Da quetscht man den Rand des Vorfachs, was bei starker Belastung nicht gut ist.
     
  7. Ruti_Island

    Ruti_Island Barsch Vader

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    2.129
    Likes erhalten:
    2.234
    Deshalb nehme ich nur noch Predax. Die sind aus Messing und 9,52mm breit.
     
    Mike007 gefällt das.
  8. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    38
    Beiträge:
    2.818
    Likes erhalten:
    2.787
    Ist nicht ausverkauft, gibt es bei http://www.angeln-neptunmaster.de für rund 11 Öcken.
     
    Mike007 gefällt das.
  9. Mike007

    Mike007 Belly Burner

    Registriert seit:
    10. Juni 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    17
    Doof, das mit der Zange bei Neptun habe ich nicht gewusst, die kaufe ich auch noch. Die Zeck Hülsen sind auch so lang, aber die gibt es nur in 2 Durchmesser. Danke für den Tipp mit den Predax Hülsen.:emoji_muscle::emoji_thumbsup: Zum Glück habe ich keine Frau, die würde mich jeden Monat steinigen...:tearsofjoy::sunglasses:
     
  10. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    38
    Beiträge:
    2.818
    Likes erhalten:
    2.787
    Ich habe mir dort gerade meine zweite Zeck-Quetschzange gekauft, um eine in Reserve zu haben. Ich weiß nicht, ob das bei allen anderen Zangen dieser Firma auch so ist, aber meine beiden Zangen sind wirklich sauber gearbeitet, so dass ich gar nichts korrigieren oder nacharbeiten muss per Dremel. (Ganz im Gegensatz zu einer Daiwa Prorex, die im Originalzustand sehr ungleichmäßige Druckpunkte fabrizierte und leider vollkommen unbrauchbar war.)

    Die sechs (nicht sieben) Druckpunkte der Zeck sind natürlich eine Ansage und besser als fünf Druckpunkte. Zwar gab es vor Jahren von Jenzei kurzzeitig eine Quetschzange mit sieben Druckpunkten (davon habe ich noch eine), aber die war längst nicht so gut gemacht wie die beiden, die ich bislang von Zeck gesehen habe.

    Zeck-Crimping-Tool-16cm-Klemmhuelsenzange-15087.jpg
    http://www.angeln-neptunmaster.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2019