1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Frage zu Wurfgewichten von Ruten

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von lauerjaeger, 13. März 2009.

  1. lauerjaeger

    lauerjaeger Barsch Simpson

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    bin neu hier und hab gleich mal n Frage.

    Wenn man eine Rute hat, mit dem maximalen Wurfgewicht von 30 Gramm, kann man dann theoretisch einen Jigkopf von 30 Gramm nehmen + Gummifisch, der ja auch meist so 10-20 Gramm wiegt (meine jedenfalls) oder darf ich beim Gummifisch der 20 Gramm wiegt max. einen Jigkopf von 10 Gramm nehmen.

    Danke schonmal für die Antwort.

    Gruß
    Andreas
     
  2. Meterhecht

    Meterhecht Master-Caster

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    587
    Likes erhalten:
    0
    Die Frage lässt sich so nicht beantworten, kommt ganz auf die Rute an, zum Beispiel hat meine Skelli ein Wurfgewicht von 4-24g, ein Gummifisch mit 7cm und einem Bleikopf mit 10g lässt sich noch führen, drüber gehts m.M. nach nicht mehr.
     
  3. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    kommt wie gesagt auf die rute und auf das gewässer, in dem du damit fischen willst, an.
    bei stärkerer ströumg brauchst du auch eine stärkere rute, um die köder vernünftig führen zu können.
     
  4. lauerjaeger

    lauerjaeger Barsch Simpson

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    Bin gerade am überlegen mir die Skeletor 2,70 cm mit 7-28 WG zuzulegen, weiß nun aber nicht ob sie ausreicht, da ich auch mal nen Kopyto 5 (also 12 cm ranhängen würde) ranhängen will der allein schon so knappe 20 Gramm wiegt, da könnt ich ja wenn überhaut nurnoch nen 10 Gramm Blei dran machen :( , die 15-40 Gramm ist mir dann wieder zuviel, weil ich hauptsächlich feiner fischen wollte.

    Nicht so einfach, wenn man sich nur ein leisten kann.

    Edit: Hauptsächlich würd ich wohl im Stillwasser angeln. Mittellandkanal oder mal am See. Seltener an der Leine und gaaaanz selten an nem Stausee.
     
  5. Havelschreck

    Havelschreck Finesse-Fux

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.207
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Brandenburg an der Havel, Germany
    Ich mache das so:bei einer Rute mit WG 7-28g versuche ich etwa in der Mitte mit meinem Gesamtködergewicht zu bleiben.Da wäre bei 17,5 g die Mitte und daran orientiere ich mich,nach unten höchstens so weit,dass ich den Köder noch gut spüre und nach oben,dass die Rute nicht anfängt zu wabbeln wie ein Lämmerschwanz.
     

Diese Seite empfehlen