1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Fliegenfischer sucht Hilfe -

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von catya, 11. Juni 2007.

  1. catya

    catya Angellateinschüler

    Registriert seit:
    11. Juni 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    So guten, lieben Tag.

    Mein erster Eintrag und gleich ne Frage: Ich bin eine boese FliegenfischerLady die leider wenig Erfahrungen mit dem nicht Fly fishing hat. Da ich durch meinen Freund hier in meinem Studienort England zum Fischen gekommen bin, war ich nett und habe nichts in Frage gestellt.

    Nun wurden wir nach Deutschland an einen See eingeladen fuer eine Woche zum Fischen, wir haben zwei Touren mit dem Boot, und die restlichen 3 Tage vom Ufer, fuers Boot habe ich schon das passende Geraet von unseren Freunden.

    Aber ich brauche da noch etwas vom Ufer, natuerlich geht ned nicht nur auf barsche (wie gemein ich bin und das hier sag damit ihr mir helft), nein eher auf Zander und Hecht. Also brauch ich wohl Wurfweite. Ich habe auch ein Bild von dem See (http://www.wasserforscher.de/kid/app/media/user-files/1127204855692_rothsee_gross.jpg). Es ist der Rothsee in Mittelfranken bei Nuernberg. Mein Freund meinte das wir das Gear bestimmt beim Loch Fishing in England/Schottland brauchen koennten dh ich frage hier mal was man so empfiehlt.

    Wir wuerden pro Equip fuer jeden mit "Rute Rolle Schnur". 450 Euro ausgeben.

    WOW wenn jetzt noch welche Antworten dann super Danke

    Katja
     
  2. Barsch94

    Barsch94 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    0
    Für 450 Euronen bekommste awa so einiges gutes......Willst du mit der Fliege auf Hecht oder nit normalen Ködern?
     
  3. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.427
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    [align=justify]Na ganz einfach:

    wenn es recht "allroundig" sein soll und hochwertig z.B. so: Für jeden eine ASPIRE BX SPINNING 270 H und eine STRADIC 2500 FB, jeweils von Shimano, den Rest des Geldes in je eine Spulenfüllung gute geflochtene (13er-15er) und je eine monofile Schnur (25er) ... Und schon ist man ganz gut gewappnet ...

    dD[/align]
     
  4. catya

    catya Angellateinschüler

    Registriert seit:
    11. Juni 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Huii schon einmal danke fuer die Antworten.

    Nun also ich moechte mit der Fliege eigentlich ungern in stehenden Gewaessern auf irgendwas Jagd machen. Das ist wie Sex mit ner Leiche, zumindest stell ich mir es so vor. Das bedeuted nicht das ich damit Erfahrungen habe. "Nein"

    Ich denke eben das man ein 3meter Geraet vom Ufer braucht. Nur so die Frage, gibt es auch etwas von Daiwa was gut ist. Sagen wir mal so da habe ich in Fliegenruten sehr gute Erfahrungen gemacht. Wie weit sollte man an solchen Seen vom Ufer kommen? (wurfweiten technisch)

    Aber super Danke schonmal...
     
  5. Rapapapala

    Rapapapala Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich /Schweiz
    450 Euronen sind zu viel für eine Ferienangelausrüstung. Ich würde das Geld fast vollumfänglich mit Zielgebiet Heimatgewässer einsetzen und für den Urlaub eher 'universal' kaufen.

    Für was Du machen willst, würde ich mir eine Shimano Beast Master ansehen (gibt's in vielen Ausprägungen - Hecht und Zander können die allemal) und die dann mit einer Shimano Stradic 4000er (bei Luxusgefühlen mit einer Twin Power) ausrüsten. Dazu eine gute Leine (d.h. nicht Fireline) und ein paar Köder. Da wirst Du Spass haben damit. Denke bei den Dimensionen auch an die Flugreise (wenn's eine ist).

    Ideal wäre, das Geld vom vom Freund eher ergänzend einzusetzen, also nicht stur das Gleiche zu kaufen, das Du kaufst. Da würde ich dann einfach nach unten tendieren und feineres Geschütz anschaffen. Auch da werdet Ihr feststellen, dass man um Shimano kaum herum kommt, wenn es um Preis und Leistung geht.

    Wichtig scheinen mir auch die Köder - wenn's Kunstköder sein sollen. Da würde ich dann schon etwas Geld für reservieren - die fangen nämlich schlussendlich die Fische... :)

    Viel Spass!

    Ray
     
  6. Rapapapala

    Rapapapala Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich /Schweiz
    @catya

    Da Du relativ unverklemmt daherkommst, nenne ich es auch gleich beim Namen:

    Weite ist nicht alles! 8)

    Wenn Du Raubfische erwischen willst, musst Du nicht gross auf Weite in den See oder Fluss rauspfeffern, sondern eher die 'Hot Spots' anwerfen. Die befinden sich selten ausserhalb Reichweite einer 270er Rute, die gut bestückt ist, mit frischer Schnur und einer sanftlaufenden Rolle.

    Alle Zweideutigkeiten nicht beabsichtigt!

    Im Ernst: Wir hier, die nicht gerade die typischen Karpfenangler sind, fangen unsere Fische meist auf kurze Distanz. Also so, wie Du's von den Forellen mit der Fliege kennst.

    Petri!

    Ray

    PS: Bei allem Veständnis für die Präferenz. Bei DAIWA wird's halt schon teuer (sagt einer, der gerade auf grössere Lieferungen von Daiwa wartet....)
     
  7. catya

    catya Angellateinschüler

    Registriert seit:
    11. Juni 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Der Wobbler hat geantwortet... ^^

    Also ich habe mir die Gewaesserkarten angeschaut und natuerlich ist es nicht so einfach da was raus zu lesen. Und ich habe ja eine Bootstour gleich am Anfang sprich ich werd bestimmt was am Echo... sehen.

    Mein Freund benutzt eine Whisker Daiwa 2,70 15-40wg. Er meint die Rute ist schon etwas aelter aber vieleicht kennst Du Sie ja.

    Und Du hast Recht, Weite ist nicht alles, aber das Gewaesser hat leider nicht wirkliche Ufer die einem Raeuber richtig viel Unterschlupf bieten, dh meine Ueberlegung war es eben moeglichst an die Abbruchkante zu kommen. Der Gewaessergrund ist leider auch ned so der Hit, Schlammig und wenig Sichtweite.

    Und nur weil Du es angesprochen hast wegen Heimatgewaesser, ich studiere hier in England sprich ich habe nicht mal so richtig einen Verein, sprich wir gehen vieleicht so 20x im Jahr mit Freunden an Fluesse oder in die Berge Schottlands. Naja den Eigentuemern des Gewaessers gibts man dann ne Flasche Whiskey und paar Kekse ^^ und sagt Catch & Release und das wars. Und da habe ich kein Heimatgewaesser und Fliegenruten genug. Aber Du hast Recht als Flusshase wie ich einer bin ist es wohl etwas eitel zu sagen das man eine reine Seeausruestung sich fuer viel Geld anschaft.

    Habe es verstanden und gelernt ...
     
  8. Rapapapala

    Rapapapala Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich /Schweiz
    @flusshase

    Na ja, 450 Euro sind verd... viel. Frau, da wüsste ich was anzufangen mit. Für die Ewigkeit, nicht 'bloss' für 'nen Urlaub. Da könntest Du glatt mal bei den PLATs auf Tour gehen. Ein Erlebnis, dort einzukaufen.

    Die Daiwa von Deinem Freund hört sich doch bestens an, mit der fängt man problemlos Fische. Warum nicht das zugekaufte Equipment um die Daiwa rum aufbauen? Mit weiteren ca. 300 Euronen seid ihr beide dann gar nicht übel ausgerüstet.

    Das Gewässer kenne ich natürlich überhaupt nicht, aber ich bin schon ein Bissel beeindruckt davon, wie ernsthaft und clever Du die Sache angehst, Erkundungsfahrt mit Echo und so. Das kommt gut.

    Ich bin voll des Lobes also - aber hier ist ja kein Baggersee. 8)

    Viel Spass!

    Ray
     
  9. angelkaiser.de

    angelkaiser.de Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    117
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Krefeld
    mein gott, wie hilfsbereit hier alle sind wenn eine "frau" ein problem hat... :p :p :p :p :p
     
  10. =Kay=

    =Kay= Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    99
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburger Norden
    Moin zusammen

    @catya:
    Wenn Du Deine Fliegenschnur das erste Mal durch einen ködereinsaugenden Zander ganz zart in die "verkehrte" Richtung rucken siehst oder die Rute bei einem harten Hechtbiss nach unten ruckt, dann wirst Du garantiert Deine obige Aussage schwer überdenken. :D

    Nennst Du eine 10-Fuss-Einhand der Klasse ab 8 oder sogar eine Zweihand Dein eigen?...Pack sie ein und nimm sie mit. Bestückt mit einem Schusskopf (Intermediate, Sinktipp, Sinker oder sogar Bleiseele) ist so eine Kombo mit einem Hechtstreamer eine echte Waffe auf vorsichtige, weil schon Hakenerfahrung habende Hechte und Zander. Ich kenne zwar den See und die Wurfbedingungen nicht aber gerade mit einer Zweihand sollte das nicht das Problem sein. Grosse gelbe Hechtstreamer von 10-20cm auf 4/0-6/0er Haken mit rotem Kopf und Glasaugen haben sich bei mir immer bewährt.

    Wenn Du Tiefen nicht über 6-8 m vorfindest solltest Du die Kombo auch vom Boot aus einsetzen. Bringt mir immer am meisten Spass.

    Gruss Kay
     
  11. catya

    catya Angellateinschüler

    Registriert seit:
    11. Juni 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    ahhh Halloele Kay,

    aehm so meinte ich das nicht, es geht nicht um die Faszination Drill. Da habe ich wirklich schon das hoechste der Fliegenfischer Gefuehle erreicht, smile *Canada und Florida Keys* <traeum>. Aber es geht darum das ich Fliegenfischen mit Arbeit am wasser sprich das beobachten von Anzeichen. Sprich ich seh Fliegenfischen in Verbindung mit Forellen oder Doebeln an. Naja nein eher nur Salmoniden.
    Aber weil du es grad sagst ich hatte schonmal nen 70er hecht am Schwanz gehackt mit ner 5er Rute naja, jeder weiss was das fuern drill ist wenn sie voll Gaas abziehn...

    Aber hey Danke fuer eure Hilfe hier. Ich werde erstmal die Daiwa benutzen und schauen wie das gewaesser aussieht. Kay keine sorge ich nehme auf jedenfall ne 5er und ne 8er mit nach Deutschland. ^^
     

Diese Seite empfehlen