1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Fireline vs. Spiderwire

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Basszuppler, 28. Dezember 2007.

  1. Basszuppler

    Basszuppler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Melchow
    Ich fische jetzt schon lange Zeit die 12er und die 15er Fireline.
    Ich hab Unterschiede zwischen den Abriebfestigkeiten der Farben Smoke und Flamegreen festgestellt. Vielleicht geht´s euch genau so.
    Weil die Fireline nicht so Abriebfest ist wollte ich mir jetzt die Spiderwire holen. Weiß aber nicht wie die ist.
    Könntet ihr mir Auskunft geben.

    danke im vorraus Basszuppler.
     
  2. fishinblack

    fishinblack Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    331
    Likes erhalten:
    0
    Also die Spiderwire is nicht so steif wie die Fireline dafür neigt sie aber mehr zur Knotenbildung. Ich hab die Spiderwire in grün und ich finde, dass die Farbe schnell ausbleicht. Aber sonst relativ abriebsfest und super Tragkraft nur die Knotenbildung nervt. Die Schnur muss echt stramm auf der Rolle sitzten sonst gibts nur Getüddel.
     
  3. twisterpaule

    twisterpaule Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Themen:
    20
    Beiträge:
    335
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Götz.
    wieso machst du zwei gleiche theards auf
     
  4. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    moin. ich habe folgende schnüre in folgender reihenfolge gefischt:
    fireline crystal 0,08mm
    whiplash crystal 0,06mm
    spiderwire invisi braid 0,12mm
    fireline crystal 0,08mm

    als ich anfangs die erste crystal hatte, war ich mit der knotenfestigkeit unzufrieden. fluorocarbon habe ich nicht immer gut ranbekommen usw.

    dann folgte die whiplash. knoten gingen gut, aber die war einfach zu dick. hatte einige perücken.

    dann ging ich in den laden und holte mir die invisi-braid. in 0,12mm. die kam mir allerdings auch ein wenig dicker vor. sie verfärbte sich bei mir relativ schnell so hässlich gelb. aber eigtl stört mich das nicht. knoten konnte man gut binden. einen abrieb konnte ich nicht bemerken. hab sie aber auch nur einen monat lang gefischt, weil ich dann beim angeln ne dicke perücke bekommen habe (eis am schnurlaufröllchen und dummheit sei dank^^)

    also musste ich ca 50m abschneiden und entschied mich gleich für ne neue schnur.

    die crystal flog schon immer am weitesten, weil sie so dünn ist. tragkraft hat sie auch sehr viel. lediglich zum abrieb kann ich nicht allzuviel sagen. langzeittests fehlen bei mir..

    mittlerweile hab ich das knoten raus und von 20 knoten besteht vllt einer den zugtest nicht.
    daher: definitiv fireline crystal

    würde gern noch ne andere meinung hören, welche der schnüre denn nun abriebsfester sei.

    grüße, mike
     
  5. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    Es geht ja um den Vergleich: Fireline gegen die Spiderwire?!

    Da gibts nicht viel zum drumherum reden... Preislich? Wenig Differenzen-
    Geschmeidigkeit und Konotenfestigkeit? Klares Plus für die Spiderwire! Ausfärben des Geflechts? Besser die Fireline! Abriebsfestigkeit? Punkt für die Spiderwire! Und wer möchte schon eine steife Schnur? Wohl eher was anderes! :wink:

    Ich tendiere zur Spiderwire im Test! Fireline ist was für kurze Zeit und wer wahnsinnig auf den Schnureintrittswinkel achten muss (FARBE).

    Doch dieses bezog sich nur auf den Test Spiderwire und Fireline!
     
  6. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    @benny:zum twitchen auf barsche habe ich ne fireline wieder drauf!hatte zwei andere geflechtschnüre(quattron und die andere weiß ich nicht mehr) erst probiert und bin damit nicht klar gekommen!war mir persönlich zu weich und geschmeidig und hat sich ständig um die rutenringe und um den rollenbügel (schnurlaufröllchen) gelegt! :? hatte so einige abrisse beim auswerfen!und weil ich mich nicht erst vergewissern möchte beim auswerfen ob da was verhakt ist,kam die steife fireline rauf!
    gruss micha
     
  7. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    echt? haste wieder `ne fireline drauf gemacht...?! ich begreife das nicht. die probleme mit zu weichen schnüren höre ich ja nicht das erste mal! ich sehe da für mich nur vorteile. fischt du denn vermutlich nicht abgestimmtes gerät? das mit dem schnurlaufröllchen kann ich mir nur erklären, wenn man rollen fischt, die dazu tendieren. haste mal die rolle mit `ner monofilen gefischt, ob die dann auch so perücken wirft? ich kann mir das gar nicht erklären... die spiderwire tendiert da gar nicht zu! wichtig ist natürlich, dass man mit dem finger stoppt bevor der bügel zugeklappt wird und nicht den köder ungebremst auftreffen lässt. aber ich denke, dass ist selbstredend und immer schule gewesen!
     
  8. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    das problem tritt(trat) eigendlich mehr beim twitchen selbst auf!zwei , drei kleine schläge mit der,rute schnur einholen,§$$%& die schnur hat sich um einen ring gelegt!und das gar nicht mal so selten!nach dem auswerfen gab es selten probleme weil ich drauf geachtet habe!aber beim auswerfen!!!ist die schnur nur einen kleinen moment schlaff gewesen(köderwechsel,köderkontrolle,kraut abmachen)hat die schnur ihren weg gefunden sich irgendwie festzusetzen!
    passiert mir mit der fireline nicht und deswegen ist sie auch wieder auf meiner 1000er stradic drauf!
    gruss micha
     
  9. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    interessant! höre ich zum ersten mal! ja gut, ist mir noch nicht passiert... wenn ich so überlege twitche ich auch selten mit der stationärrolle. ist auf jeden fall ein grund, klar...

    vielleicht erinnere ich mich daran- dann schreibe ich die fireline noch nicht ab-
     
  10. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    @benny
    die quattron habe ich jetzt auf einer kleinen multi drauf zum mittleren wobbler twitchen und leichten jerken!da gibts erstaunlich wenig probleme mit der schnur!glaube für sehr leichte köder und stationärer rolle ist die fireline schon gut,jedenfalls für mich...!
    gruss micha
     
  11. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    460
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    @ Benny, Micha
    ' N Abend Jungs, darf ick mich in Euren Dialog mal einmischen ? Ich angele mit der Fireline seit sie hier auf den Markt gekommen ist. In diesem Jahr bin ich ihr untreu geworden. Habe seit März 'ne Spiderwire Stealth ( gibt ja auch schon wieder 'ne Neue ) auf der Spule ( Stradic 4000 ) und bisher keinerlei Probleme mit Perrücken, Schlaufen, Knoten oder dergleichen gehabt. Mit dem schnellen Farbverlust kann ich leben. Ich färbe die ersten Meter ohnehin mit grünem Edding ein. Der Hauptgrund der Untreue, die elende pfeifenreinigerartige Auffluserei, ist auch ausgeblieben. Ich werde jetzt so nach und nach meine anderen Spinnen darauf umstellen.
    Micha, bekieck Dir mal Deinen Spitzenring. Wenn der einen relativ kleinen Durchmesser hat, bekommst Du beim Werfen mit weicher Schnur eine Art " Schnurstau " dadurch wickelt sich die Strippe manchmal um einen der vorderen Schnurlaufringe. Wenn Du den Spitzenring gegen einen größeren austauscht, dürfte das Problem aus der Welt geschaffen sein. Ich hatte das Theater mit einer Balzer Princess Heavy Jig. Beim ersten Einsatz habe ich mir bei etlichen Würfen den Köder um die Ohren gehauen. ( Jaja, ich hatte den Bügel runtergeklappt :lol: ) Spitzenring gewechselt, und jetzt zischt die Strippe ohne Probleme durch.

    MfG Schlotterschätt
     
  12. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    @schlotterschätt
    ja der spitzenring ist wirklich ziemlich dünne!aber an der rute rumwerkeln ist auch nicht so mein ding :? !werde mir in der neuen saison die zweitspule mal mit der spiderstrippe auffüllen lassen!oder vielleicht doch ne powerpro?mal schauen!von meiner geliebten pinken fireline muss ich mich wohl oder übel sowieso langsam trennen(soll ja nicht mehr hergestellt werden :cry: )!
    werde also die augen offen halten nach einer guten neuen strippe!
    danke für deinen tip mit dem spitzenring!
    gruss micha
     
  13. Basszuppler

    Basszuppler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Melchow
    Also ick fasse mal zusammen:-Fireline eigentlich scheiße bis auf Färbung
    Spiderwire: - durchgehend gut bis auf, dass die Farbe schnell weggeht

    Danke Jungs!
     
  14. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    460
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Is doch kein Problem so 'n Ring zu wechseln. Die sind in der Regel mit Heißkleber festgeklebt. Ick mach die mit 'ner Düse und 'ner Heißluftpistole heiß (Feuerzeug gefällt mir nicht ) und kriege die wunderbar runter. Angeklebt werden sie auch wieder mit Heißkleber. Habe auch schon Sekundenkleber genommen. Selbst der löst sich bei Erhitzen. :wink:
    @ Basszuppler
    Naja, 'n bißchen krass formuliert. :lol: Schei.... ist die Fireline nun nicht unbedingt. Aber die Herren haben sich wohl zu lange auf ihren Lorbeeren ausgeruht ( die Schnur war vor 10 Jahren kaum zu toppen ). Wenn die Auffaserei, sprich miserable Abriebfestigkeit nicht wäre, würde ich sie auch weiterhin genommen haben. Es gibt aber inzwischen halt besseres Zeug.
    Fishinblacks Ärger bei beiden Schnüren mit Knoten und Getüdel dürfte wohl ausschließlich von seiner Rolle verursacht werden.Ich hatte bei mehreren Stradics keine der erwähnten Probleme.

    MfG Schlotterschätt
     
  15. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    ich schließe mich deiner meinung an schlotti. mit dem kleindimensionierten spitzenring eingeschlossen; dass ist mir auch noch dazu eingefallen! auf jeden fall kein schnurproblem beim twitchen, da war ich mir doch eigentlich sehr sicher. hätte aber den rat gern angenommen...
     

Diese Seite empfehlen