1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Finesse-Rigs bei Hechtgefahr?

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von worker_one, 6. Oktober 2008.

  1. worker_one

    worker_one Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Müden/Örtze
    Wie händelt ihr das mit Finesse-Rig bei Hechtbestand im Gewässer.

    Ich hatte am WE einen 106er Hecht auf Texas-Rig beim Barscheln mit 25er FC. Köder war ein 3.5" Salty Bites Worm. Konnte ich landen, da der Haken direkt im Maulwinkel saß. 8O
    Aber immer kann das ja nicht gut gehen...
    Kann man die Rigs auch irgendwie mit Stahl binden. Oder ist die Wahrscheinlichkeit, das ein Hecht auf die kleinen Köder beisst, zu gering.
     
  2. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    moin, wir haben sehr regelmäßig hechtbeifänge beim t-riggen mit kleinen ködern. teilweise habe ich vorfächer aus flexonit genutzt (funktioniert auch) aber den barschen gefiel das garnicht. also gilt auch hier: no risk - no fisk..
     
  3. worker_one

    worker_one Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Müden/Örtze
    Danke Leo, nach der Hechtmutti kann mich eh nix mehr schocken... :wink:
     
  4. ObiWan75

    ObiWan75 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rendsburg
    Hab am W-Ende erst das "Vergnügen" gehabt, auf ´nen 4,5" Straight Tail am T-Rig. Biss, Drill, Hechtbauch unter der Oberfläche sichtbar und tschüß...
    Bin danach auf C-Rig mit Flexonit als Vorfach umgestiegen. 2 Hechtchen, aber von den Barschen fehlte jede Spur. Meiner Meinung nach gibt es beim Rig-Fischen keine Alternative zu FC. Auch eine hechtsicheres DS-Rig hat mir bis jetzt nur vereinzelt Barsche gebracht. Ist wohl so wie Leo schreibt, damit muß man leben...
     
  5. Popperfreak

    Popperfreak Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    300
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz
    ich habe auch sehr viele Hechtbisse auf T-rig gummis. Auch dann, wenn ich eigentlich mitten in einem Barschschwarm angle, steigt mir ab und zu ein kleiner Hecht ein. Aber ein Metervieh war mir auf T-rig noch nie vergönnt :roll: Als Vorfach brauche ich ein 3 Fädiges FC Vorfach. Schädigt denn Hecht nicht und scheucht Barsche nicht.
     
  6. Jericho

    Jericho Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    0
    Hmm, ich geh mit T-Rig gezielt auf Hecht (und Zander) - mit HM-Vorfächern, was sehr gut funktioniert. Hab' von vornherein mit 15-25g-Bullets gefischt, und schalte teilweise sogar noch ein 3-5g Rundblei (statt einer Perle) vor, um im schnellfliessenden Rhein gut zum Grund zu kommen. Auf einen Z kommen bei uns ca 2-3 Hechte...bis jetzt alles verlustfrei, bei hervorragenden Erfahrungswerten.

    GRZ:
    J@Y
     

Diese Seite empfehlen