Fehlendes Können oder zickige Steez?

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von steffn, 16. Oktober 2016.

  1. steffn

    steffn Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. Juli 2012
    Themen:
    12
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich fische jetzt seit ca. 2 Jahren eine Revo MGX mit einer DelSol C632ML und habe mit dieser Combo das Baitcasten angefangen. Mit dieser Combo komm ich wirklich super zu recht. Hab gefühlt gute Wurfweiten und bestimmt seit 1 Jahr keine einzige Perücke geworfen.
    Jetzt habe ich mir vor Kurzem zum Stillen der Sucht eine Steez SV 103 + Molla 65ML zulegt. Jetzt war ich mit der Steez 2 mal am Wasser für mehrere Stunden und weiß nicht so richtig weiter. Ist die Steez wirklich so zickig oder liegt es eventuell an meinem Unvermögen? Hat jemand von euch beide Rollen und kann mir vielleicht ein kurzes Feedback geben, ob es mir nur so vorkommt, dass die Steez so zickig ist oder sie es wirklich ist. Ich habe bestimmt 5-8 Perücke am Tag und bei weitem keine kleinen....

    Die Perücke kommt dabei nicht am Anfang des Wurfes sondern irgendwann mitten drin, also am falschen beschleunigen wird es meiner Meinung nach nicht liegen. Es wundert mich, dass bei einer relativ homogenen Bewegung dann im Nachgang irgendwann aus dem Nichts die Spule überdreht und eine Perücke verursacht. Einstellung habe ich jetzt mal Analog ist immer wieder verfeinert, wie ich es bei der MGX auch immer mache.

    Vielleicht habt ihr einen Rat für mich, auch wenn es nur ein. Ja sie ist zickiger und du musst üben ist.

    Vielen Dank vorab.
     
  2. Lusso

    Lusso Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Themen:
    0
    Beiträge:
    62
    Likes erhalten:
    0
    Kannst Du nicht auf einen Angler zurückgreifen der Erfahrung mit der BC hat? In welcher Gegend wohnst Du?
     
  3. mk209

    mk209 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    208
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Markkleeberg
    ...also wenn du mit einer Steez 103 SV ständig Perücken wirfst, dann stimmt da irgendwo was nicht.

    Ich find, es ist quasi unmöglich mit dem Ding ein Backlash zu werfen. Bei einer Magnetbremseneinstellung von 4 oder 5 und einen 7g Köder, muss man nichtmal den Daumen auf die Spule machen wenn der Köder auf das Wasser auftrifft.

    Wie hast du die Rolle denn eingestellt und was für Köder wirfst du?? Schnur???

    MFG
    Micha
     
  4. steffn

    steffn Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. Juli 2012
    Themen:
    12
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Magnetbremse hatte ich auf 2, da ich die beimeiner MGX fast komplett auf hatte.

    Schnur: Daiwa 8Braid 10er
    Körder bei denen ich Probleme hatte waren z.B. sogar der 76er Squirrel, alles was schwerer war ging eigentlich, wobei ich bei einem 10g Köder auch einmal eine Perücke hatte. Also Hauptsächlich Wobbler geworfen.

    Würdet ihr denn Allgemein sagen, dass die MGX und Steez vom Gefühl her vergleichbar sind?
     
  5. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    69
    Beiträge:
    1.636
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    luxemburg
    Nein, Steezn sind definitif nicht zickig, eine SV schon dreimal nicht. Kann eigentlich ein Einarmiger mit fünf Daumen an der linken Hand nach 5 Minuten voll ausfischen. Ernsthaft.

    Ist die Spule vielleicht überfüllt ?
    Ist die Schnur nicht sauber aufgespult ?
    Welche Schnur ist es überhaupt ?
    Auf welcher Stufe steht die Magnetbremse ?
    Sollte das alles stimmen bleibt noch folgendes -->
    Nimm mal die Spule raus und kontrolliere den Induktor. Ich bin mir jetzt nicht mehr 100% aber ich glaube die SV Spule der Steez hat einen beweglichen Induktor,
    er kann also mit einer leichten Drehbewegung nach aussen bewegt werden. Ist der absolut leichtgängig zu bewegen ? (Falls es ein fester Induktor ist, vergiss diesen Satz hier )
    Sollte sich das leicht rau anfühlen wärend der Induktor sich hoch bewegt, setzt dich ne halbe Stunde vor den Fernseher und spiele mit dem Induktor hin und her. Manchmal fehlt da ein mü und der Induktor kommt beim Wurf nicht richtig hoch. Dannach einen mikro Tropfen sehr sehr dünnes Öl auf die Achse auf der der Induktor steckt geben. Mit einem Wattestab oder ähnlichem. Wenn deine Fingerfertigkeiten fortgeschrittener sind, kannst du den Induktor auch ganz ausbauen und die Achse polieren.
     
  6. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    69
    Beiträge:
    1.636
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    luxemburg


    Ok, die Antworten kamen wärend ich mein Post schrieb.
    Also ich fische sehr viele Steezn und bei keiner ist die Magnetbremse auf 2. 3,5-6 Sind die so die meisten Einstellungen die ich nutze. Je nach Rute.
    Stell deine Steez auf 4 und wirf deinen 76er Squirrel sorgenfrei weiter.
    Die Spulenbremse (links der Pin der dauerhaft Druck auf die Spule ausübt, bitte so aufdrehen dass gerade mal so Spiel in der Spule nach links und rechts ist.
    Nach dem was ich jetzt gelesen habe kannste meinen Tip mit dem Induktor ansich vergessen, das scheint mir kaum das Problem zu sein.
     
  7. mk209

    mk209 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    208
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Markkleeberg
    Ja, die SV Spule ist die, wo sich der Induktor leicht dreht.

    Magnetbremse auf 2 finde ich schon sehr sportlich. Mache ich auch ab und zu und dann nicht mit schlecht fliegenden Hardbaits.
    Ich fange meist bei 3 an und wenn der Wind passt und der Köder gut fliegt, gehe ich dann runter wenn es sein muss.

    Also ich denke, es liegt nicht unbedingt an der Rolle sondern eher an der Einstellung oder dem "Werfer" :)
    Außer es ist so wie Desperados beschrieben hat und der Induktor hängt.
     
  8. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    69
    Beiträge:
    1.636
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    luxemburg
    Ich musste leider feststellen, wenn der Induktor zickt, dann egal bei welchem Ködergewicht.
    Hatte das an einer Alphas r-edition und an einer t3 sv. Unfischbar, bis man die Spule rausnahm, den Induktor 10-20 mal hoch und runter bewegte und wieder eingesetzt hat. Bei nächsten Angeltag oder wenn man die Rolle ein paar Stunden nicht gefischt hatte, musste man die Prozedur wiederholen.
     
  9. Kajonaut

    Kajonaut Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. August 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    151
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    Thüringen
    Wenn du die Spulenbremse so eingestellt hast wie Desperados es empfohlen hat, dazu die Magnetbremse nicht zu weit aufgedreht hast würde ich definitiv auch auf zuviel Schnur auf der Spule tippen.
    Hatte auf meinen Rollen mit SV-Spule anfangs auch zuviel Schnur und es wurde schlagartig besser als ich die Schnur gekürzt habe.
     
  10. steffn

    steffn Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. Juli 2012
    Themen:
    12
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Erstmal vielen Dank für eure ganzen Antworten.

    Aus dem Wohnzimmer raus betrachtet würde ich jetzt sagen, denn lag es wohl an der Magnetbremse. Komisch nur, dass die bei der Revo MGX nicht so einen Einfluss hatte. Bei der Schnur gilt ja die Faustregel (höhe auf Spule in Linie mit Schnurlaufröllchen) oder?
     
  11. Evil_Invader

    Evil_Invader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    488
    Likes erhalten:
    21
    Ort:
    Deepest Hell
    Alles Quatsch. Die Rute ist Schuld. Die Steez will auf ne Steez, deswegen zickt die rum. :mrgreen:


    Aber Scherz beiseite. Die Steez SV ist IMO eine der gutmütigsten Rollen auf dem Markt und kann wirklich schon im Säuglingsalter gefischt werden.
    Ich schließe mich 100% Desperados an. Magnetbremse hoch und Spaß haben, meine fängt ab 2,5-2 auch an zu zicken.
     
  12. Evil_Invader

    Evil_Invader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    488
    Likes erhalten:
    21
    Ort:
    Deepest Hell
    Ich bleib meistens 1,5 - 1 mm unter dem Spulenrand. Das sollte als Richtwert eig. meistens hinkommen.
     
  13. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    69
    Beiträge:
    1.636
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    luxemburg

    Das ist natürlich auch ein nicht zu vernachlässigender Punkt.


    Wir reden ja hier von dieser MGX --> http://www.barsch-alarm.de/news/abu-revo-mgx-absolut-finessetauglich-dank-ivcb-system/

    Die hat ja auch Pins und keine Magnetbremse, wieviel waren denn davon aktiv ?
    Die Steez hat nur die Magnetbremse. Das ist ein gänzlich anderes Bremssystem und kann nicht verglichen werden in dem man sagt, ich setz jetzt einfach mal beide Rollen auf 2.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2016

Diese Seite empfehlen