Montag, 08.03.2021 | 10:31 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

FC Vorfachlänge an Baitcastrute

Barsch-Alarm | Mobile
FC Vorfachlänge an Baitcastrute

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

nicowa

Angellateinschüler
Mitglied seit
12. Januar 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
1
Alter
22
Ort
Wietmarschen
Hallo Leute,

ich habe eine Zeck Pitch Cast 21g mit einer Daiwa Alpha CT. Jetzt habe ich nach der Übungsphase mit der Mono-Schnur die geflochtene draufgespult und frage mich, wie lange ihr euer Fluor Carbon Vorfach macht? Man soll doch eigentlich den Köder fast bis zur Rutenspitze kurbeln, wenn man wirft. Mit einem Vorfach wird ja der Knoten zwischen den Ringen sein... hindert dass nicht den Wurf?

Danke und viele Grüße
Nico
 

balu1988

Finesse-Fux
Mitglied seit
13. Januar 2015
Beiträge
1.111
Punkte für Reaktionen
2.436
Mit einem FG Knoten stört da nicht viel. Ansonsten würd ich mich da nach Gewässersichtigkeit richten. Fische meistens so von 1-2m Fluo und dann ne Stahl/Titan/FC Spitze. Köder muss nicht zwangsläufig bis zum Spitzenring gekurbelt werden.
 

nicowa

Angellateinschüler
Mitglied seit
12. Januar 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
1
Alter
22
Ort
Wietmarschen
Mit einem FG Knoten stört da nicht viel. Ansonsten würd ich mich da nach Gewässersichtigkeit richten. Fische meistens so von 1-2m Fluo und dann ne Stahl/Titan/FC Spitze. Köder muss nicht zwangsläufig bis zum Spitzenring gekurbelt werden.
Ja aber der Köder darf doch bestimmt auch nicht so weit von der Spitze wegsein, sodass der Knoten noch vor den Ringen ist, sprich dann wäre das Vorfach ja sehr kurz.
 

balu1988

Finesse-Fux
Mitglied seit
13. Januar 2015
Beiträge
1.111
Punkte für Reaktionen
2.436
Kann ruhig auch mehr Abstand haben von Köder zu Rutenspitze. Das einzige Problem das du haben kannst ist halt ein langes Pendel bei den eher kurzen Baitcast Ruten, aber auch damit lässt sich werfen.
 

katatafisch

Master-Caster
Mitglied seit
2. Oktober 2020
Beiträge
705
Punkte für Reaktionen
1.864
Ort
Deepwood Motte
Nein, es gibt verschiedene Knoten, die Du getrost bis zur Rolle (und eventuell darüber hinaus) einkurbeln kannst.
Ein paar Anregungen findest Du z.B. hier:


Sei einfach bei den ersten Würfen nach dem Binden etwas vorsichtig. Du merkst schnell, ob Du richtig geknotet hast ;)
 

SlidyJerk

BA Guru
Mitglied seit
19. November 2017
Beiträge
8.056
Punkte für Reaktionen
24.269
Ort
P - PM - HVL - TF
Kann ruhig auch mehr Abstand haben von Köder zu Rutenspitze. Das einzige Problem das du haben kannst ist halt ein langes Pendel bei den eher kurzen Baitcast Ruten, aber auch damit lässt sich werfen.
Aber ganz sicher. Meine Pendel, gerade beim DS Rig, haben oft 60cm +/- an Länge. Und auch mit relativ kurzen BC-Ruten werfe ich damit sehr weit.
Unabhängig davon sind meine FC Vorfächer ca. 2m lang. Sogar wenn ich den FG Knoten mal auf der Spule habe, stellt das in der Praxis kein Problem dar.
 

MirkoX

Echo-Orakel
Mitglied seit
16. Februar 2020
Beiträge
105
Punkte für Reaktionen
204
Alter
43
Ort
Oberrheingraben
FC Leader mit FG Knoten angeknotet und knapp 2m lang, Pendel ist dadurch ca. 15cm. Der Knoten befindet sich bei Werfen kurz vor der Rolle. Er gleitet ohne Probleme durch die Ringe der BC Ringe.
 

berfried

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
1. Juli 2020
Beiträge
445
Punkte für Reaktionen
413
Ort
OWL
Aber ganz sicher. Meine Pendel, gerade beim DS Rig, haben oft 60cm +/- an Länge. Und auch mit relativ kurzen BC-Ruten werfe ich damit sehr weit.
Unabhängig davon sind meine FC Vorfächer ca. 2m lang. Sogar wenn ich den FG Knoten mal auf der Spule habe, stellt das in der Praxis kein Problem dar.
Was für ne Wurftechnik nimmst du denn bei so langem Pendel ? Overhead? Sidearm?
 

SlidyJerk

BA Guru
Mitglied seit
19. November 2017
Beiträge
8.056
Punkte für Reaktionen
24.269
Ort
P - PM - HVL - TF
Was für ne Wurftechnik nimmst du denn bei so langem Pendel ? Overhead? Sidearm?
Genau dazwischen. Ich bringe den Köder in aller Ruhe hinten in Position und werfe dann unter 45° (?). Das funktioniert natürlich nur wenn am Ufer oder im Boot genügend Wurffreiheit vorhanden ist. Ich habe nie auf Stil oder nicht geachtet. Der Köder fliegt in der Regel weit und genau ins Ziel.
 

Dominikk85

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
1.603
Punkte für Reaktionen
1.108
Genau, FG Knoten kannst du locker auf die Rolle spulen.

Ich mache es meistens so das ich das vorfach 2m lang machen, aber ich Fische es dann bis auf 50cm runter, sprich ich mache es vor allem aus Faulheit so lang
 

Side

Echo-Orakel
Mitglied seit
1. November 2016
Beiträge
201
Punkte für Reaktionen
109
Alter
45
Ort
Löchgau
Website
www.bts-sportsysteme.de
Albright Knoten und doppelten Grinner gehen genauso. Ich mache immer diese Knoten und mir ist noch nie was beim Auswerfen gerissen mit der BC.
 

Pike1999

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. April 2019
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
139
Genau dazwischen. Ich bringe den Köder in aller Ruhe hinten in Position und werfe dann unter 45° (?). Das funktioniert natürlich nur wenn am Ufer oder im Boot genügend Wurffreiheit vorhanden ist. Ich habe nie auf Stil oder nicht geachtet. Der Köder fliegt in der Regel weit und genau ins Ziel.
Hallo Slidy,
benutzt du hier das typische aufladen der Rute nicht?
Ich hatte beim werfen so langer Pendel bisher immer Probleme. Daher sind auch Rigs wie CR und DS bei mir eher was für die Spinning. TR und FR geht natürlich super.
 

SlidyJerk

BA Guru
Mitglied seit
19. November 2017
Beiträge
8.056
Punkte für Reaktionen
24.269
Ort
P - PM - HVL - TF
Hallo Slidy,
benutzt du hier das typische aufladen der Rute nicht?
Ich hatte beim werfen so langer Pendel bisher immer Probleme. Daher sind auch Rigs wie CR und DS bei mir eher was für die Spinning. TR und FR geht natürlich super.
Das höre ich so oft und im Vergleich mit den vielen Nachbaranglern mit Spinning beim Winter-Ufer-Angeln, staunen viele über die ordentlichen Wurfweiten und die genaue Platzierung des Köders.
Wir hatten viel Zeit und von Chebu über Wobbler bis zum DS-Rig alles am Start.
Das war ne gute Werbung für eine BC Kombo als Allrounder. Somit scheint die Aufladung ja ganz gut zu funktionieren?
Es gibt sicher Verbesserungen bei einem technischen einwandfreien Wurfstil! (Den ich nicht habe).
 

katatafisch

Master-Caster
Mitglied seit
2. Oktober 2020
Beiträge
705
Punkte für Reaktionen
1.864
Ort
Deepwood Motte
Das höre ich so oft und im Vergleich mit den vielen Nachbaranglern mit Spinning beim Winter-Ufer-Angeln, staunen viele über die ordentlichen Wurfweiten und die genaue Platzierung des Köders.
Wir hatten viel Zeit und von Chebu über Wobbler bis zum DS-Rig alles am Start.
Das war ne gute Werbung für eine BC Kombo als Allrounder. Somit scheint die Aufladung ja ganz gut zu funktionieren?
Es gibt sicher Verbesserungen bei einem technischen einwandfreien Wurfstil! (Den ich nicht habe).
Ich glaube, Du hast vergessen, die Metanium zu erwähnen ;)
 

Pike1999

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. April 2019
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
139
Das eine BC genau soweit wirft wie eine Spinning, davon bin ich überzeugt.
Ich habe wie gesagt das Problem nur bei längeren Pendel, da ich hier beim Rückschwung unsauber bin und dann ne Perücke oder Abriss produziere.

Ich Versuche mal ohne Rückschwung zu werfen. Mal gucken wie das klappt
 

Machete

BA Guru
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
4.673
Punkte für Reaktionen
8.203
Ort
Hölle (Saale)
Ich hatte beim werfen so langer Pendel bisher immer Probleme. Daher sind auch Rigs wie CR und DS bei mir eher was für die Spinning. TR und FR geht natürlich super.
Das ist halt, wie so vieles auch, reine Übungssache. Man kann auch mit langem Pendel durchziehen. Allerdings muss man den (weiß nicht wie man es formulieren soll) Loslaspunkt etwas anpassen. Meine im Vergleich zu Würfen mit kürzerem Pendel.
 

Oben