1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Falls es interessiert-Schnurvergleich....

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von rednec, 18. Februar 2009.

  1. rednec

    rednec Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grenzgebiet Ost...
    Crystalstärke.. :roll:
     

    Anhänge:

  2. carp_master

    carp_master Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. November 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    270
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    Ahoi,

    da sind ja einiger Abweicher dabei.
    Allerdings sind realer 0,30mm anstatt 0,10mm ziemlich heftig. Und dann noch eine negative Abweichung bei Tragkraft... :?

    Spannend finde ich auch die Abweichung nach oben bei der Tragkraft von der Tuf Line XP.
    Allerdings auch nicht mehr sooo spannend, wenn man dies in Relation zu der Abweichung von 80% bei der Schnurstärke sient.
     
  3. bullmod

    bullmod Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2006
    Themen:
    29
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Giengen/Brenz
    interessant,,,
    wo hast den die tabelle her??
     
  4. rednec

    rednec Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grenzgebiet Ost...
    ...in einem anderen Forum zufällig entdeckt und dort geklaut/kopiert/geliehen...!?! :oops: :wink:
     
  5. Predator0611

    Predator0611 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    Das ist aber krass mit der stren-warum sollten die eine schnur mit 14 lbs angeben die aber real aber 10 lbs mehr hat?-ich hab bei meiner 18ner auch mal gemessen-realer durchmesser laut digimeßschieber = 0,243mm
     
  6. Angelteam

    Angelteam Master-Caster

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    705
    Likes erhalten:
    0
    sehr interessante Tabelle, aber ist die Quelle zuverlässig?
    Von wem wurden die Scxhnurstärken denn getestet?

    Wenn dem so ist, dann wäre ja alles Betrug.
    Bei Abvweichungen von 200 Prozent, müsste man das doch per Gefühl merken.

    naja.
     
  7. Kochtoppangler

    Kochtoppangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    245
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Kann mir das aber rigendwie nciht so recht vorstellen das das stimmt ...

    Man vergleiche mal Fireline Crystal 0,04 und Fireline 0,10 und Stroft GTP 0,15

    Die real 0,12er Crystal hat laut tabelle ne HÖHERE Tragkraft als ne real 0,16er Fireline und nur eine etwas geringere als die real 0,18er Stroft



    Was die 200% Abweichung betrifft :
    Die 0,04er ist immernoch eine der dünnsten ( die dünnste ?!?!) Geflochtene auf dem Markt . das sie real nicht 0,04 Durchmesser hat dürfte jedem klar sein , das wäre wirklich extremst dünn ...

    Und wie willst du vom Gefühl her feststellen ob die nu 0,04 oder 0,12 mm hat wenn du nix anderes zum verglecihen hast :wink:
     
  8. adasen

    adasen Barsch Simpson

    Registriert seit:
    10. Juli 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Vechta
    Auf dem Gebiet der geringen Schnurstärke in Verbindung mit einer exorbitanten Tragfähigkeit wird viel Schindluder getrieben. Der Kunde wird hier vielfach für dumm verkauft. Siehe hierzu auch eine Aussage von der der Fa. Waku-Angelsport die die Stroft-Schnüre verkauft:

    Welche Tragkräfte können polyfile Schnüre aus Dyneema höchstens erreichen?
    Die lineare Zugfestigkeit der weltweit besten Dyneema Einzelfaser von DSM beträgt unter Laborbedingungen ca. 350 kg/mm2. Siehe auch: Wie werden die Fasern für polyfile STROFT Schnüre hergestellt? Die fertig geflochtene Schnur hat jedoch eine etwas geringere Zugfestigkeit. Das liegt an zwei Dingen. Ad1: Die Querschnittsfläche der geflochtenen Schnur besteht nicht nur aus Fasermaterial sondern zwangsläufig auch aus Lufträumen (zwischen den nebeneinander liegenden runden Einzelfasern). Ad2: Durch das Flechten werden die Einzelfasern gekrümmt und verlieren deshalb an Tragkraft (gegenüber der linear belasteten Einzelfaser). Fertig geflochten wird deshalb eine Zugfestigkeit von ca. 290 kg/mm2 erreicht. Nach Umrechnung kann eine 0,18-er Dyneemaschnur demnach bestenfalls eine Tragkraft von 7,40 kg haben. Mehr ist nicht möglich! Siehe auch: Was versteht man unter Tragkraft, Reisskraft, Zugfestigkeit? Auf den Etiketten vieler Anbieter von polyfilen Schnüren finden sich häufig Angaben, die hiervon stark abweichen. So ist z.B. zu lesen: „0,06 mm mit 10,6 kg Tragkraft“. Daraus errechnet sich eine Zugfestigkeit von 3751 kg/mm2. Diese Angabe ist um über das 10-fache höher als vom Hersteller der Dyneema Faser selbst angegeben. Tatsächlich kann eine 0,06-er Schnur aus bester Dyneemafaser bestenfalls eine Tragkraft von 0,85 kg erreichen. Hier wird der Angler für total „dumm“ gehalten. Oder die „Etikettenschreiber“ wissen selbst nicht, was für einen Unsinn Sie produzieren. Aber das muss sicher nicht weiter kommentiert werden.
    (Quelle: http://www.waku-angelsport.de/faq.html)

    Ähnliche Aussagen kann man aus obiger Tabelle interpretieren...
    Gruß
    André
     
  9. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Dieses Klammern an Durchmesser ist auch nur bei uns so extrem. In den USA gibt es diese Angabe gar nicht. Da kauft man die Schnur nach Tragkraft bzw. Tragkraftklasse.

    Keiner von uns hier ist mit seinen Hausmitteln in der Lage, den Durchmesser einer geflochtenen Schnur auch nur annähernd genau zu bestimmen. Und - nebenbei - auch die wenigsten Hersteller haben diese Möglichkeit. Aber die Fische, die nehmen das sehr genau...
     
  10. Angelteam

    Angelteam Master-Caster

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    705
    Likes erhalten:
    0
    @ Wolf

    Wenn es die Fische (mit den Durchmesser) so genau nehmen, dann stellt sich mir die Frage : Worauf soll ich nun achten ?
    A) auf die Tragkraft oder B) auf den Durchmesser.
    Vieleicht hast du ja einen Tipp für / uns ?

    Gruß
    Thomas
     
  11. Matthi

    Matthi Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ich hätte das "die Fische nehmens genau" nun eher als Scherz interpretiert ;-)

    Und ob ein Fisch nun zwischen 0,16 und 0,25mm unterscheiden kann sei mal dahingestellt...
    Demnach wäre es doch wenn angebrachter,die Schnur nach Tragkraft und Dehnung auszuwählen!(So wies die Amis auch tun...)

    Und mal ganz abgesehen davon:
    Wenn man nun diese extremen Abweichungen liest,stellt sich doch auch die Frage,warum Leute mit so "dicken" Schnüren überhaupt gefangen haben?
    Was der Hersteller angibt kann der Fisch nun wirklich nicht wissen...
     
  12. Angelteam

    Angelteam Master-Caster

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    705
    Likes erhalten:
    0
    @Matthi
    ist verständlich, also eher auf Tragkraft achten, wenn diese dann überhaupt stimmt.
     
  13. adasen

    adasen Barsch Simpson

    Registriert seit:
    10. Juli 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Vechta
    So ist das heute eben in unserer Leistungsgesellschaft: Die Leute fahren auf Kennzahlen ab, die von niemanden so wirklich nachvollzogen werden können und wenn da nun angepriesen wird, dass die Schnur xy mit dem Durchmesser 0,04 nahezu 7 kg trägt ist das das Angebot schlechthin, da muss zugegriffen werden (s. Bankenkrise, da lief es ja ähnlich). Da lobe ich mir die Hersteller, die lediglich Tragkraftangaben zu ihren Schnüren machen und sich aus dem Wettstreit "dünner, unsichtbarer, stärker" heraushalten :!:
    Meine Meinung!

    Gruß
    André
     
  14. Matthi

    Matthi Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    ...dazu habe ich in einem anderen Thread was gelesen,finds nur grad nicht.
    Irgendjemand hatte da gesagt,dass sich bei sehr abweichenden Tragkraftangaben die Hersteller ziemlich schnell gegenseitig verklagen würden,da das Testverfahren genormt ist (das für den Durchmesser scheinbar nicht...)
    Also sollten die Angaben schon in etwa stimmen...wobei sich das ja auch nur auf die ungeknotete,neue Schnur bezieht...

    Aber...ich weiß nun nicht,ob und wenn ja wo das schon diskutiert wurde,aber das ein Fisch die Schnur wirklich als solche wahrnimmt ist doch eher unwahrscheinlich,oder?
     
  15. rednec

    rednec Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grenzgebiet Ost...
  16. Angelteam

    Angelteam Master-Caster

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    705
    Likes erhalten:
    0
    @ rednec

    super Link !!

    Diese hatte ich erst letzte Woche bestellt :
    Spiderwire 0,17/16,5kg / 0,22-0,23 / 9-12
    und sie scheint ja niht die schlechteste zu sein, laut dem Test.
     
  17. rednec

    rednec Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grenzgebiet Ost...
    die erste tabelle beruht eigentlich auf dieser auswertung hier in dem link.
    derjenige hat sie nur noch per exel erweitert um sich auch die abweichungen in % anzeigen zu lassen...
    find ich schon bemerkenswert das sich jemand diese mühe macht um sich ne neutrale und unabhängige meinung zu bilden.
    könnte nur noch mal mit aktuellen schnüren aktualisiert werden..., wäre 8)
    mfg
     

Diese Seite empfehlen