1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Einsteiger! Wie vorgehen?

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Micha77, 24. Mai 2008.

  1. Micha77

    Micha77 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Moin zusammen


    Ich habe vor nicht allzulanger Zeit mit dem Raubfisch angeln an großen Baggerseen begonnen. Der Erfolg ist bisher noch mehr als dürftig.

    Meine Frage wie geht ihr an solchen Gewässern vor? Fischt ihr aussschließlich vom Boot oder auch vom Ufer aus?

    Wo sucht ihr die Barsche? Tief oder Ufer? Sucht ihr Futterfisch etc...

    Die besagten Seen sind so um die 20-30ha Groß und weisen tiefen von bis zu 40 Meter auf.

    Großartige Struckturen sind wenig vorhanden also eher Badewannen...

    Bin schon gespannt wie ihr vorgeht..

    Mfg Micha
     
  2. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Also wenn du ein Echolot hast würde ich auf jedenfall mit dem Boot versuchen,aber das Ufer trotzdem nicht vernachlässigen.
    In solchen Fällen hilft aber auch,einfach mal mit anderen Anglern reden und selber oft gehen und nicht aufgeben.Du musst dann einfach mal diverse Köder überall ausprobieren und in allen tiefen fischen.Irgendwann fängst du was.Du musst nur oft rausgehn!
     
  3. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Eben
    einfach mal hingehen, gucken und probieren.
    Meisten täuscht einen das Gefühl nicht (wenn ich ein Fisch wäre, wo wäre ich dann?:) )
    Spass bei Seite, meistens liegt man garnicht so falsch wenn man die Stellen befischt bei denen man ein gutes Gefühl hat!
     
  4. stommler

    stommler Angellateinschüler

    Registriert seit:
    7. Mai 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    falls du eun Boot und Echolot zur Hand hast würde ich es auf jeden Fall einmal damit versuchen...

    Auch wenn das Gewässer größtenteils strukturlos ist, versuche Barschberge, Löcher oder sonstige Unebenheiten zu finden.

    Ansonsten kannst du versuchen dich an Futterfisch zu orientieren, falls du also kleine Köderfisch-Schwärme siehst, halt dich mal dort auf... Weit weg können die Barsche dann nicht sein!
     
  5. Popperfreak

    Popperfreak Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    300
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz
    ich würd mit nem kleinen Suspending Jerkbait(squirrel, Pointer usw) Krautränder absuchen oder mal nen DD Crank für die tieferen Bereiche durchziehen. Wenn du darauf nichts fängst, kannst du's ja mal mit Gummi probieren(jig, Wacky, Finesse Rigs usw.)
     
  6. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Spinnrute in die Hand nehmen, Allroundwaffe Mepps 2 in Silber `ran und das/die Gewässer umrunden!
    Dabei ständig den Blick schweifen lassen: Wo können sie stehen, wo sind Versteckmöglichkeiten, stehen Bäume am Ufer, wachsen Seerosen, springen Brutfische. Wenn Du das mehrfach gemacht hast, bekommst Du selber ein wenig Gefühl für das Gewässer und weißt bereits, wo noch nie was war, wo es nach Fisch riechen sollte (und oft genug trotzdem keiner beißt) und wo man öfters hingehen könnte. Der Wind zB. treibt Insekten und sonstiges Futter in eine Ecke oder an eine Uferseite. Genau dahin zieht der Kleinfisch zur Futtersuche und genau da mußt auch Du stehen, wenn Du die suchst, die die Kleinen fressen wollen...
    Und eines noch: Kein Meister ist je vom Himmel gefallen - siehe aber auch meine Signatur.... manchmal wollen sie denn wirklich nicht.
    Gruß
    Klausi, der alte Barschzocker
     
  7. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Wenn du an deinem Baggersee überhaupt keine Anhaltspunkte hast, wo du spots findest, macht es doch keinen Spaß für eine Hand voll "Zufallsbarsche" um den See zu rennen und monoton einen blöden Spinner durchzuleiern. Besorge dir eine Echolot ! Die Investition wirst du nicht bereuen. Dann such dir Gewässer, wo es Boote zu leihen gibt und los gehts. Wenn du keine Möglichkeit hast , etwas über die grundlegende Beschaffenheit des Gewässers zu bekomen, suche nach Kanten, Bergen und sonstigen Unregelmäßigkeiten.Auch ein Fernglas zur Spionage macht Sinn. Es ist einfach viel motivierender an einer Stelle zu angeln, die offensichtlich Potential hat. Wenn dennoch nichts beißt, kannst du schon mal die falsche Stelle als Grund ausschließen.
     

Diese Seite empfehlen