1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

einsteiger bruacht hilfe

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von raider, 30. Oktober 2012.

  1. raider

    raider Belly Burner

    Registriert seit:
    10. Juni 2012
    Themen:
    6
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    hallo,
    da ich die letzten jahre immer mal wieder ein paar stunden mit der spinnrute losgezogen bin, möchte ich das spinnfischen jetzt etwas ernster nehmen...

    ich angle an einem seichten (bis 1,8m), 12h großen teich. Der grund ist schlammig. Das wasser ist nicht klar (sicht max. 15cm im winter 30cm). Ich habe bereits zander mit gummifische gefangen. Da meine ausrüstung bis jetzt eher dürftig ist, würde ich mir gerne eine Rute zulegen, mit der das angeln mehr spaß macht.

    ich habe bereits einiges darüber gelesen und würde eine rute mit 2,7m nehmen. Das Wurfgewicht der empfohlenen ruten liegt bis ca 100g. mich würden aktuelle empfehlungen einzelner modelle interessieren. Vielleicht auch in verschiedenen preisklassen, vom minimum was ich ausgeben muss, um etwas vernünftiges zu beseitzen, bis max 200€

    zur Rolle muss ich sagen, dass ich diverse Ryobi und Shimano modelle zu Hause habe, wo sich sicher die richtige finden lässt.

    ich möchte mich bereits jetzt für die hilfe bedanken.
    mfg daniel
     
  2. raider

    raider Belly Burner

    Registriert seit:
    10. Juni 2012
    Themen:
    6
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    ich muss noch sagen, dass ich in erster linie gummifische bis 12cm fischen werde, der bleikopf wird um 3-5g schwer sein.

    mfg daniel
     
  3. Basshunter94

    Basshunter94 Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    631
    Likes erhalten:
    15
    Bei so leichten Gewichten brauchste sicherlich keine Rute mit 100 Gramm wg.

    Ich denke, eine 240cm lange rute mit um die 40 gramm und Straffer aktion wäre für dich genau das richtige.
    Z.B. Eine Black pearl von Sportex.
     
  4. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    Kommt auch darauf an wie weit du werfen musst. Längere Rute = mehr Wurfweite (so die Regel). Eine Rute mit 100 Gramm Wurfgewicht wird sich aber sicherlich mit 12cm Gummis und Köpfen zwischen 3 und 5 Gramm nicht vernünftig aufladen.
    Bist du dir denn sicher, dass du immer mit so leichten Gewicht auskommst. Könnte ja auch mal windig sein oder so
     
  5. raider

    raider Belly Burner

    Registriert seit:
    10. Juni 2012
    Themen:
    6
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    das großte problem bei schweren bleiköpfen ist, dass ich den schlammigen grund pflüge. ich hatte nicht mehr das gefühl, dass der köder vernünftig läuft.
    mfg
     
  6. Barschlars

    Barschlars Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Themen:
    22
    Beiträge:
    217
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Na denn brauchste aber auf keinen Fall eine 100gr Rute ;)

    Würde mich meinem Vorrednern anschließen und dir zur einer leichteren Rute raten.

    Schaue Dir doch mal die neuen Abu Garcia Veritas Ruten an, für das Geld bekommste nix besseres. Davon gibt es ein Modell mit 7-28gr, die packt aber locker 38gr...
     
  7. Ignoranz

    Ignoranz Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. November 2011
    Themen:
    26
    Beiträge:
    234
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Catch and Release
    Würde dir auch zu einer Vetital raten. Preis/Leistung 1000% !!! Habe selber eine. Kann nichts negatives sagen.
    MFG
     
  8. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Das mit dem weiter werfen stand gerade in einer Zeitschrift das es nicht stimmt....
    Gerade wenn man wegen der weite zwischen 2.4und 3m rute schwankt.....
    Waren nur wenige Meter glaube drei oder vier Meter.....
     
  9. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Ja und 5 seiten später steht dann wieder das Gegenteil. (Der Bericht von Uli Beyer) Und in dem von dir erwähnten Bericht, steht übrigens auch das einzig was die Distanz angeht kein grosser unterschied besteht, nicht jedoch was die Köderkontrolle betrifft. Beim "blinkern" mag das ja egal sein, beim jiggen allerdings nicht wie ich finde. Eine gute Rute in 2,7- 3m zu finden die kleine Köpfe von 3-5 gr auf weite bringt und dich dann auch noch was spüren lässt bei schlammigem Boden, könnte schwierig werde. Ich würde eher eine mittlere bis schwere 2,1-2,4m Barschjigge nehmen und mich damit auf einen Bereich bis max 40m konzentrieren. Für die weiter draussen stehenden Fische würde ich persönlich, wenn wie beschrieben schwerere jigs nicht möglich sind, auf carolina-rig wechseln. Da kannste dann auch 30gr Bullets montieren und das ganze dann über Grund zuppeln.
     
  10. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    Den Uli Artikel könnt ich nicht mehr lesen im zeitschriftenladen denn dann kam mein Zug :wink:

    Also ich habe die alte savagear bushwacker i 2.4m und bis vierzig Gramm wg.....denke das Modell mit 2.58m Länge wurde ganz gutpassen.....
     
  11. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    Aber manchmal können 3-4 m am See schon was ausmachen. Ich hab nur den Vergleich zwischen Skelli 4-24 Gr in 2,4m und die in 1,70 m bis 27 Gramm. Das war halt ein Stücken weiter. Mit Meterangaben tu ich mir aber schwer
     
  12. raider

    raider Belly Burner

    Registriert seit:
    10. Juni 2012
    Themen:
    6
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    Danke für die antworten, jetzt habe ich erstmal zu tun um mir alle anzuschauen. Ich freue mich natürlich über jede weitere antwort.
    Mfg Daniel
     
  13. raider

    raider Belly Burner

    Registriert seit:
    10. Juni 2012
    Themen:
    6
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    Danke für die antworten, jetzt habe ich erstmal zu tun um mir alle anzuschauen. Ich freue mich natürlich über jede weitere antwort.
    Mfg Daniel
     
  14. OsteRocker

    OsteRocker Echo-Orakel

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Themen:
    11
    Beiträge:
    150
    Likes erhalten:
    0
    Ich könnte dir einen Spro Violety 90 mh empfehlen.

    Habe ich mir gestern auch gerade gegönnt, war auch nicht geplannt.

    2,70 lang 10-50 g Wurfgewicht eine gefühlvolle Spitze mit ordentlich Rückrad.

    Und endlich mal eine Rute die nicht wirklich Kopflastig ist, damit kannst du Stunden fischen!

    Preis rund um 100 Euro.
     
  15. DaGa

    DaGa Barsch Simpson

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wolpertshausen
    Ich Fische in dem Bereich ne Shimano Yasei Aspius 7-28gr wg ... die verträgt aber mehr ... .wenn du dir Kontergewichte zur benutzen rolle baust kann man sie schön ausbalancieren .... wenn nicht ist sie halt Kopflastig, muss jeder selber entscheiden ob ihn dass stört oder nicht ....
    Ist aber ne Tolle Rute wie ich finde ....
     

Diese Seite empfehlen