1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Einsatzbereich Abu MGX MGXtreme

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von sandroca, 29. Juli 2016.

  1. sandroca

    sandroca Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Themen:
    27
    Beiträge:
    374
    Likes erhalten:
    313
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Zusammen,

    nachdem ich wiederholt in amerikanischen Angelshows, die von Abu gesponsort werden, mich über den vorgeschlagenen Einsatzbereich der beiden Rollen gewundert habe bin ich heute noch einmal darauf gestoßen:

    https://www.youtube.com/watch?v=wMVRoVBOGj8

    Die Abu MGX und MGXtreme werden von Teamanglern u.a. für den Einsatz von Fluorocarbon im Bereich von 15 - 25 lbs und das Fischen von Spinnerbaits und Crankbaits empfohlen.

    Ich hatte die Rollen eher in anderen Bereichen gesehen. Ist das Spektrum der Rollen wirklich so weit oder ist es einfach nur Marketing?

    Gruss,
    Sandro
     
  2. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.372
    Likes erhalten:
    1.485
    Ort:
    Berlin
    Das kann man sicherlich machen, ohne die Rolle kurz- oder mittelfristig zu schrotten, aber meines Erachtens fühlt sich das nicht mehr gut an.

    Einerseits wegen des kleinen 80er-Handles (das man ja noch austauschen könnte) und andererseits wegen des Mg-Rahmens.

    Mir kommen Mg-Rahmen jedenfalls weniger verwindungssteif vor als Alu-Rahmen. Das ist natürlich eher subjektiv, aber für mich entscheidend.

    Spätestens ab dem MH-Bereich bevorzuge ich deshalb Alu-Rahmen und oberhalb des H-Bereichs würde ich mir ein Modell mit Alu-Rahmen und Alu-Seitenteilen aussuchen.

    Außerdem bevorzuge ich Handles von mindestens 90mm.
     
  3. Luiz

    Luiz Gummipapst

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    43
    Beiträge:
    852
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Düsseldorf/ Copenhagen
    Ich glaube hier in Deutschland sind wir auch ein wenig speziell unterwegs - wir fragen uns immer wie leicht eine Rolle werfen kann. In den USA angelt kein Mensch mit 3 Gramm Ködern auf Mikrofische. Der Typ aus dem Video weiß was er macht und braucht und ich sehe da kein Marketing nach dem Motto so viel kann die Rolle ... .
     
  4. Paffi

    Paffi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juni 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    Schwalmtal
    Bei den Amis wird auch erst alles ab 1/4 oz (wenn nicht noch mehr) mit der BC geworfen. Für alles andere wird bei denen ganz klar die Spinning bevorzugt.
    Die Japaner sind da ein wenig anders und verwenden auch BCs für den Finesse Bereich.
    Aber generell sieht man auch am verwendeten Material wie Haken und Schnur, dass die Amis alles eine Nummer gröber machen. 3/0er Haken gehen bei denen ja schon fast als Finesse durch.
     
  5. Streifenspinner

    Streifenspinner Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. März 2016
    Themen:
    0
    Beiträge:
    186
    Likes erhalten:
    29
    Ganz so eng würde ich das nicht sehen. In den USA fing man in den späten 60s/ frühen 70s damit an BCs zu tunen, um auch unter 10g Köder bequem werfen zu können. Damals lag die Untergrenze durch Tuning (gab's als Bausatz) bei ca. 3g mit einer 5000er RP von Abu.
    Dass Wurfgewichte heute kaum mehr eine Rolle spielen stimmt natürlich, wozu sich mit BC abmühen wenn es gute Stationärrollen gibt? Zudem sind die Zielfische auch entsprechend groß, da muss man nicht unbedingt mit Microködern anrücken.
     

Diese Seite empfehlen