1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Der erste Fisch im Leben eines Anglers

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Barschbernd, 11. April 2014.

  1. Barschbernd

    Barschbernd Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.312
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    Machdeburch
    Hallo zusammen,

    ich habe heute mit einem Bekannten zusammen gesessen und Fußball geschaut. Da das Spiel nicht so ganz unsere Aufmerksamkeit abverlangt hat, haben wir über dies und das geschnackt. Irgendwie sind wir auf das Thema "Wann hast Du angefangen zu angeln und was war dein erster gefangener Fisch?" gekommen. Das ist bei mir schon ein Stückchen her, aber ich weiß es noch genau:

    Ich war 9 Jahre alt (also war das vor 36 Jahren) und hatte eine Germina Rute von 2,10 m Länge (WG weiß ich nicht mehr) aus Glasfieber, bestückt mit einer Ora-Vollplastik-Rolle zum Geburtstag bekommen (nach dem ich meine Eltern ewig mit dem Wunsch nach einer eigenen Angel genervt hatte). Mit dieser Ausrüstung musste mein Vater (der bis heute der Angelei nicht wirklich etwas abgewinnen kann) mit mir auf Tour an den Magdeburger Umflutkanal fahren. Ich weiß auch noch das ich im Hochsommer bei ca. 30° meinen ersten Barsch mit einem selbst ausgebuddelten Regenwurm!!! an einer Posenmontage gefangen habe. Der Barsch war ca. 18 cm lang und wurde von meiner Mutter am Abend extra für mich zubereitet. Geschmeckt hat er mir nicht, aber ich war stolz wie Bolle, so dass ich mein erstes Barschgericht bis auf die letzte Krume verzehrt habe.

    Wie war das bei Euch mit dem ersten Fang???

    VG der Barschbernd
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2014
  2. sonny76

    sonny76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    149
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    46047 Oberhausen
    Mein erster Fisch war eine Bachforelle, ich war ca 8 oder 9 Jahre alt.
    Angel hatte ich noch keine, hat aber auch mit einer Handleine und einem Brotteigklumpen auf dem Haken super geklappt.
    Das geilste war der Angelspot:
    Der Balkon meiner Oma!
    Meine Urgroßeltern hatten eine Mühle. Dadurch steht das Haus direkt am Bach und der Balkon ragt einen guten Meter über den Bach rein.
    Das Mühlrad gibt es nur noch auf alten Fotos, der Bach und die Forellen sind zum Glück noch da.
     
  3. MikeThePike

    MikeThePike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Dezember 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    Schöner Thread, ich muss da etwas differenzieren. Früher als ich noch klein war war mein älterer Bruder der Angler der Familie, mein erster Fisch war eine Puff-Forelle (die Teiche waren etwas weg und somit wurde dann, damit mein Bruder da hin konnte, ein Familienausflug drauß, wo ich auch mal ne Rute benutzen durfte). Im Prinzip war das also Nummer 1, war auch selbst gedrillt :wink: Alter weiß ich nicht mehr, schätze so 7 oder 8 Jahre alt.
    Mein erster richtiger selbst geangelter Fisch als ich dann richtig das Angeln angefangen habe war nen Rotauge auf Pose und kurz drauf Nummer Zwo eine Brasse auf Grund. Mehr gabs den Tag damals nicht, aber immerhin.
     
  4. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.616
    Likes erhalten:
    123
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Mein erster, selbst gefangener Fisch, war ein Stichling.(Kann Jemand noch kleiner?) Bin damals mit meinem Vater an einen Bach in der Nähe gefahren und wir haben die Stachelritter gekeschert. Schätze ich war 7 Jahre. Den ersten mit Haken gefangenen Fisch habe ich in einem kleinen Dorf im Allgäu gefangen. Zusammen mit dem Sohn unserer Fewo Vermieter. Aus dem Bach um die Ecke, per Handleine. Es war "natürlich " ne Bachforelle :)
    Schätze ich war 8 oder 9. Total illegal, aber der andere Junge war der Sohn des Bürgermeisters ;-)
    Das hat mich angefixt und dann ging es los..

    Schöner Tread!
     
  5. Rubumark

    Rubumark Gummipapst

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    909
    Likes erhalten:
    220
    Ort:
    Berlin
    Mein erster Fisch war eine Meterbrasse....mindestens...ehrlich jetzt, ich schwör´s....

    Ich war als Kind tendenziell hyperaktiv, wurde immer Zappelphillip genannt, der nicht mal beim Essen stillsitzen konnte. Daher waren meine Eltern auch mehr als skeptisch, als ich mit 7 Jahren meinte, ich wolle mit meinem Onkel angeln gehen. Damit ich diesem aber bei Nichtgefallen der Angelei nicht allzu sehr auf die ruhesuchenden Anglernerven fallen würde, war aus taktischen Gründen mein 2 Jahre älterer Cousin mitgenommen worden, um bei Bedarf mit mir die Gegend unsicher zu machen.
    Also bekam jeder von uns Jungs ne Posenangel in die Hand, es wurde kurz gezeigt, wie ausgelotet und ne Brotflocke auf den Haken geklemmt wird und los gings.
    Der See war für seinen Bestand an grossen Brassen und Karpfen bekannt, und so kam es wie es kommen musste - ich fing meinen ersten goldgelben Klodeckel, schleppte stolz wie Bolle, auch die anderen 4 Brassen meines Onkels (zu seiner Freude und dem Entsetzen meiner Mutter) mit nach Hause und war seitdem angefixt.
    Mein Cousin ging noch 1-2 Mal mit zum Angeln, aber der wollte immer nur spielen und die Gegend unsicher machen, was ich ziemlich doof fand, denn zum Frust meines Cousins (und der Verwunderung aller) wollte ich Fische fangen, saß stundenlang nahezu bewegungslos und hoch konzentriert da und stierte meine Antennenpose an.
    Schon bald fieberte ich den schier endlos scheinenden Jahren entgegen, bis ich mit 12 Jahren endlich den Fischereischein machen und unabhängig von Begleitung angeln gehen konnte.
     
  6. Ederseeangler

    Ederseeangler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    78
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Lünen
    Mein erster Fisch war eine Hasel, gefangen auf Wurm an der Posenmontage, da müsste ich ca. 5 gewesen sein.
    Habe die Montage beim auswerfen auf übelste verheddert und hatte keine Lust sie wieder einzuholen, also blieb die Pose einfach schräg auf dem Wasser liegen :D Irgendwann habe ich sie nicht mehr gesehen und habe eingeholt, als ich merkte das etwas dranhing. Ich war natürlich Stolz wie sonstwas und der Fisch musste erstmal in den Eimer um begutachtet zu werden. Ich habe dann mit Hilfe eines kleinen, uralten Buchs über Süßwasserfische versucht, zu bestimmen was ich denn da gefangen habe. Für mich war es damals ein Rotauge^^
    Ein älterer Angler hat mich kurz darauf angesprochen und mir zu dem Fisch im Eimer gratuliert und gefragt, was ich denn da gefangen habe woraufhin ich ihm sagte, es sei ein Rotauge. Als er sich das vermeintliche Rotauge dann angesehen hat sagte er, dass es definitiv keins ist sondern etwas anderes was er selbst noch nicht gefangen, aber schonmal gesehen hat. Ich habe ihm dann mein Buch gezeigt und wir haben etwas weiter darin rumgeblättert bis er zu dem Schluss kam, dass es eine Hasel sein muss und ich somit mit meinem ersten Fisch gleich einen relativ seltenen und für die Art mit über 20cm auch relativ großen Fisch gefangen habe. Das war ein unglaublich geiles Gefühl, besonders weil mein Bruder einen Tag vor mir seinen ersten Fisch, eine Rotfeder, gefangen hat also war ich im Zugzwang :D
     
  7. Cocun

    Cocun Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Görlitz
    Mein aller erster gefangener Fisch war eine Bachforelle mit Eimer und Händen in einem kleinen Bach. Aber mein erster mit der Angel gefangener Fisch war ein gut 20 cm langer Barsch. Dieser Barsch hat uns viele Mühen gekostet, immerhin mussten wir ca. 15km mit dem Fahrrad zu einem Steinbruch fahren und ein paar Stunden vorher das Angelzeug im Nachbargrundstück zur Mitnahme bereitlegen. Irgendwie hatten meine Eltern damals was gegen die Angelei. nach 1,5h Fahrradtrip ging es auch schon los. Die Rute war eine Germina Wg: keine Ahnung, Länge: keine Ahnung. Ich weiß nur noch das sie diese Metallringe hatte. Die Rolle war eine Vollplastikrolle made in GDR ;) und eine 0,25er Mono von DAM glaube ich. Als Köder hatte ich damals nen 3cm Rapala Countdown welchen ich mir mühsam zusammengespart hatte. Da das Werfen noch nicht ganz so mein Milieu war habe ich den Köder einfach vor meinen Füßen hinunter taumeln lassen und ein wenig gezuppelt und mich gefreut wie er den so springt und wackelt. Scheinbar war ich nicht der einzige dem das so gefallen hat und aus den Tiefen des Steinbruchs attackierte ein, achwas der RIESENBARSCH des Steinbruchs meinen Köder und lieferte einen spektakulären Drill. Stolz wie Sau begutachtete ich diesen Riesen und beschloss ihn wieder zurück zu setzten, hätte ich ihn mitgenommen wüssten meine Eltern ja das ich angeln war. Nach diesem Barsch dauerte es aber ewig bis ich wieder Erfolg auf Kunstköder hatte.
     
  8. Barsch-Junkie

    Barsch-Junkie Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Themen:
    6
    Beiträge:
    129
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bad Schönborn (Heidelberg)
    Mein erster Fisch war mit 5 Jahren als ich mit meinem Opa am Neckar auf Aal gingen. Leider war es nur eine größere Brasse aber egal der Virus hat mich da Infiziert.

    Mein erster Fisch beim Spinnfischen ging mir auf einen Spinner an einer Schleuse und war ein schöner Döbel :) und seit dem fast nur noch mit der Spinning/Baitcast unterwegs.
     
  9. Nico Hammes

    Nico Hammes Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. November 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    166
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Belecke, Nordrhein-Westfalen, Germany, Germany
    Also mein erster fisch war mit 4, es war eine kleine Bafo die auf einen Spinner gebissen hatte. An diesem Tag war ich das erste mal mit meinem Opa angeln & er zeigte mir das werfen dabei stieg mir dann die kleine ein.:)
     
  10. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Mein ersten Fisch werde ich auch nicht vergessen. Ich war 10 Jahre alt und wir waren in Holland auf'm Campingplatz.
    Immer wenn ich Angler gesehen habe wollte ich auch, leider angelt niemand aus meiner Familie. Aber der nette Campingnachbar hat mir dann einen Haken geschenkt. Wir nahmen einen Stock woran wir eine kleines Strick bindeten, dann wurde ein Weinkorken und der Haken befestigt, nach einem Regenwurm gebuddelt und los ging es :p Den ganzen Nachmittag tat sich nichts aber als es dunkel wurde fing ich mein ersten Fisch, einen Brassen. Total überfordert lief ich mit dem Brassen am Strick mit dem Stock in der Hand zurück und hab dem ganzen Campingplatz mitgeteilt das ich einen Fisch gefangen habe :D Der Nachbar hat ihn dann Abgehakt und in eine Wanne getan. Nach paar Minuten bestaunen sind wir dann zum Wasser und haben den Brassen wieder zurück gesetzt :) Ab da war ich dann vom Angelfieber gepackt und es gab die erste Stipprute :)

    Gruß
    Marcel
     
  11. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    627
    Likes erhalten:
    102
    Herbst, 9 Jahre alt, ich warte Sonntag morgens 6 Uhr schon 10 Minuten an der Haustür bis mein verschlafener Onkel endlich eintrudelt.
    Ab zum See, wo schon die Kollegen meines Onkels den ganzen Platz beanspruchten, meinen Onkel bekamen sie noch dazwischen, ich sollte doch da drüben irgendwo reinwerfen^^
    Also Wurm ran und in eine kleine Bucht geeworfen, nicht sehr tief und nicht grad weit hinaus.
    Spule auf und auf die Schnur ein Stöckchen gelegt.
    Nach langem Warten schoss das Stöckchen in die Luft und genauso mein Puls.
    Die Gegenwehr ließ schonvermuten, dass da was besseres dranhing: es war eine 30cm+ Rotfeder in unglaublich farbintensivem Gewand.
    Goldene Schuppen und leuchtend rote Flossen. In der herbstlichen Morgensonne ist es um mich endgültig geschehn...
     

Diese Seite empfehlen