Mittwoch, 02.12.2020 | 23:39 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

DECOY-Sinker: Alternatives Material?

Barsch-Alarm | Mobile
DECOY-Sinker: Alternatives Material?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Onkel Pauli

Barsch Vader
Mitglied seit
5. März 2016
Beiträge
2.304
Punkte für Reaktionen
3.543
Ort
Leipzig
Damit der Thread "Seht her, was ich gekauft habe" sein eigentlichen Content nicht verliert, würde ich ggf. die "Diskussion" zum Thema hier weiterführen.

Die Decoy-Sinker (zum Beitrag), die ich aus Japan importiert habe, scheinen nicht aus Tungsten zu sein. Zum einen gibt der Hersteller an, dass die Sinker aus "sehr harten Material" bestehen, zum anderen sind diese Sinker im Vergleich zu den Noike DropShot-Slim Sinker etwas größer. Für Blei ist das Material wie geschrieben zu hart.

Alternatives Material zu Tungsten wären
- Stahl
- Messing
- Gewichte aus Sand.

@BigHammer
@emceeee
 
Zuletzt bearbeitet:

BigHammer

Master-Caster
Mitglied seit
21. Juli 2010
Beiträge
689
Punkte für Reaktionen
263
Ort
Essen
@Onkel Pauli -> Danke für deine Engagement!

Bin auf Reaktionen und Erkenntnisse gespannt.

Ich bin bei Bullets schon fast komplett auf Tungsten umgestiegen muss aber zugeben, dass alles über 7gr. in Tungsten finanziell echt weh tut.
 

DirkS

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
12. November 2018
Beiträge
477
Punkte für Reaktionen
562
Ort
Voreifel
Ups, hab deinen Beitrag zu spät gesehen. Stimmt das würde den Thread unnötig verwässern. Deshalb wiederhole ich meinen Kommentar einfach noch mal :)

"Würde auch gerne Blei reduzieren bzw. am liebsten ganz ersetzen. Ist aber in einigen Flüssen seeehr teuer. Deshalb würde mich das Thema auch interessieren.."
 

emceeee

BA Guru
Mitglied seit
1. Dezember 2016
Beiträge
3.650
Punkte für Reaktionen
3.146
Alter
35
Ort
im Elfenbeinturm, Oberhausen
Für mich gibt es keine Alternative zu Tungsten, der Rest ist immer leider vom Volumen deutlich größer als Blei.

Tungsten Resin ist angefragt.
 

DirkS

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
12. November 2018
Beiträge
477
Punkte für Reaktionen
562
Ort
Voreifel
sehe ich ähnlich. Andere Materialien mit ähnlich hoher Dichte sind wohl noch teurer (Gold, Paladium, Silber etc.) :) Hab mal bei Ali nachgeschaut. Zu bekommen sind Tungsten Perlen, Bullet Weights, Dropshot Gewichte usw. Das 7gr. Bullet liegt bei 60 Cent. Im Vergleich zu Blei in GE gekauft schmerzt es dann nicht mehr ganz so. Wäre m.M.n. also eine Möglichkeit...
 

Dyno

Echo-Orakel
Mitglied seit
28. Oktober 2011
Beiträge
118
Punkte für Reaktionen
261
Ort
NRW
Damit der Thread "Seht her, was ich gekauft habe" sein eigentlichen Content nicht verliert, würde ich ggf. die "Diskussion" zum Thema hier weiterführen.

Die Decoy-Sinker (zum Beitrag), die ich aus Japan importiert habe, scheinen nicht aus Tungsten zu sein. Zum einen gibt der Hersteller an, dass die Sinker aus "sehr harten Material" bestehen, zum anderen sind diese Sinker im Vergleich zu den Noike DropShot-Slim Sinker etwas größer. Für Blei ist das Material wie geschrieben zu hart.

Alternatives Material zu Tungsten wären
- Stahl
- Messing
- Gewichte aus Sand.

@BigHammer
@emceeee
Ich gehe davon aus das hier zusätzlich ein anderes Metall beigemischt wurde.Bei den Zappu Bullets ist dies wohl auch der Fall um diesen eine matte Oberfläche zu verschaffen.Diese sind auch etwas größer wie reines Tungsten.Wem die glänzenden Bullets nicht gefallen der sollte einmal die Zappu Bullets testen.Selbst nach stärksten Grundkontakt bleiben die Bullets matt.

https://www.ebay.com/itm/8001-ZAPPU-BULLET-Super-Weight-Bullet-type-Tungsten-Sinker/400903225844?hash=item5d57b1c1f4:m:mYOaGshIY5uoJsMibjnpEGw
 

micylin

Twitch-Titan
Mitglied seit
8. September 2012
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
13
Alter
49
Ort
Rostock
Hatte mir auch Bullets bei Ali bestellt, welche definitiv nicht aus Tungsten/Wolfram sind. Blei-Bullet sind viel größer in den Abmaßen. Zudem sind die Bullets von Ali günstig (2 Stück 3/16oz für 0,81$) und noch beschichtet. Bin sehr zufrieden mit der Qualität.

LINK ENTFERNT, BITTE AN DIE ALIREGELN HALTEN!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

BigHammer

Master-Caster
Mitglied seit
21. Juli 2010
Beiträge
689
Punkte für Reaktionen
263
Ort
Essen
Hatte mir auch Bullets bei Ali bestellt, welche definitiv nicht aus Tungsten/Wolfram sind. Blei-Bullet sind viel größer in den Abmaßen. Zudem sind die Bullets von Ali günstig (2 Stück 3/16oz für 0,81$) und noch beschichtet. Bin sehr zufrieden mit der Qualität.
Hier der Link: https://de.aliexpress.com/item/2-PCS-Kugel-Wurm-Gewicht-Spiegeln-Gewicht-Angeln-Platinen-Locken-Angeln-Zubeh-r-5-Arten-Hei/32850204234.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.29074c4deDoKCi
Die selben Bullets habe ich bei Ebay gesehen. Aus welchem Material sind die Bullets dann, wenn nicht aus Tungsten?
Hast du evtl. einen Größenvergleich zu einem Blei-Bullet?

Danke vorab und Gruß Chris.
 

FD2312

Master-Caster
Mitglied seit
20. Februar 2007
Beiträge
675
Punkte für Reaktionen
760
Alter
41
Ort
Köln
Die Dichte von Messing ist aber mehr als 25% weniger als die von Blei, also müssten diese größer sein.
Fast alle Materialien mit ähnlicher oder höherer Dichte als Wolfram (Tungsten) sind entweder sehr teuer oder giftig/radioaktiv.
Der Preis bei reinen Tungsten Bullets, Jigs und Sinkern kommt vor allem aus der Verarbeitung.
Wenn es da ein alternatives Verfahren gibt, wobei die Dichteeigenschaft etwas schlechter wird, dann könnte das günstigere Bleialternativen bzw eigentlich Tungstenalternativen ergeben.
Wenn es die jetzt schon gibt, perfekt.
Werde mir die Decoy und Zappu Sinker mal anschauen. Danke für den Hinweis.
Mfg Flo
 

emceeee

BA Guru
Mitglied seit
1. Dezember 2016
Beiträge
3.650
Punkte für Reaktionen
3.146
Alter
35
Ort
im Elfenbeinturm, Oberhausen
So, tungsten Resin hat einen Anteil von 90% Tungsten gegenüber 97% bei den Pure Tungsten Geschichten.
Dichte ca. 10g/m³

Was mich wundert ist die generelle Farbe und vor allem die Beständigkeit.

Bei z.B. Keitech Jigs gab es noch nie Abplatzer und die Farbe ist mit den Resinjigs absolut identisch. (Eher Anthrazit als Schwarz) Ich hab natürlich keine Informationen hierzu würde anhand dessen aber annehmen, das es keine 97% sondern Resinjigs sind.

Hab auch welche von HMKL hier wo ich beim Skirtentfernen den Baitkeeperschaft ohne großen Kraftaufwand abbrechen konnte.

Spricht für mich gegen "reines" Tungsten.
 

FD2312

Master-Caster
Mitglied seit
20. Februar 2007
Beiträge
675
Punkte für Reaktionen
760
Alter
41
Ort
Köln
So, tungsten Resin hat einen Anteil von 90% Tungsten gegenüber 97% bei den Pure Tungsten Geschichten.
Dichte ca. 10g/m³

Was mich wundert ist die generelle Farbe und vor allem die Beständigkeit.

Bei z.B. Keitech Jigs gab es noch nie Abplatzer und die Farbe ist mit den Resinjigs absolut identisch. (Eher Anthrazit als Schwarz) Ich hab natürlich keine Informationen hierzu würde anhand dessen aber annehmen, das es keine 97% sondern Resinjigs sind.

Hab auch welche von HMKL hier wo ich beim Skirtentfernen den Baitkeeperschaft ohne großen Kraftaufwand abbrechen konnte.

Spricht für mich gegen "reines" Tungsten.
Das mit dem Abbrechen kann ich mir auch bei purem Tungsten vorstellen.

So weit ich weiß sind Tungsten Jigs gesintert, also aus einem Pulver unter Druck zusammengepresst und anschließend durch Wärmeeintrag "verschmolzen".
Dieser Prozess ist aufwändig und teuer, ich vermute auch die Werkzeuge.
Jedenfalls ist das so erzeugte Ausgangsprodukt z. B. ein Jig vergleichsweise Spröde. Sind dann noch Lunker (Löcher) im Material bricht unter Belastung schnell etwas ab.

Soviel" Halbwissen" habe ich aus DEM Studium mitgenommen....
Wenn es jemand ganz genau weiß korrigiert mich bitte.

Mfg Flo
 

emceeee

BA Guru
Mitglied seit
1. Dezember 2016
Beiträge
3.650
Punkte für Reaktionen
3.146
Alter
35
Ort
im Elfenbeinturm, Oberhausen
Bist dir da sicher? Glaub da hast dich mit den Einheiten vertan ;)

Mfg Matthias
Ich hab von dem Gebamsel keine Ahnung ist nur nen Copy&Paste direkt aus der Antwort einer der führenden verarbeitenden Fabriken in Fernost. Ihr seid die Cracks. ;)

Die Fabrik verkauft auch Wolfram für die weitere Verarbeitung. Neben dem hohen EK, der komplexen Maschinen ist wohl die Energie der höchste Kostenfaktor.
 

Stefan_M

Gummipapst
Mitglied seit
21. September 2015
Beiträge
971
Punkte für Reaktionen
1.492
Ort
Magdeburg
Dichte ca. 10g/m³
Ich glaube das auch! ;)

Wo hast du den Wert her? Wikipedia spuckt 19,25 g/cm³ aus (oder 19.250 kg/m³). Zum Vergleich: Blei hat 11.340 kg/m³. Macht ja auch Sinn, da die Köpfe aus Tungsten bei gleichem Gewicht so ziemlich das halbe Volumen von Blei haben.

So weit ich weiß sind Tungsten Jigs gesintert, also aus einem Pulver unter Druck zusammengepresst und anschließend durch Wärmeeintrag "verschmolzen".
Verschmelzen? Wie macht man das bei einem Schmelzpunkt von 3422°C?

Grüße, Stefan
 

emceeee

BA Guru
Mitglied seit
1. Dezember 2016
Beiträge
3.650
Punkte für Reaktionen
3.146
Alter
35
Ort
im Elfenbeinturm, Oberhausen
Hello Frederik,

tungsten resin:90% tungsten
density:about 10g/m³

<<<

Ich kann aber auch noch mal nachfragen ;)

Wie sich die anderen % zusammensetzen ist halt die Frage.

Achja bevor ich es vergesse; Reines Wolfram ist ja scheinbar nicht in den Jigs sondern wie ich es verstanden habe eher so etwas wie Wolfram Carbid. Ähnlich wie in der Schmuckindustrie. Was bei dem Härtegrad und der Schmelztemperatur natürlich irgendwie logisch erscheint.
 
Zuletzt bearbeitet:

eggerm

Barsch Vader
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11. Februar 2013
Beiträge
2.069
Punkte für Reaktionen
3.096
Ort
hoffentlich am Wasser
Nur zum Vergleich Wasser hat eine Dichte von 1000kg/m3... ist sicher einer der häufigsten Fehler bei statikprüfungen auf der Uni. Einheitenfehler ;) machen also die Chinesen auch...

Der hohe Preis bei Tungsten kommt vom extrem hohen Schmelzpunkt von ca 3400 Grad (Blei hat um die 300 Grad) dadurch braucht man ganz andere Geräte und Energieeinsatz bei der Produktion.

MFG Matthias
 

emceeee

BA Guru
Mitglied seit
1. Dezember 2016
Beiträge
3.650
Punkte für Reaktionen
3.146
Alter
35
Ort
im Elfenbeinturm, Oberhausen
Mit mehr kann ich nicht dienen ;)

I am sorry that I don't know the specific components.
The main material of tungsten resin is 90% tungsten and resin.
The density is around 10g/m³ to 12g/m³.
This is adjustable.
 

Oben