1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

DAM Calyber Spin oder DAM Calyber Dropshot fürs T- und C-Rig

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von X_Viper_X, 27. Mai 2012.

  1. X_Viper_X

    X_Viper_X Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neresheim
    Hallo Leute ich habe eine Frage und hoffe hier eine Antwort zu finden. Ich möchte mir eine Rute fürs T-Rig und C-Rig fischen auf Barsch zulegen. Vor allem für den See und mit Bullets zwischen 3-7g vom Ufer aus.

    Habe auch 2 Ruten gefunden, wobei ich mich einfach nicht entscheiden kann.
    1. DAM Calyber Spin mit 1,98m und 7-28g Wurfgewicht
    2. DAM Dropshot mit 2,13m und 7-21g Wurfgewicht

    Kennt jemand die Ruten und kann mir da vielleicht eine Empfehlung geben???????

    Vielen Dank!
     
  2. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    260
    Re: DAM Calyber Spin oder DAM Calyber Dropshot fürs T- und

    Lass die Ruten, und kauf dir was anderes...
    Ich hab mich damals selbst überzeugt mir die Calyber Spin mal zu hohlen, und jetzt steht sie eigentlich nur noch rum. Der Blank an sich ist schön, die Rute auch wahnsinnig leicht. Aber ich sehe das angenehme Einsatzgebiet für die Rute eher beim fischen mit Crankbaits oder leichten Spinnerbaits, da der Blank recht weich ist, und die Aktion schon in richtung parabolisch geht.
    Nahezu im selben Preisgebiet befinden sich dann die alte Pulse, oder die Penzill, welche ich dafür geeigneter finde.
     
  3. Mr.Redfish

    Mr.Redfish Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Themen:
    97
    Beiträge:
    1.209
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zwischen Lüneburg und Hamburg
    Lass bloß die Finger von DAM Ruten, wenn du Spaß an nem Stock haben willst ;) Guck dir die Penzill Serie an oder check mal, wie schon oben erwähnt, die Pulse oder Elite Spin an.
     
  4. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    260
    Re: DAM Calyber Spin oder DAM Calyber Dropshot fürs T- und

    Ganz so hart würde ich das nicht behaupten.
    DAM macht meiner Meinung nach in letzter Zeit große Fortschritte, die Calyber Ruten sind auf keinen Fall schlecht. Auf Grund des Blanks allerdings nicht gut für Jigs und Rigs geeignet, dafür aber um so mehr für die oben genannten Gebiete. Und für die sind sie echt gut. Das P/L Verhältnis stimmt auf jeden Fall.

    Aber wie oben schon erwähnt, sind Penzill, Pulse und die anderen Verdächtigen wohl mehr dafür geeignet. :wink:
     
  5. Michi09

    Michi09 Belly Burner

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Themen:
    10
    Beiträge:
    42
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    KLE
    Wie Mr. Redfish sagte.
    Die Penzill Serie ist im Verhältnis Preis/Leistung mmn unschlagbar, da kaufst du einmal und hast lange lange spaß dran.
    Wenn du auf das design der calyber ruten abfährst, solltest du dir die gunki serie von pezon michel mal anschauen ;)

    Wenns was günstigeres sein soll, kann ich dir die pulse von berkley empfehlen, dabei aber bitte beachten, dass die ruten deutlich mehr abkönnen, als das angegebene wg vermuten lässt ;)
     
  6. X_Viper_X

    X_Viper_X Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neresheim
    Re: DAM Calyber Spin oder DAM Calyber Dropshot fürs T- und

    OK... Ihr geht ja ganz schön hart ins Gericht mit den DAM. Schade eig. weil sie mir echt gut gefallen und super zu meiner blau/silber Exceler passen würden. Ich würde schon gerne eine Rute in blau haben. Deswegen hab ich auch immer die Pulse von Berkley abgestempelt. Also falls ihr eine kennt, fürs t- und c-riggen vom Ufer in etwa 2m mit blau und zu einem ähnlichen Preis wie die Calyber wär ich euch sehr dankbar =) Ich möcht eben auch nicht soo arg viel jetzt für die Rute ausgeben, da ich 1. Einsteiger bin im T- und C-Rig und 2. wahrscheinlich eh nicht soo oft damit fischen kann (Gewässerbedingt). 50€ waren mir da sehr angenehm und arg viel mehr sollten es auch nicht sein.

    Aber mal eine Frage nebenbei, wie sollte denn die Rute fürs C- und T-Rig fischen sein? Spitzenaktion und gutes Rückrat oder parabolisch? Eher hart oder weich?
    ........ und ist die Calyber dann wirklich soooo schlecht?? :(
     
  7. -GT-

    -GT- Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    S-H
    Re: DAM Calyber Spin oder DAM Calyber Dropshot fürs T- und

    Wenn du sie für Rigs haben willst auf keinen Fall die Dropshot-Version, die ist so weich und schwabbelig, da kannst du den Fischen die Köder aus dem Enddarm operieren, bevor du überhaupt den Biss merkst. Und ich hatte schon die M-Version davon. Dann lieber zu bewährten Herstellern greifen, wo die Ruten nicht so sehr "Allround" sind. Und wenn du im See mit 3-7g Bullets anrückst, wozu dann eine Rute bis fast 30g ? Selbst mit einem 5" Fin-S-Fish kommst du maximal auf 20g. Würde mich da wirklich noch etwas umsehen und nach Alternativen schauen. Eine direkte Empfehlung hab ich nicht, baue meine Ruten hauptsächlich selber, aber Rig-Ruten für deinen Gewichtsbereich gibt´s bald wie Sand am Meer und über jede Forensuche.
     
  8. X_Viper_X

    X_Viper_X Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neresheim
    Von der Serie würds auch noch eine mit
    1,83m Länge und einem Wurfgewicht von UL 2-14g geben... aber UL denk ich ist dann doch bischen zu weich im blank und außerdem eben gleich mal 15cm kürzer als die mit 1,98m Länge und einem Wurfgewicht von ML 7-28g.

    Also generell mal weg von der Dropshot Version (die wäre einfach noch ein Stück länger aber mit weniger Wurfgewicht gewesen, deswegen kam sie in die Auswahl) und hin zu einer Spin Version in jedem Fall.
     
  9. -GT-

    -GT- Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    S-H
    Re: DAM Calyber Spin oder DAM Calyber Dropshot fürs T- und

    Sicherlich kannst du die ML nehmen, mir wäre sie aber wie gesagt einen Tick zu schwer, wenn es nur auf Barsch gehen soll.

    Bei 3-7g Bullets und den dazu durchschnittlichen Ködern gehts auch mit 5-20g. Mir ist es da lieber die Rute ziemlich genau anzupassen, weil sie dann automatisch etwas feinfühliger wird. Eine Rute mit geringem WG hat nicht gleich was mit weich zu tun, siehe WFT Penzill.

    Leider fällt mir keine passende Rute ein die farblich zu deinen Vorstellungen passt, aber wenn du die DAM nicht selber schonmal in der Hand hattest, würde ich bei einer Internetbestellung davon abraten, da gibt´s in ähnlichen Preisklassen wesentlich besser geeignete Ruten, die Calyber ist wie gesagt sehr allround für Blech und Wobbler/Crankbaits, zum riggen nehme ich Ruten die eher auch für´s jiggen geeignet sind, also spitzenbetonte Aktion. Da krieg ich die Bisse gut mit und tief schlucken tut der Fisch auch nicht, weil nicht so viel in der Rutenaktion verpufft, bevor man den Biss merkt.

    *edit* : Warum sollte es an deinem See weniger gut möglich sein zu riggen ? Gerade die Methode finde ich eine der vielseitigsten und mit der man ohne viel Verlust auch schwierige Ecken abfischen kann, da man jeden Köder weedless anbieten kann. Den Einwand versteh ich nicht ganz. Die Rigrute kommt bei mir gleich nach der Hardbait-Rute bzw. ist fast gleichauf mit ihr in der Benutzung.
     

Diese Seite empfehlen