1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Comer See

Dieses Thema im Forum "Süßwasser im Ausland" wurde erstellt von Baffi2003, 3. September 2005.

  1. Baffi2003

    Baffi2003 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    72175 Dornhan
    Hallo Allerseits,

    kann mir jemand Tipps zum Spinnfischen am Comer See in Norditalien geben. Meine Ergebnisse lassen doch sehr zu wünschen übrig (obwohl ich dort schon seit fast 10 Jahren fische :oops: ).

    Petri Heil
    Baffi2003
     
  2. Baffi2003

    Baffi2003 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    72175 Dornhan
    Vielleicht noch ein par Details

    Um genauer zu sein:

    Ich fische dort mit einer DAM Classic CF Spin 5-20g 1,95m und einer Rolle von Silverman (die wandert bald auf den Müll :evil: ).
    Schnur: Berkley SensiThin oder so ähnlich 0,16mm
    Köder: Hauptsächlich Wobbler von Rapala 7cm oder 9cm. Manchmal auch Twister und einheimische Wobbler-Spezialitäten.

    Ich fange damit:
    - Döbel 20-50cm
    - Barsche 16-22cm
    - kleine Hechte

    Das Problem ist, dass ich die Barsche nur selten fange und Hechte so gut wie nie. Der See ist stark befischt, mit Spinnern z.B. geht gar nichts mehr. Das Ufer ist steinig, erst geht es ca. 10m flach rein (bis 1,5m), fast ohne Pflanzen, dann kommt die (bewachsene) Kante und es wird seeeehr tief (Alpensee). Man erreicht die Fische einfach schlecht und die Barsche unter den Bootsstegen beissen nicht.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen

    Baffi2003
     
  3. BassProfi

    BassProfi Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Theley
    Hallo Bafi2003, ich selbst habe mit dem Comer See keine erfahrung. Ich befische aber öfter den Gardasee,Lago Maggiore, und den Lago d,Idro.
    In der Struktur sind sie fast das selbe,Alpenseen halt. Es wäre Hilfreich zu wissen ob du vom Ufer oder Boot aus angelst. Versuch es vom Boot aus mit Tieflaufenden Wobblern, oder mit Gufis da dürfte dein Gerät allerdings nicht das passende sein. Spinnerbaits an der Scharkante gehn auch immer. Was am Gardasee auf Barsche gut geht sind kleine Zocker oder leichte Pilker. Vom Ufer aus sind Schwimmwobbler von 3-7 cm ideal.
     
  4. Baffi2003

    Baffi2003 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    72175 Dornhan
    Hallo BassProfi,

    ich fische hauptsächlich vom Ufer aus, manchmal auch vom Boot. Nur ist das Echolot verboten, was das Finden der Barsche natürlich schwerer macht.
    Naja, und wenn die Barsche so richtig bissig sind, dann sitze ich in Deutschland in der Schule (im September, Oktober).

    Gruß Baffi2003
     
  5. BassProfi

    BassProfi Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Theley
    Ich denke du bist also in den Sommermonaten am Comer See, was ich bei solchem wetter immer gerne versuche sind Spinner Gr 2 z.b Mepps Aglia in Silber,Kupfer oder Vibrax Gr 2-3 In Barschdekor. Im Flachwasser oder an Stegen angeboten. Am Gardasee gibts da nichts besseres, man fängt in der regel Barsche bis 30cm aber die am laufenden band. Grössere Barsche hab ich an Schilfkanten un den Abbruchkanten gefangen ,aber die sind leider die Ausnahme. Was die Hechte angeht sind die eigentlich nur an den schilfkanten und an den barschbergen zu überlisten ,was ohne Echolot schwer wird. Was die Größe der Hechte angeht, kann ich nur aus eigener erfahrung sprechen es gibt fast keine über nem Meter da das wetter und die Tiefe nicht so ideal sind ,also musst dich am besten vor Ort über grössere Flachwassergebiete Informieren. An sonsten Hilft nur Schleppen und viel Glück :)
     
  6. Baffi2003

    Baffi2003 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    72175 Dornhan
    Hallo BassProfi,

    danke für deine Tipps. Mit den kleinen Spinnern im flachen Wasser passiert gar nichts, da hats nur Döbel und die wollen Wobbler. An den Stegen sind die Barsche offenbar sehr erfahren (auch die kleinen) und beachten einen Spinner nicht mal. Die Einheimischen fangen sie mit lebendem Köderfisch aber für mich ist das Tierquälerei, ich spinne lieber.
    Schilf gibt es gar nicht und Flachwassergebiete habe ich noch keine gesehen. Ganz im Gegenteil: Jede Menge Stellen, wo die Felswände am Ufer dirket ins Wasser übergehen - da hast du dann 5m vom Ufer weg 40m Wasser unterm Kiel.
    Ich kann leider mit dem Boot nicht so einfach den See erkunden, da es ein Ruderboot ist und gar nicht mir gehört sondern einem italienischen Angelkamerad.

    Jetzt freue ich mich auf die par Tage Herbstferien, wo hoffentlich ein par Barsche zu fangen sind. (Auf Hecht wage ich gar nicht zu hoffen, einer mit 60cm und ich wäre glücklich.)

    MfG
    Baffi2003
     
  7. BassProfi

    BassProfi Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Theley
    Na dann,versuchs doch mal mit kleinen Blinkern oder da wo,s tief runter geht Zocker. Was ich dir auch empehlen kann sind Twister. Wie siehts eigentlich mit Salmoniden aus?
     
  8. Baffi2003

    Baffi2003 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    72175 Dornhan
    Es gibt im See Bach-, Regenbogen- und Seeforellen. Erstere wahrscheinlich bei Hochwasser in den See gespült aus den Bergen (Schneeschmelze), die Regenbogen werden an den Zuflüssen eingesetzt für Angelwettkämpfe (Sa Abend rein, Sonntag morgen Wettkampf :? )
    Auf der riesigen Wasserfläche sind die nur schwer zu finden. Da bräuchte ich Boot+Echolot+Motor. Die Einheimischen fangen sie am Ufer - in der Schonzeit!
    Ich werde mich mal mit Twistern eindecken und es in den nächsten Ferien eben wieder versuchen. Bis dahin sind eben die Forellen in Deutschland dran (mit dem 9cm Rapala).

    MfG
    Baffi2003
     
  9. BassProfi

    BassProfi Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Theley
    Ich benutze auch Rapala für unsere Bafo,aber nur welche zw2,5-7cm war immer der meinung 9cm sind zu groß. Welchen Typ benutzt du,Countown oder Original?
     
  10. Baffi2003

    Baffi2003 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    72175 Dornhan
    den schwimmenden, zweigeteilten ich weiß gerade nicht wie der heißt. Aber zu groß ist er meiner Meinung nach nicht - du fängst die nervigen Minis nicht und ich habe noch nie so viele Großforellen gesehen, wie in der Zeit wo ich mit dem Ding fische. Nur habe ich die meisten entweder verloren oder es waren Nachläufer :(
     
  11. BassProfi

    BassProfi Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Theley
    Jointed oder so glaub ich, werd es auch mal mit 9cm versuchen.
     
  12. flowrocka

    flowrocka Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Um am Comer See zu punkten brauchst du...

    1. Boot mit Motor und Echolot
    2. Absolut naturgetreue Wobbler, schlank 7-14 cm (Wasser: glasklar)

    Schleppen auch im Freiwasser mit 50- 300 m Wassertiefe dabei auf 3-6 m angeln, Hecht ist dort. Schaue nach Möwenjagden da gehen richtig geile Großdöbel im Sommer.

    Alternativ an den Stegen:

    Fluo- Mepps orange größe 3-4 auf Barsch und Döbel und Hecht, auch mal im Sommer probieren, wenn es bereits dunkel ist. Mehr als ein paar ordentliche Barsche, ein paar Hechte bis 70 cm und der ein oder andere Döbel sind vom Ufer aus nicht drin.
     
  13. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    218
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    schon mal aufs datum geschaut?
    das teil ist schon so tot da musst nicht mehr drauf haun!!! :roll:
     
  14. Baffi2003

    Baffi2003 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    72175 Dornhan
    Ich finds gar nicht übel... immerhin findet so der ein oder andere verschollene Jäger durch die Benachrichtigungs-Email aus seinen Jagdforen zurück hierher :wink:
     
  15. soulrebel

    soulrebel Twitch-Titan

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    2
    und zudem war der Eintrag hilfreich,
     

Diese Seite empfehlen