1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Carolina-Rig mit Wurm.!

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von LezdePez, 23. März 2010.

  1. LezdePez

    LezdePez Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Themen:
    37
    Beiträge:
    339
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lüdinghausen
    Moin Jungs. ;)
    Ich bin jezz seit längerem wieder auf BA. Ich weiß nicht wieso, aber leider ist bei mir barschalarm in vergessenheit geraten. :(
    Naja. Jezz bin ich wieder dabei und hab direkt ne frage.

    Und zwar wollte ich die tage mal mit dem Carolina-Rig bestückt mit einem Wurm, da bei uns im moment Schonzeit ist, los.
    Da es für mich das erste mal wäre, wollte ich euch nach Tipps fragen.
    Hat jemand von euch auch schonmal mit dem C-Rig und Wurm erfolg gehabt?!

    LG
    LezdePez 8)
     
  2. LezdePez

    LezdePez Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Themen:
    37
    Beiträge:
    339
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lüdinghausen
    Kann niemand helfen? :( :?
     
  3. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Ich glaube das ist seit Jahrhunderten DIE Plumpsangelmontage schlechthin, oder? Sargblei, Vorfach, Wurm...was kann man dazu groß helfen?
     
  4. LezdePez

    LezdePez Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Themen:
    37
    Beiträge:
    339
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lüdinghausen
    iergendwelche besonderen Führungstechnicken?! Oder wie siehts mit der bisserkennung aus? dem steh ich beim C-Rig noch ein wenig skeptisch gegenüber.
     
  5. steff192

    steff192 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1.356
    Likes erhalten:
    0
    übung macht den meister,hatte am anfang schwierig bisse zu erkennen,und erst recht zu verwerten.das gibt sich aber dann!
    führung musst du wie immer der aktivität der fische anpasse :wink:
     
  6. Juenni

    Juenni Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. März 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    0
    Mit wurm am rig ist meiner Erfahrung nach eine sehr "köderintensive" Art zu fischen. Je nach Führung muss der Wurm alle paar Würfe erneuert werden. Ich habe letztes Jahr mal eine alte Pickerrute hervorgekramt und den Wurm ganz konservativ an einer ganz leichten Seitenbleimontage (40-50 cm Seitenvorfach; 80-120 cm vor dem Haken, Bebleiung je nach Strömung und Tiefe zwischen 5 und 20 Gramm) präsentiert. Die Köderführung war der beim CR ähnlich, jedoch nur mit ganz leichten Lupfen und den Wurm dann an gespannter Schnur absinken und unterschiedlich lang am Grund verweilen lassen. Mit der Pickerrute bekommst Du die Bisse super mit. Ne Spinnrute mit weicher Spitze tut es wahrscheinlich genauso.
    Hat einen Heidenspaß gemacht und super funktioniert, zumal als Beifang auch schöne Alande und andere große Weißfische an den Haken gehen. Da man mobil fischt (heißt wie beim Spinnen die Rute die ganze Zeit in den Hand hält und Strecke macht) ist das alles andere als Plumpsangelei.
    Wollte ich in den nächsten Tagen unbedingt mal wieder probieren.
     
  7. Havelschreck

    Havelschreck Finesse-Fux

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.207
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Brandenburg an der Havel, Germany
    Der Dietelmeister( :wink: ) hatte doch letztes oder vorletztes Jahr was darüber in der F&F oder/und dem Raubfisch veröffentlicht.Den Tauwurm,wie beim Gummiwurm auch,am Kopf durchstechen,dann erst eine Gummiperle auf den Offsethaken,damit der Wurm vorne fixiert ist.Anschließend,wie bei der normalen Offsetanköderung,den Wurm noch fertig aufziehen.Als Führung des Köders würde ich mit langsamen Schleifen und leichten Zupfern anfangen,um zu sehen,wieviel man dem Köder zumuten kann,ohne ihn nach jedem Wurf austauschen zu müssen.
     
  8. Gugcio

    Gugcio Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. August 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    454
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hanau
    Im neue Esox ausgabe hast du deine Antwort :)
     
  9. LezdePez

    LezdePez Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Themen:
    37
    Beiträge:
    339
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lüdinghausen
    Soo. Schonmal danke für die Tipps. :)
    Habe es leider noch nicht ans Wasser geschafft, werde morgen aber definitiv mein glück versuchen. ;)

    Werde euch dann von meinen ersten Finesse-Rig-Versuchen berichten. ;)

    LG,
    Leon 8)
     
  10. Teye

    Teye Angellateinschüler

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ich fange gut mit Wurm am Finesse-Rig (DS und T-Rig). C-Rig vermeide ich, da befürchte ich, dass man Fische fängst, die den Wurm viel zu tief inhalieren. Am DS und T-Rig alles pieksauber im Mundwinkel gehakt. Außerdem reduzieren sich die Wurmverluste, wenn Du Wurm und Gewicht bei Wurf dicht aneinander positionierst.

    Gruß

    Mathias
     
  11. LezdePez

    LezdePez Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Themen:
    37
    Beiträge:
    339
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lüdinghausen
    Ging nichts bis auf einen bei der Landung verlorenen Hecht. Scheiß Fluocarbon :evil:
    Nichtmals Nachläufer. Kein barsch hat sich blicken lassen. Naja. ich werds weiterversuchen.

    hab übrigens doch das Texas-Rig gefischt..

    Leon 8)
     

Diese Seite empfehlen