1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

C-rig quetschen?!

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von darula, 12. August 2011.

  1. darula

    darula Nachläufer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    0
    Hallo!

    Ich habe hier noch ein paar Meter Hardmono 1er(!!!) rumfliegen und würde damit gerne ein paar C-Rigs anfertigen. Mit ist es nun schon vier Mal passiert, dass sich ein Hecht auf mein Rig gestürzt hat und jedes Mal ist mir der Schniepel vor meinen Füßen abhandengekommen, weil ers C-rig mit 30er-Mono (logischerweise) durchgebissen hat. Ich will ja gar keinen Hecht! :x

    Das dicke HM kann ich aber unmöglich knoten. Alos bleibt wohl nur quetschen. Hier habe ich aber das Problem, dass ich den Haken nicht so festquetschen kann, dass er nicht doch ein bisschen Spiel hat und somit leicht rumbaumelt. Ich denke das ist ein großes Problem. Habt ihr ne Idee und nen Verbesserungsvorschlag?
     
  2. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    260
    Also ich denke nicht, dass es ein großes Problem sein wird, wenn der Haken Spiel hat, kann dem Köderspiel auf jeden Fall nur gut tun.
    Ansonsten reicht es ja wenn du nur das Stück zwischen Wirbel und Haken aus HM machst, sozusagen als Bissspitze.
    Aber was anderes als quetschen bleibt wohl nicht, da musst du wohl durch. Sei denn du benutzt dünneres Material. Ich finde 1mm irgendwie ganz schön dick, du willst ja auch keine Hechte fangen, oder? Denn dann nimm lieber 50er, das reicht in meinen Augen aus, und die Fische müssen beim einsaugen nicht gegen diesen Draht kämpfen! :wink:

    Gruß
     
  3. Hechtpaule

    Hechtpaule Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    251
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Also das mit dem Haken "rumbammeln" ist ganz und gar kein Problem.
    So hat er viel mehr chancen sich frei zu bewegen.
    Sofern dass überhaupt bei so einem dicken Vorfach möglich ist^^.
    Hast du es schon einmal mit Flexonit versucht?
    Das lässt sich knoten und ist super geschmeidig.
    Allerdings wird da vielleicht die Sichtigkeit des Vorfachs ein Problem werden.
    Aber grundsätzlich kannst du das klemmen.
    Ich würde aber vielleicht trotzdem weiter mit Fluoro fischen.
    Ich hab bis jetzt alle meine C-Rig Hechte so weit vorne gehakt dass ich kein Problem mit den Zähnen hatte. Ich benutze zum C-Rig fischen 0,27mm Fluoro trotz Hechte. Bis jetzt hat noch alles gehalten. Kein Abriss.
    Aber das möchte ich nicht als Grundsatz nehmen.
    Ist ja halt von Gewässer zu Gewässer unterschiedlich.
     
  4. fubar

    fubar Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    198
    Likes erhalten:
    0
    schau Dir mal 10-15LB Titan an. Ich schalte bei Hechtgefahr ne Titanspitze vor.

    Dat sieht dann ungefaehr so aus:
    [​IMG]

    //Edit(h) spricht, "Bildlink geht nicht!"

    --> Klick <---

    regards
    Peter
     
  5. Hechtpaule

    Hechtpaule Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    251
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zuhause
    So was meinte ich ja auch. Bloß ich hab die Erfahrung gemacht, wenn man das Vorfach nicht schwarz einfärbt funktioniert das nicht.
    Zumindest nicht an klaren Gewässern.
    Ich benutze auch ab und an mal mein Stahl-C-Rig aber dass ist doch ziemlich selten.
    Vor allem in meinem Hausgewässer benutze ich eigentlich nur Fluorocarbon als Vorfach.
    Die Hechtgefahr ist doch ziemlich gering. Aber in letzter Zeit fische ich halt mit Titan.
     
  6. fubar

    fubar Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    198
    Likes erhalten:
    0
    Flexonit kringelt viel zu schnell auf. Titan ist da wirklich das Mittel der Wahl.
     
  7. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.131
    Likes erhalten:
    59
    Wie verbindest du das Titan mit dem FC und den Haken? Wäre für mich doch sehr interessant, da doch ab und zu Hecht beißt, und ich einen besseren vor wenigen Tagen verangelt habe, blöd für mich, und für den Fisch.
     
  8. Creeper550

    Creeper550 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Themen:
    17
    Beiträge:
    377
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Herne
    Ich habe bei meinem letzten Hollandtrip zuletzt mit gequetschtem Haken am Hardmono C-Rig ( C-Rig Stopper auf dem HM ) geangelt. War überhaupt kein Thema. Wobei man sagen muss mit Ködern 4-6" und Haken 2/0-4/0. Wie das bei kleineren Ködern aussieht kann ich dir nicht sagen.
     
  9. darula

    darula Nachläufer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    0
    Ich hab meist 6" Würmer drauf...Kleiner geh ich meistens nicht! Würde also passen. Na, dann werd ich heute mal losprobieren. :wink:
     
  10. fubar

    fubar Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    198
    Likes erhalten:
    0
    Grinner als Schlaufe oder auch Weltausstellungsknoten. Fuer ungeuebte ist quetschen(0er Huelse) ne gute Alternative.
     

Diese Seite empfehlen