1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Brodelndes Wasser

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von fischermann, 2. Juli 2003.

  1. fischermann

    fischermann Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    10. Januar 2003
    Themen:
    4
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lichtenau (PB)
    <FONT size=2>eben noch am wasser sitz ich jetz schon wieder am computer. zusammen mit nem kumpel war ich bei uns am vereinsgewässer. ich konnte auch einen fast ordentlichen 25er fangen und noch ein paar handlange.</FONT></P>


    dabei ist uns was interessantes aufgefallen: immer wenn viele kleine rotaugen aus dem wasser sprangen, gab es gute bisse und einige größere barsche (so 30cm) sind auch hinterher gekommen, war das jetzt zufall oder haben wir direkt zwischen den jagenden fischen geangelt, dann könnte es ja mit ner köderfischmontage ganz gut gehen. vorausgestzt man angelt dort, wo das wasser brodelt. was habt ihr für erfahrungen gemacht?</P>
     
  2. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.530
    Likes erhalten:
    796
    Ort:
    Berlin, Germany
    klar haben da die barsche gejagt. dann funktioniert es eigentlich immer gut. die sind dann wie im rausch. geht auch mit spinnern oder gummi. köfi funktioniert auch. ist aber keine pflicht.
     
  3. fischermann

    fischermann Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    10. Januar 2003
    Themen:
    4
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lichtenau (PB)
    ich hab es heute mal mit spinnern und 2-3cm langen köfis probiert, aber die springenden kleinfische waren bei dem wind einfach nicht auszumachen.

    in den nächsten tagen wird das wetter hoffentlich wieder n bisschen ruhiger, momentan könnte man es vielleicht mal auf zander probieren, das wasser ist jetzt richtig schön trüb.

    @jd: ich aboniere auch den raubfisch, klasse artikel! leider darf man bei uns weder boot noch wathose benutzen, aber ich werd es in den nächsten tagen mal mit weiten würfen an die bäume versuchen.
     
  4. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.530
    Likes erhalten:
    796
    Ort:
    Berlin, Germany
    danke für das lob! ich wünsch dir, dass es klappt. aber wie gesagt, gibt es da zwei probleme: 1. evtl. gehen die würfe ins holz und 2. muss der köfi bewegt werden, sonst wird´s nix mit dem großen abräumen. wenn du ihn aber ohne stippe bewegen willst, ziehst du ihn vom geäst weg.

    tipp: schleich dich mit der stippe von hinten an und fische seitlich vom holz. müsste auch klappen. viel glück!
     

Diese Seite empfehlen